Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2021, 20:37
Dignus est intrare Dignus est intrare ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2020
Beiträge: 46
Standard Recherchemöglichkeiten über einen möglichen Kriminalfall

Ich habe heute die Sterbeurkunde eines Vorfahrens gefunden welcher wahrscheinlich eines unnatürlichen Todes gestorben ist. Auf der Todesurkunde wird vermerkt, dass Friedrich Wilhelm Krumm am 29. Mai 1908 um 7:45 Uhr in der Lichtenberger Straße 18 (nicht der Wohnort) in Berlin-Friedrichshain "Tod aufgefunden worden ist". Der Anzeigende ist hier "der Polizei Präsident von Berlin". Welche Möglichkeiten bestehen nun um herauszufinden ob es sich um einen Kriminalfall handelt? Und wenn ja besteht die Möglichkeit die bei den Ermittlungen angefertigten Akten einzusehen?
Grüße Dignus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 40087_prep523_000746-00148.jpg (252,9 KB, 56x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.2021, 00:57
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 702
Standard

Hallo Dignus,

sollte es sich wirklich um einen Mordfall handeln, sollte man in den Akten der Berliner Mordkommission suchen.

Die gesamte Überlieferung des Polizeipräsidiums Berlin wurde 2001 vom Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam
an das Landesarchiv Berlin übergeben.
Der Teilbestand "Zentralkartei für Mordsachen und Lehrmittelsammlung" bildete den
Titel "Pr.Br.Rep. 30 Berlin C Tit. 198 B (Mordkommission)".

Laufzeit: (1847 -) 1852 - 1946 (1950)
Benutzung: Datenbank, Findbuch

http://www.content.landesarchiv-berlin.de/php-bestand/
Als Suchbegriff hier "Mordsachen" eingeben.

Bei dieser pdf handelt sich um *Auszüge aus einem Findbuch* des Berliner Landesarchivs:
http://www.14641-bredow.de/aprbrrep030-03.pdf


War es aber ein Mord?

In der Lichtenberger Straße 18 (Findort) gab es den Bierverlag Jargow&Raebel.
Der junge Mann war als Bierkutscher wohl somit an seiner Arbeitsstelle.
Warum sollte er dort am Freitagmorgen beim Verladen von Bierfässern ermordet worden sein?
Für mich hört es sich mehr nach einem Unfall / Herzattacke an.
__________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Liebe Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2021, 16:01
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 294
Standard

Hallo Dignus,

Du kannst die Sammelakte hierzu beim Landesarchiv Berlin anfordern.
Vielleicht steht im Totenschein mehr dazu.


Er war laut Sterbeurkunde evangelisch.
Du kannst also auch in den Kirchenbüchern bei Archion fündig werden.

Die Polizei wurde und wird auch heute noch hinzugezogen, wenn jemand auf der Straße tot aufgefunden wurde.
Es muß nicht zwingend ein Verbrechen dahinter stehen.
Aber es kann nie schaden, alle Quellen auszuschöpfen...

Viele Grüße

Zetteltante
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2021, 17:57
Dignus est intrare Dignus est intrare ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.09.2020
Beiträge: 46
Standard

Vielen Dank für die Hilfe
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.01.2021, 19:46
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.813
Standard

Hallo

Du könntest noch alte Zeitungen aus den Tagen und Wochen nach dem Tod suchen. Wenn es wirklich Mord war, hätten die Zeitungen doch bestimmt darüber berichtet.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2021, 12:26
Niene Niene ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2013
Beiträge: 189
Standard

Mein Opa wurde 1967 ermordet (aber in Bochum), habe die Polizei angeschrieben und die Staatsanwaltschaft, die hatten nichts mehr. Das Archiv auch nicht (außer Sterbeurkunde).

Ich bin dann aber auch über alte Zeitungen an die Lösung gekommen. :-)

MfG

Geändert von Niene (28.01.2021 um 12:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.