Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2022, 02:05
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 5.443
Standard Sohn und Söhnlein

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1626



Hallo zusammen!

Einem mutmaßlichen Vorfahren starben in der Pestepidemie 1626 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ein "Sohn" und ein "Söhnlein". Gab es damals eine Definition für diese Begriffe in Bezug auf das Alter? Ab wann wurde das Söhnlein zum Sohn? Anläßlich der Konfirmation vielleicht?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2022, 02:09
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 4.013
Standard

ich würde meinen, alles was schon arbeiten konnte, war ein sohn, was behütet werden musste, war ein söhnlein, säugling, baby oder kleinkind.
__________________
freundliche grüße
sternap
ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.08.2022, 02:17
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 5.443
Standard

Vielen Dank für die einleuchtende Antwort! Dann wird die Konfirmation als Grenze vielleicht etwas zu spät angesetzt sein.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2022, 02:24
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 3.159
Standard

Hallo consanguineus:


Dies ist zugegebenerweise ein Jahrhundert später, aber dem Johannes Himmelmann in Frankenberg (lutherisch) starb in 1737 ein Söhnlein (2 Jahre alt) und in 1740 ein Sohn (12 Jahre alt und noch nicht konfirmiert: "Daniel Himmelmann, Johannes Himmelmanns Sohn, ein Schulknabe ... im 13ten Jahr seines Alters"). Da glaube ich gab es keine feste Regel, wer schon Sohn und nicht Söhnlein war.


VG


--Carl-Henry

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2022, 08:06
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 4.013
Standard

hier wird ein achtjähriger zum sohn des richters, das geschwisterchen ist ein söhnlein.


ein fremdes baby wird allerdings auch als sohn bezeichnet, es ist 12 wochen alt.
https://books.google.at/books?id=rsV...20sohn&f=false
__________________
freundliche grüße
sternap
ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.08.2022, 09:44
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 5.443
Standard

Guten Morgen!

Im mir vorliegenden Falle wäre das "Söhnlein" (*1619) sieben Jahre alt gewesen. Zumindest habe ich keine spätere Geburt in dieser Familie gefunden. Der "Sohn" (*1615) könnte elf Jahre alt gewesen sein. Allerdings beginnen die KB 1614, so daß da noch verschiedene Söhne versteckt sein können. Bei der Taufe haben die Kinder noch Namen. Bei der Beerdigung 1626 leider nicht mehr, was die Zuordnung nicht gerade erleichtert.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.08.2022, 10:17
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 4.013
Standard

ich glaube nicht, dass bei der pest nahe genug gegangen wurde, um die toten kinder näher zu identifizieren, besonders wenn vorher die hälfte der erwachsenen gestorben war.
__________________
freundliche grüße
sternap
ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.08.2022, 10:22
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 5.443
Standard

Sternap, daß verstorbene Kinder keine Namen hatten, ist bei uns norddeutschen Protestanten eher die Regel als die Ausnahme. Noch lange nach 1626 und der Pest. Mitunter wird netterweise erwähnt, wie alt das Kind war, aber dann war der Pastor schon echt ein klasse Typ.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Ludolph ZUR MÜHLEN, Kaufmann in Bielefeld, * um 1650
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.08.2022, 10:34
Benutzerbild von Alter Mansfelder
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2013
Ort: Harzvorland
Beiträge: 4.570
Standard

Hallo consanguineus,

ich vermute, dass Du keine befriedigende Antwort auf Deine Frage bekommen wirst. Es wird zu sehr auf das persönliche Gefühl, die Einstellung und die Gewohnheiten des Schreibers angekommen sein, ob das verstorbene Kind nun eher als "Sohn" oder als "Söhnlein" zu betrachten war.

Von einer zeitgenössischen Definition habe ich noch nichts gehört. Und selbst wenn es sie gegeben hätte: Hätte sich jeder daran gehalten? - Beispiel: Jede Ortslage ist grundsätzlich als 50er-Geschwindigkeitszone definiert; nur: Hält sich auch nur einer ganz exakt daran?

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.08.2022, 11:00
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 4.013
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Sternap, daß verstorbene Kinder keine Namen hatten, ist bei uns norddeutschen Protestanten eher die Regel als die Ausnahme.

in unserer verwandtschaft nannte eine familie die kleinste, lebensgefährlich krank gewesene, nach der verbesserung des zustandes niemals beim namen und tut es bis heute nicht.


in vorlesungen des professors erwin ringel auf der theologischen hochschule, erklärte er den angehenden priestern, wenn eltern eines oder mehrere ihrer kindlein (beinahe) verloren, schützen sie sich danach häufig vor einer zu engen bindung. an den zeugnissen aus vergangenen zeiten habe man man beobachtet, dass je größer die kindersterblichkeit war, sich die eltern desto distanzierter verhielten, bis die babys aus dem gröbsten heraus waren.
__________________
freundliche grüße
sternap
ich schreibe weder aus missachtung noch aus mutwillen klein, sondern aus triftigem mangel.
wer weitere rechtfertigung fordert, kann mich anschreiben. auf der duellwiese erscheine ich jedoch nicht.




Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.