#11  
Alt 28.06.2006, 10:35
Oswald Helm Oswald Helm ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 58
RE: adlige abstammung

Zitat:
Original von bongolit
Hi Gudrun,
wollte noch nachtragen:
Man sollte nicht auf die falsche Fährte verführt werden, denn leider ist das so, dass viele Menschen einfach behaupten, mit irgendeinem Vorfahren verwandt zu sein, die auf die Nachkommen Karl d. Gr. zeigen sollten. Leider kenne ich inzwischen einige Ahnenlisten, die eindeutig falsch sind!
Wer seine Voreltern also nicht belegen kann, sollte sich hüten, eine adelige Verwandschaft in seine Ahnenreihe einzubauen! Und wer nur Abkömmlinge einer angeheirateten Frau eines Karl-Nachkommen, die sich wiederverheiratete mit einem anderen "Nicht"-Karl-Abkömmling, der hat mit Karl d. Gr. nichts zu tun!
Aber das weißt Du ja auch wohl selbst alles, oder?
Gruß
bongolit
100 Punkte für bongolite - du hast die sache zielsicher und kompetent auf den punkt gebracht!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.03.2007, 02:51
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Gudrun,

ich fand Deine Behauptung vom letzten Jahr ganz witzig und interessant, da das "Gerücht" in meiner Familie auch grasiert, daß es so sei.

Viele Wege führen nach Rom und ich habe tatsächlich mehrere direkte Linien zu K.d.G. im Stammbaum - mit Quellen usw. - recherchiert.

Wen die Datenbank und die Linien interessieren, dem kann ich sie zukommen lassen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.03.2007, 00:10
Andreas G Andreas G ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2006
Beiträge: 106
Standard

Adel hab ich schon unter meinen Vorfahren. Allerdings ist das kein Hochadel, also gibts auch keine große Chance auf eine - belegbare - Nachkommenschaft von Karl dem Großen. Man sollte nicht denken, dass das Erforschen einer adeligen Linie immer einfacher ist, als das Erforschen einer nicht-adeligen. Bei mir hat es einige Jahre gebraucht um den Adel weiter zurück zu verfolgen als meine ältesten Bauernlinien. Allerdings ist die Erforschung der Nachkommenschaft Dank der nötigen, aber in sich nicht widerspruchsfreien, Literatur relativ einfach, wenn man ersteinmal ein bestimmtes Level erreicht hat. Und dennoch, trotz Lieratur, die Nachkommenbäume meiner Bauern und Handwerker sind immer noch größer als die des Adels
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.08.2007, 19:12
ahnenforscher007 ahnenforscher007 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Beiträge: 12
Standard RE: adlige abstammung

Hey!
Ich bin bereits (leider nur indirekt bisher) mit Karl dem Großen verwandt und konnte es bis ins Jahre 582 n.Chr. zum Arnulf von Metz zurrückverfolgen...
Darüber hinaus habe ich noch die Verbindung bis zu einem "Pharamund" (350 n.Chr.) , allerdings ist die Verbindung nicht unbedingt richtig, da man zu diesem Zeitpunkt fast keine Vorfahren aufschreibt :P

Deswegen versuche ich nun, alle Nachfahren von Karl dem Großen, bzw. Arnulf von Metz in meine alte Kiste einzujodeln und später ins Internet zu stellen. Bei seinen Nachfahren findet man übrigens sehr viele prominente Leute, wie zum Beispiel Franklin D. Roosevelt, Liz Taylor, Carrie Fisher, Paris Hilton, usw...

Habe sogar den Nachnamen Shakespeare gefunden.

Bitte schreibt mir also so weit wie es geht alle möglichen Nachfahren von Karl dem Großen, wenn ihr welche wisst.

Schonmal größten Dank
lukas
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.08.2007, 20:01
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Lukas,

sei herzlich willkommen im Forum. Du bist ja der reinste Promijäger .

Ich habe Dir schon im Promi-Unterforum geschrieben, wo die Nachfahren von Karl dem Großen zu finden sind. Sie sind alle schön aufgelistet und man braucht eigentlich nur noch seine Verbindung zu einem der vielen aufgeführten Leute zu suchen, der Rest geht dann sozusagen auf dem "Kettenweg".

