Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.12.2013, 21:09
theodorus theodorus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 36
Standard

Hallo offer,
klappt jetzt insoweit, dass die Nachnamen übernommen werden. Taufdatum und Ort jedoch nicht. Soweit ich es erkennen kann, wurden bei mir alle Konstellationen des Ahnenschwunds gefunden und zwar jetzt rasend schnell. Das reicht noch nicht mal für einen Espresso .
Vielen Dank

@reinhard,
Taufe wird bei mir in der FTM-GEDCOM folgendermaßen erfasst:

1 BAPM = Anmerkungen
2 DATE = Datum der Taufe
2 PLAC = Taufort

Die Paten werden unter

1 EVEN = Name
2 TYPE = Paten m. bzw. w.

Gruß Theodorus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.12.2013, 09:38
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Hallo theodorus!

Es tut mir leid. Die Tatsache, daß die Taufen aus Deiner GEDCOM-Datei nicht
übernommen hatte ich leider vergessen zu berücksichtigen. Ich hatte mich nur
auf den Nachnamen "gestürtzt".
Ich habe das jetzt so eingebaut, daß zuerst auf "CHR" und dann auf "BAPM"
geprüft wird. Das bedeute aber auch, daß vorhandene "CHR"-Daten durch vor-
handene "BAPM"-Daten überschrieben würden. Ich gehe aber erstmal davon aus,
daß entweder der "CHR"-Tag oder der "BAPM"-Tag Verwendung findet und nicht
beide. Falls diese Annahme nicht zutrifft, biite kurze Meldung an mich, damit ich
das ändere.

Die korrigierte Version stelle ich gleich im ersten Posting ein.
Darin enthalten sind noch zwei weitere Tastenkombinationen für die Kekule-Liste.
Ist ein Eintrag farbig als "Ahnenschwund" markiert und der erste (grüne) Eintrag
ausgewählt, kann mit
[STRG][N] der dazugehörige nächste Eintrag angesprungen und mit
[STRG][P] der dazugehörige vorherige Eintrag angesprungen werden,
wenn ein weiterer (roter) Eintrag ausgewählt ist.
Wird mit der Maus oder den Pfeiltasten ein roter Ahnenschwundeintrag angewählt,
springt die Liste sofort zum dazugehörigen ersten (grünen) Eintrag.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.12.2013, 18:13
theodorus theodorus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 36
Standard

funzt
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.12.2013, 15:12
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Hallo!

Und nochmal eine neue Version.

Übernahme großer Listen in den Zwischenspeicher mittels [STRG][C] geht jetzt schneller.

Ich hoffe das Programm läuft so gut wie bei mir.
Sind schon Mängel bei der Ahnenschwunddarstellung aufgefallen?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.12.2013, 10:54
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Zitat:
Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
Für die fehlenden Taufen könnte es folgende Ursache geben:
Im GEDCOM-Standard sind für die Taufe unterschiedliche GEDCOM-Tags definiert, nämlich BAPM und CHR.
Das Programm Brother's Keeper z.B. generiert daraus die beiden Eingabemöglichkeiten "Taufe" und "getauft".
Die meisten Programme nutzen nur die Taufe mit dem GEDCOM-Tag CHR als Ersatz für fehlende Geburtsdaten, z.B. zur Altersberechnung oder in Ausdrucken.
Prüf doch kurz, welches Taufereignis in deinem GEDCOM-Export vorhanden ist.

Gruß,
Reinhard
BAPM- und CHR-Tag haben unterschiedliche Bedeutungen, die je nach Religion
und anderer Umstände genutzt werden (sollten).
Das BAPM-Tag (Batism) ist grundsätzlich für die Taufe gedacht. Jetzt muß aber
berücksichtigt werden, daß der GEDCOM-Standard von den Mormonen definiert
wurde/wird. Dort (und bei anderen) werden Kinder (bis ~8 Jahren) nicht getauft.
Ebenfalls berücksicht werden muß, daß der GEDCOM-Standard neben BAPM-
noch BARM-, BASM- und BLES-Tag definieren. Diese sind gleichbedeutend de-
finiert und werden je nach Religion genutzt.
Insbesondere in der evangelischen Religion wird die Kleinkindtaufe durchgeführt.
Für diesen Fall wird meistens der CHR-Tag (Christening) genutzt. Beachtet wer-
den muß hier aber, daß der GEDCOM-Standard CHR identisch zu BIRT definiert.
Bei der tatsächlich vorhandenen Bedeutung der Tags muß also auch immer die
Herkunft der Quelle (GEDCOM-Datei) beachtet werden.

