#1  
Alt 30.03.2006, 16:33
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ausgestorbene Berufe

Hallo,

heute fand ich in einem Buch den Beruf des Tabakspinners, den es meines Wissens nicht mehr gibt.

Tabakspinner
Die Tabakspinner verwoben die Tabakblätter mit einer dem Spinnrat ähnlichen Vorrichtung zu Strangtabak.

Kennt Ihr auch solche außergewöhnliche und ausgestorbene Berufe?

Viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2008, 23:43
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard

Ich kenne den Beruf des Treidlers,Sie zogen mit Pferdegespanne die Schiffe über Treidelpfade den Rhein Stromauf.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.09.2008, 17:49
Maresch Maresch ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: NRW
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von anika123 Beitrag anzeigen
Ich kenne den Beruf des Treidlers,Sie zogen mit Pferdegespanne die Schiffe über Treidelpfade den Rhein Stromauf.
Zur Ergänzung: Auch an der Elbe und anderen Flüssen, bekannt auch an der Wolga!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.2008, 18:15
Benutzerbild von Sabine1972
Sabine1972 Sabine1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 607
Standard

Hallo!

Ich habe gerade einen neuen Beruf in meiner Ahnenreihe entdeckt, der mir unbekannt war: Weißbüttnermeister! Dies ist ein Faßbinder für kleine Gefäße!

Grüße

Sabine

PS: Ich wohne in der Nähe des alten Ludwigskanals. Dort gab es früher Treidler, und es gibt immer noch ein Treidelboot, das manchmal eingesetzt wird (von Pferden gezogen!)
__________________
Suche / Forsche: Rauber (Tholey), Meiser (Merchweiler), Hol(t)z, Recktenwald, Becker (Saarland), Reck, Riedel, Raffelt, Gonschior (Oberschlesien), Geelhaar / Gelhar / Gelhaar (Coburg, Mehltheuer (Sachsen)), Matthes (Oberwohlsbach), Kelch (Eishausen), Amberg (Gleicherwiesen), Hopf (Heubach), Stiegler / Stigler
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.09.2008, 18:31
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.076
Standard

Hat schon jemand mal vom Beruf Landgaffe (an anderer Stelle auch Geffer) gehört ? Da fällt sogar Krünitz und dem Grimm`schen Wörterbuch nichts dazu ein.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2008, 01:42
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard

ich habe einen zeller , das war ein bauer der ein paar zeller land bestellte
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.11.2009, 15:52
Werber Werber ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2009
Beiträge: 2
Standard

Anfrage:
Was ist ein Bodenarbeiter?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.2009, 16:56
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Hallo,

jetzt habe ich schon einige Seiten durchsucht, aber den Beruf des "Schlechter" nicht gefunden.

Ist das gleich zu setzen mit einem Schlachter?

LG
Steffi
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.11.2009, 17:29
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: München
Beiträge: 1.032
Standard

Hallo Steffi,

im Krünitz (http://www.kruenitz1.uni-trier.de/) gibt es zwei Möglichkeiten für Schlechter:

- Schlechtfärber (=Schwarzfärber) oder
- Schlächter (=Metzger).

Es scheint sich also wirklich um einen Fleischer zu handeln...

Liebe Grüße
Anton
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.11.2009, 22:30
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Vielen Dank für die Antwort.

LG
Steffi
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.