Mit dieser Datenbank kannst Du dann das ganze Netz absuchen und wirst sicher unzählige Nachfahren ausfindig machen können, die ihre Ahnen ins Netz gestellt haben. Bei Google einfach Name und Genealogie eingeben, dann wirst Du staunen. Ob Du über alle diese Leute dann tatsächlich noch eine HP machen willst ? Und wenn Du, wie Du schreibst, auch Leute mit einbeziehst, die nicht direkte Nachkommen sind, sondern Nebenlinien, dann würde ich mal schätzen, kommst Du auf einen sehr hohen Prozentsatz in der Bevölkerung. Ergibt Dein Projekt dann überhaupt noch einen Sinn? Entweder man ist Nachkomme oder nicht.

Dass man bei der Ahnenforschung auch in die Nebenlinien schaut, bringt schon Sinn, sie sind oftmals der Schlüssel, um in seiner eigenen Linie weiter zu kommen, denn manchmal ist man eben auch auf die Taufpaten usw. angewiesen. Zur Ahnentafel gehören sie aber nicht. Sie sind nunmal keine Vorfahren.

Und da Du es mit der Quellenlage nicht so tragisch nimmst, kann ich Deiner Sammlung auch noch solche "Spaßgenealogien" bis zu den Pharaonen und Adam und Eva liefern. Nur, sowas sollest Du wahrlich nicht ins Netz stellen .

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.08.2007, 20:09
ahnenforscher007 ahnenforscher007 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Beiträge: 12
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Hina!
Eigentlich nehme ich es schon ernst
Aber du hast recht, das bis zu diesem Pharamund ist wirklich unwahrscheinlich aber hat allerdings nichts mit Spaßgenealogie zu tun.
Ich habe die Daten von gedbas.genealogy.net, habe sie mir aber nicht notiert, weil es eben schwachsinnig wäre.
Ich bin schon froh, dass ich eine sicher Linie bis zu Arnulf von Metz herausgefunden habe, und deswegen fahre ich trotzdem mit meinem Projekt fort...

cu,
lukas
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.08.2007, 20:56
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Lukas,

ich wollte Dir ja auch den Spaß nicht verderben .

Die Genealogie der Pharaonen stammt letztendlich übrigens aus einer Quelle, wo sich Akademiker den Spaß gemacht haben, zu ergründen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es stimmen könnte !. Letztendlich ist sie im Netz gelandet. Wer die Adam-und-Eva Genealogie erstellt hat, weiß ich auch, er hat sie mir direkt geschickt aber eben auch mit einem Augenzwinkern. So eine Genealogie gibts übrigens auch bis Mohamed, die auch in die Kategorie passt. Deshalb Spaßgenealogie.

Als gesichert kann man übrigens die Genealogie von Arnulf von Metz nicht nennen. Die Quellenlage ist äußerst dürftig. Einbezogen ist auch Karl der Große. Aber das ist ein weites Feld .

Viele Grüße und viel Erfolg, das wird harte Arbeit
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.08.2007, 21:29
ahnenforscher007 ahnenforscher007 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Beiträge: 12
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Hina,
ja da hast du natürlich Recht. Das wird eine Menge Arbeit, auch wenn es so ziemlich unvorstellbar ist, einen kompletten Stammbaum von diesem Karl dem Großen anzufertigen, ist es nicht unmöglich, nicht wahr?
Höchstwahrscheinlich braucht man dafür einen Aufwand von mehreren Jahren, aber ich denke, ich beende jetzt erstmal meine Arbeit der Lessings und beginne mit der des Karl dem Großen...
Es ist zwar fast unmöglich, aber man versucht natürlich, was man kann...

cu,
lukas
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.08.2007, 21:38
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Lukas,

wenn man dafür nur ein paar Jahre bräuchte, dann wäre es ja harmlos . Na, mal sehen, was Du so zusammentragen kannst. Das Problem ist übrigens, dass sich die wenigsten heute lebenden Nachfahren namentlich im I-Net wiederfinden wollen - ich gehöre u.a. auch dazu. Und so wirst Du im Netz eher Daten finden, die zwar recht weit in die heutige Zeit gehen aber die letzten Generationen unkenntlich gemacht sind.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.08.2007, 21:40
ahnenforscher007 ahnenforscher007 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Beiträge: 12
Standard RE: adlige abstammung

Hallo Hina,
ja, das ist ein wirkliches Problem, natürlich werde ich nicht alle auftreiben können, aber ich denke, ein paar tausend kommen da wohl zusammen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cronewett Abstammung von Kronawitter/Kronewetter? Roland Bayern Genealogie 5 02.09.2012 19:56

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:38 Uhr.