Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.11.2017, 22:35
Markus Frey Markus Frey ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 6
Standard Kriegsgefangener Brite des 1.WK

Hallo!
Ich habe eine englische Lebensgefährtin und wir sind auf der Suche nach Informationen über den Vater ihres Vaters. Dieser ist 1918 in Gefangenschaft geraten, ist über Kassel, Mannheim, Heidelberg und Singen nach Baden-Baden gekommen, wo er dann mindestens 1 Jahr lang gewesen sein muss. Dann verliert sich jedoch die Spur. Wir wissen das Geburtsdatum (wobei dieses, wie damals üblich um am Krieg "teilnehmen" zu dürfen gefälscht gewesen sein muss), den Todestag und eben das es ein Gefangenenlager in Baden-Baden gewesen sein muss. Gibt es irgendeine Stelle wie Einwohnermeldeamt oder dergleichen, wo man eventuell etwas herausfinden kann? Sollte er in BB geblieben sein, muss er ja irgendwann gemeldet gewesen sein und zwischen 1918 und Todestag lagen mehr als 60 Jahre.Gibt es sonstige Anlaufstellen, Informationsmöglichkeiten? Ich wäre für jeden Hinweis für ein WEiterkommen dankbar.
Mit freundlichem Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.11.2017, 23:47
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 304
Standard

Hallo Markus,
hier kann man nachforschen:

https://grandeguerre.icrc.org/

Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2017, 06:46
Markus Frey Markus Frey ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 6
Standard

Hallo
Vielen Dank—das werde ich gleich mal in Angriff nehmen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.11.2017, 08:03
Markus Frey Markus Frey ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 6
Standard

Leider hab ich nichts finden können. Gibt es die Möglichkeit z.B. bei der Stadt BadenBaden irgendwie einzusehen wer verstorben ist? Oder würde das Einwohnermeldeamt Daten überhaupt herausgeben? Möglicherweise ist das ja auch die falsche Fährte-muss ja nicht sein das er in BB geblieben ist
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.11.2017, 14:42
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 304
Standard

Hallo Markus,
schau mal hier unter 14. Inspektion, da sind Lager im Raum Karlsruhe-Baden-Baden aufgeführt: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...4%E2%80%931918

Gefangenenlager liefen unter dem Kommando des jeweiligen Armeekorps. Dort wurden auch die Gefangenen listenmäßig erfasst und verwaltet. Einzelne Orte oder Städte (Einwohnermeldeämter) hatten keine Listen darüber. Erschwerend kommt noch hinzu, dass es unzählige Filiallager dieser großen Gefangenenlager gab. Die befanden sich bei oder in Industriebetrieben, Handwerkern oder bei Bauern im gesamten Armeekorpsgebiet. Mir ist leider nicht bekannt wo diese Listen nach dem Krieg verwaltet wurden. Vermutlich existieren die nicht mehr.

Gruß
Moselaaner

Geändert von Moselaaner (29.11.2017 um 14:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.11.2017, 16:22
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.228
Standard

Hallo Markus

Einen Sterbeeintrag beim Standesamt kannst du nur anfordern, wenn du weisst wann und wo er gestorben ist. Für eine Anfrage bei der Friedhofsverwaltung müsstest du auch wissen, wo er gestorben ist bzw. bestattet wurde.

Auskunft aus einer Einwohnermeldekartei kannst du nur anfordern, wenn du einen Wohnort zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Krieg kennst.

Warum erwähnst du den Namen hier nicht, dann könnte ich mal nachschauen, ob bei grandguerre wirklich nichts zu finden ist. Ist es sicher dass er Kriegsgefangener war und nicht Zivilgefangener (die man auch bei grandguerre finden kann)?

Woher stammen die Informationen, dass er in Kassel, Mannheim, Heidelberg, Singen und Baden-Baden war?
Habt ihr schon bei findmypast oder ancestry nachgeschaut, ob sein Service Record oder seine Medal Index Card noch existieren?

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (29.11.2017 um 16:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.11.2017, 10:28
Markus Frey Markus Frey ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 6
Standard

Hallo-erstmal danke für die Antworten
Der Name ist Horace Henry Starling. Ich kenn mich leider überhaupt nicht aus in dieser Materie. Wir wissen noch das er 1979 verstorben ist, vermutlich aber in England. Wir wissen auch nicht wie lange oder ob überhaupt er in Baden-Baden geblieben ist. Das dieser Weg in Deutschland so stattgefunden hat wissen wir, weil er eine Art kurzes Tagebuch nach seiner Familie in England geschickt hat. Es scheint nur sicher das er irgendwann nach uk zurück ist, da es in englischen Foren einen Eintrag gibt und schließlich ist sein Sohn, der Vater meiner Lebensgefährtin, in 1935 geboren. Das heißt es fehlt sozusagen die Zeit an 1918 bis 1935 und wieder unmittelbar danach- vielleicht wieder im Krieg? Wir sind parallel auch in englischen Foren unterwegs um vielleicht herauszufinden ob er doch nach 1918 schon wieder in England war.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.11.2017, 10:36
Markus Frey Markus Frey ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 6
Standard

@Svenja: ich denke es muss ein Kriegsgefangener gewesen sein, da er denials Soldat unterwegs war- es gibt sogar Formulare die ein gefälschtes Geburtsdatum zeigen, was aber wohl sogesagt üblich war, um eigentlich zu junge Männer dennoch in den Krieg schicken zu können. Auch gibt es sowas wie du erwähnt hast, medal index card- ich weiß jetzt nicht ob es genau das ist, aber ich kopiere und scanne das mal heute Abend und stelle es hier hinein. Bei find my past und ancestry waren wir bisher nicht, aber danke, das werden wir auch mal angehen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.11.2017, 11:37
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 304
Standard

Also, ich habe einen Horace Starling sofort gefunden:
Rifleman
9. Royal Brigade, B Kompanie
Gefangennahme Jussy am 23.3.1918
Gefangenenlager Mannheim
Geb. 10.2.1899 London
Vater George Starling

Ist er das?

Gruß
Moselaaner

Geändert von Moselaaner (30.11.2017 um 11:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.11.2017, 11:49
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.770
Standard

Vermutlich ist er das.

Getauft wurde ein Horace Henry ( Vater George ) am 12.3.1899 in All Souls, Newington, London.

1939 ( wie schon seit 1936 ) ist er wohl in einem Wählerregister in Bermondsey, Southwark gelistet, zusammen mit einer Violet Ivy Starling.
Diese ist am 14.5.1900 geboren und im 2. Vj 1971 in Maidstone verstorben.

Es geht ja wohl in erster Linie um die Zwanziger??

Also 1920 ist er iim Wählerverz. n Newington zusammen mit George Henry und Ada Louise in 207 Grand Dover St gelistet.
1923 daneben noch ein Arthur gl Adresse.
1925 Horace nur noch mit Ada.
1928 desgl. Ada hat mittlerweile wohj einen Joseph Burnislan geheiratet, der unter der Adresse auch erfasst ist.
1929 ist dort dann neben den vorgenannten dreien noch Violet Ivy Starling gelistet und noch eine Beatrice Lily Starling.
von 1930 bis 35 findet ancestry ihn nicht.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (30.11.2017 um 12:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1.weltkrieg , baden-baden , brite , kriegsgefangenschaft

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:07 Uhr.