Weitere Info:
http://en.wikipedia.org/wiki/Baptism
http://en.wikipedia.org/wiki/Infant_baptism
http://www.daubnet.com/ftp/gedcom-551-deutsch.pdf
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.12.2013, 22:41
Benutzerbild von Sir Michael
Sir Michael Sir Michael ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2013
Ort: Bad Rappenau
Beiträge: 83
Ausrufezeichen Bug Report

Moin Offer,
ich bin noch nicht dazu gekommen, das Programm eingehend zu testen, jedoch fiel mir bereits beim Einlesen der GEDCOM-Datei eine *hust* Programmunschönheit auf.
Vorweg: Ich arbeite mit Ages 2.04. Dieses speichert bei Angabe mehrerer Namen den Geburtsnamen zuerst und anschließend z.B. Ehenamen, Varianten, Aliase et c. etwa wie folgt:
Zitat:
0 @I84@ INDI
1 _UID D5B46FE4D8956745AF7192440DAC731E0000
1 NAME Maria Elisabeth /Bäckert/
2 GIVN Maria Elisabeth
2 SURN Bäckert
1 NAME /Walter/
2 SURN Walter
2 TYPE married
1 REFN VI 109
1 SEX F
Wie man sieht, kommen die Ehenamen ohne Vornamen daher, bei Ages kann man - das ist auch richtig so - gar keine eingeben, da sie sich nunmal nicht ändern, wenn man heiratet.

Irritierenderweise wertet Dein Programm nur den letzten eingelesenen Namen aus, wobei der gewünschte aussagekräftige der jeweils erste wäre. Als Folge davon haben alle verheirateten Frauen - ca. 49% meiner Ahnenreihe - in der Liste keine Vornamen mehr.

Optimierungsvorschlag 1: Nach Einlesen des 1. NAME-Tags alle weiteren überspringen -> Geburtsname wird angezeigt.

Optimierungsvorschlag 2: Nach Einlesen des 1. NAME-Tags alle weiteren GIVN überspringen - (letzter) Ehename wird angezeigt. (Etwas suboptimal, falls noch Aliase oder Varianten folgen.)

Gruß, Michael
__________________
Suche nach Familien Tödt aus Hohenaspe / SH und Quolfinger von Steinsberg aus Böhmen, Österreich, Deutschland
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.12.2013, 14:42
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Hallo Michael!

Dein Beispiel zeigt mir, daß offenbar von Ages 2.0 auf Ages 2.04 etwas geändert wurde
und daß die einzelnen Programme eine sehr große Varianz in der Handhabung des
GEDCOM-"Standards" zeigen.
Ich habe eine mit Ages 2.0 erstellte GEDCOM-Datei zum Testen benutzt.
Darin werden, wie ich es auch erwartet hatte und wie es auch in den anderen, mir zur
Verfügung stehenden Dateien der Fall ist, weitere Verbindungen (und damit mögliche
[Nach-]Namenänderungen) über den FAMS-Tag geregelt.

Beispiel:
Zitat:
0 @I2766@ INDI
1 _UID C41472FAE27011458170B0A452DB27490000
1 NAME Lisebeth /OELTJEN/
2 GIVN Lisebeth
2 SURN OELTJEN
1 SEX F
1 FAMC @F300@
2 PEDI birth
1 FAMS @F523@ <-- Verbindung 1
1 FAMS @F520@ <-- Verbindung 2
Im INDI-Sub-Tag NAME werden normalerweise folgende Tags eingesetzt:
GIVN
SURN
NSFX
SPFX
NICK

In der deutschen Übersetzung des Entwurfs zum GEDCOM-Standard 5.5.1 habe ich
auch keinen Hinweis gefunden, daß in der INDI-Struktur der NAME-Tag mehrfach
erscheinen darf.
Könntest Du mir eine (Pseudo-)GEDCOM-Datei mit einigen Einträgen zum Testen zur
Verfügung stellen?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.12.2013, 18:32
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard Neue Version

Hallo!

Ich habe eine neue Version des Programmes hochgeladen.
Zu finden ist es wie immer im ersten Beitrag dieses Threads.
Bedienungsanleitung liegt bei.

Frohe Weihnacht wünscht

offer
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.12.2013, 11:14
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 949
Standard

Zitat:
Zitat von Sir Michael Beitrag anzeigen
Moin Offer,
ich bin noch nicht dazu gekommen, das Programm eingehend zu testen, jedoch fiel mir bereits beim Einlesen der GEDCOM-Datei eine *hust* Programmunschönheit auf.
...
Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
...
Könntest Du mir eine (Pseudo-)GEDCOM-Datei mit einigen Einträgen zum Testen zur
Verfügung stellen?
Kein *hust* Interesse an der Behebung der *hust* "Programmunschönheit"?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 29.12.2013, 15:18
Benutzerbild von Sir Michael
Sir Michael Sir Michael ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2013
Ort: Bad Rappenau
Beiträge: 83
Standard Weihnachtsferien

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Kein *hust* Interesse an der Behebung der *hust* "Programmunschönheit"?
War über die Tage bei meiner Sippe im Norden Ich schicke eine GED mit ein paar Vorfahren, wenn ich eine PN mit Deiner eMail-Adresse bekomme, anscheinend kann man keine PNs mit Anhang machen...

Gruß und Gut Code
Michael
__________________
Suche nach Familien Tödt aus Hohenaspe / SH und Quolfinger von Steinsberg aus Böhmen, Österreich, Deutschland

Geändert von Sir Michael (29.12.2013 um 15:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahnenschwund , gedcom , genealogy , implex , kaum , kekule , liste , mehr , offer , programm

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:45 Uhr.