Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.10.2018, 14:58
1103ochim 1103ochim ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 171
Standard Namensänderung im Stammbaum

Hallo,
wie handhabt ihr es in eurem Stammbaum. Frau heiratet einen eurer Ahnen.
Welchen Namen verwendet ihr: ihren Geburtsnamen bis zur Heirat und dann den Familiennamen des Mannes??
Achim
__________________
Tschüß Achim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.10.2018, 15:00
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 3.720
Standard

Hallo,
nur Ersteres ohne DANN.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.10.2018, 15:08
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 293
Standard

Hallo
Was versteht man denn unter Stammbaum? Die Grafik oder einen Online-Stammbaum?
Malte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.10.2018, 15:39
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.650
Standard

Hallo,

alle Personen werden normalerweise immer unter ihrem Geburtsnamen geführt, egal ob in einer Grafik oder einem Online-Stammbaum!
Das wär ja ein schönes Namensdurcheinander, wenn jemand wie z.B. Liz Taylor 8x geheiratet hat!

Ausnahme wäre ein adoptiertes Kind, die erhalten ja eine neue Geburtsurkunde mit dem Namen der Adoptiveltern. Der tatsächliche Geburtsname steht dann nur noch in der Abstammungsurkunde und im Register. Hier würde ich beide Namen irgendwie ( Schrägstrich oder Klammern - ich hatte es noch nicht) aufnehmen.

Auch bei Kindern, die nachträglich durch Heirat der Eltern legitimiert werden und danach meist unter dem Namen des Vaters auftauchen, belasse ich es beim Namen, welcher im Geburts-/Taufeintrag steht.

Vermerkt werden aber natürlich alle Namen!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.10.2018, 17:56
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 293
Standard

Zitat:
Zitat von 1103ochim Beitrag anzeigen
Welchen Namen verwendet ihr: ihren Geburtsnamen bis zur Heirat und dann den Familiennamen des Mannes??
Mich hätte es trotzdem interessiert wie man auf diese Fragestellung kommt. Aber gut, dann irgendwann auf ein Neues!
Malte
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.10.2018, 18:03
1103ochim 1103ochim ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 171
Standard

Gerad erst wieder am PC und kann jetzt erst antworten. ich habe bei ancestry einen Stammbaum angelegt.
__________________
Tschüß Achim
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.10.2018, 18:03
1103ochim 1103ochim ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 171
Standard

Vielen Dank an euch!
__________________
Tschüß Achim
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.10.2018, 18:38
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.650
Standard

Hallo Achim,


auch da immer den Gebutsnamen nehmen!


Stell Dir mal vor ich suche Maria Amalia Himmelsstürmer. Ich weiß nur, daß sie 1x verheiratet war, mit Herrn Meier.
Du weißt, daß sie 3x verheiratet war, mit Herrn Meier, Herrn Müller und Herrn Schmidt.
Wie soll ich denn nun in Deinem Stammbaum die Maria Amalia finden, wenn sie dort zwischenzeitlich Schmidt heißt?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.10.2018, 18:52
1103ochim 1103ochim ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 171
Standard

Ja, das verstehe ich und hatte früher fragen sollen. Beim Eintrag meiner Ahnen, die mit Stammbäumen anderer verschmolzen sind, ist mir aufgefallen, dass aber User bei ancestry es eben sic machen, dass der "Eingeheirateten" der Familiennamen des männlichen Ahnen verabreicht wurde. Das machte mich stutzig.
Achim
__________________
Tschüß Achim
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.10.2018, 19:00
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 249
Standard

Hallo Achim,

immer Geburtsname, auch wenn ich immer wieder Verwandten bei der Durchsicht der Stammbäume erklären muss, dass ich die Geburtsnamen verwende und nicht die Ehenamen.
Bei Männern, die in den Hof der Frau einheiraten (kam in Westfalen häufiger vor), führe ich des Namen als "Vorname GeburtsFN gt EheFN", weil diese Männer häufig im KB nur als "Vorname EheFN" auftauchen und nur der GeburtsFN dann auch zu Verwirrungen führen könnte.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:58 Uhr.