Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.09.2021, 17:08
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.065
Standard Beruf des Vaters

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1902
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Metz
Namen um die es sich handeln sollte: STEUER Friedrich


Hallo,

Welches war der Beruf des Vaters vom Bräutigam bitte?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Steuer.jpg (122,4 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2021, 17:13
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 655
Standard

Hallo,



Eisenmeisters lese ich.


Gruß
Scriptoria
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2021, 17:20
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.065
Standard

Ich danke Dir Scriptoria. Das las ich auch, war aber nicht sicher.

Nun, eine 2. Frage: was war ein "Eisenmeister"?

Nach dem Grimm-Wörterbuch war es ein Synonym von "Kerkermeister" (Gefängniswärter).

Aber auf Geneanet sieht man "forgeron" (also "Schmied").
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2021, 17:32
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.926
Standard

Hallo

Ich höre den Begriff zum ersten Mal.
Das ist kein richtiger deutscher Begriff.

Vielleicht aus dem Französischen übersetztes maître de forges
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.09.2021 um 17:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2021, 17:36
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.793
Standard

Hallo Armand,

ich denke mal, dass es um 1900 in dieser Gegend den Beruf bzw. die Bezeichnung Kerkermeister wohl nicht mehr gegeben hat. Ich vermute daher, dass der Betreffende wohl so etwas wie Schmied gewesen sein wird.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.09.2021, 17:47
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 655
Standard

Hier ist der Eisenmeister erklärt:

"Ein Eisenmeister ist der Manager und normalerweise der Besitzer einer Schmiede oder eines Hochofens zur Verarbeitung von Eisen."


https://gaz.wiki/wiki/de/Ironmaster


Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (24.09.2021 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.09.2021, 17:49
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.926
Standard

Aber dort in der Gegend gab es doch Eisenindustrien. Möglicherweise war er dort zuständig für das Eisen.


Zitat:
Zitat von Scriptoria Beitrag anzeigen
Hier ist der Eisenmeister erklärt: ...
Das ist aber nur eine Übersetzung ins Deutsche, von "maître de fer", oder dem entsprechenden englischen Begriff.
Der Artikel wurde nicht deutsch geschrieben, sondern nur automatisch übersetzt.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.09.2021 um 17:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.09.2021, 17:51
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 1.161
Standard

Guten Tag

Hab ich auch noch nie gehört, aber Genwiki kennt es immerhin auch als Kerkermeister http://genwiki.genealogy.net/Eisenmeister.

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.09.2021, 17:52
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 12.361
Standard

Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
um 1900

Der Sohn wurde 1845 geboren. Vielleicht stammt die Berufsangabe des Vaters aus dem Taufeintrag des Sohnes.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.09.2021, 17:57
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.065
Standard

Ich danke Euch allen herzlich für Eure Hilfe.

Der Mann war kein berühmtes Mitglied seiner Gemeinschaft. Ich würde daher "maître de forge" ausschliessen.

Da ich auch "forgerons" (Schmiede) in seiner Familie und im selben Dorf gefunden habe werde ich dieser Übersetzung den Vorzug geben.
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.