#1  
Alt 18.06.2007, 14:30
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.649
Ausrufezeichen von Eichen

Der hessen-kasselische Offizier Caspar Aich/Eich/Eiche/Eichen wurde wahrscheinlich am Ende des Dreißigjährigen Krieges von Landgräfin Hedwig Sophie geadelt. Besteht eine Chance, Näheres zu erfahren?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.06.2007, 01:19
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: von Eichen

Hallo,

es könnte sich evtl. um den Leutnant Caspar von Aichen handeln.

Er entstammt einer alten Adelsfamilie aus Cöln. Der Adel wurde von Kaiser Maximilian I. verliehen. Die Linie v. Aich/Aichen starb in der ersten Hälfte des 17. Jh. aus.

Es gab noch eine alte Adelsfamilie v. Eich aus der Eifel, die allerdings in der ersten Hälfte des 15. Jh. ausstarben.

Außerdem gab es noch ein weiteres altes bergisches Adelsgeschlecht von Eichen mit Beinamen Heumar.

Diese Familien waren alle nicht miteinander verwandt.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.06.2007, 08:24
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.649
Standard Caspar von Aich bzw. von Eichen

Hallo Hina,

herzlichen Dank, dass Du die von Aich ins Spiel bringst! Ein Sohn von Caspar, Georg von Eichen, wurde 1640 tatsächlich im Erzstift Köln geboren, nämlich in Speckswinkel!

Falls das bergische Geschlecht v. E. evangelisch war, käme es aber auch in Frage! -

Ich sollte mich vermutlich mal an das Stadtarchiv Köln wenden!

Mit besten Grüßen
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.06.2007, 13:55
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Caspar von Aich bzw. von Eichen

Hallo Wolfgang,

das Erzstift Köln deutet nicht gerade auf evangelisch hin. Dort hatte ja Erzbischof Hermann vergeblich versucht, die Lehren Luthers einzuführen.

Falls Du noch weitere Nachfahren des gesuchten Caspar kennst? Ein Sohn von Caspar von Aichen hieß Adolph. Mit ihm erlosch dann die Linie.

Hast Du schon mal Einblick in das "Genealogischen Handbuch des Adels" nehmen können? Da steht zu diesen Geschlechtern etwas drin. Ich habe die Bände allerdings nicht vorliegen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.06.2007, 18:41
Joachim v. Roy Joachim v. Roy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2007
Beiträge: 787
Standard v. AICH(EN) - v. EICH(E)(N)

Hallo,

der Hinweis auf das „Genealogische Handbuch des Adels“ ist irrig, denn dort werden Familien namens v. AICH(EN) bzw. v. EICH(E)(N) nicht genannt. Lediglich in den alten „Gothas“ (hier in den 1849 bis 1865 erschienenen Freiherrenbänden) findet sich die Genealogie einer aus der Grafschaft Mark (Hattingen a.d. Ruhr) stammenden – katholischen - Familie AICHEN, aus welcher der Sekretär beim niederösterreichischen Landmarschallgericht Dr. jur. utr. PETER AICHEN stammte, der am 18. Februar 1666 in den erbländisch-österreichischen Ritterstand erhoben wurde und der 1674 das Gut Inzersdorf in Niederösterreich besaß. - 1816 wurde das Geschlecht in den österreichischen Freiherrnstand erhoben.

Freundliche Grüße vom Rhein
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.06.2007, 01:36
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: v. AICH(EN) - v. EICH(E)(N)

Danke für den Hinweis. Ich hatte tatsächlich versehentlich ins Inhaltsverzeichnis des "Handbuches der bürgerlichen Geschlechter" gesehen. Die dort verzeichneten von Aich und Eichen sind dann eher nicht auf die o.g. alten Adelsgeschlechter zurückzuführen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.