Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.2017, 16:27
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 1.815
Standard 1. Ulanenregiment um 1830 (Preußen) [GELÖST]

EDIT: Durch einen glücklichen Zufall bei der Erstellung dieses Beitrags habe ich nun alles gefunden, was ich brauchte. Bitte diesen Thread ignorieren.


Zitat:
Hallo miteinander,

da ich bei einem meiner Ahnen leider nicht mehr weiterkomme, frage ich mal hier an:

Johann Friedrich MEISSNER war Ulan im 1. Ulanen-Regiment zu Militsch (Schlesien) und Ostrowo (Posen).

Ich weiß folgendes über ihn und seine Familien (alle evangelisch):
Johann Friedrich MEISSNER * lt. Stammbuch am 6.2.1808 "in der Nähe von Frankfurt an der Oder", + lt. Stammbuch am 10.7.1873 in Trebnitz Kreis Trebnitz.
oo I. _____ in _____ mit Eva Rosina (alias Sophie) SCHLEINSTEIN * um 7. Juli 1809 in _____, + 7.9.1835 in Militsch
  • August Gottfried Heinrich * etwa 18. August 1830 in _____, + 3.4.1837 in Militsch
  • Ernestine * 8.9.1833 in Militsch
oo II. 16.11.1835 in Militsch mit Christiane Wilhelmine GAERTNER *4.12.1809 in Militsch, + ____ in ____
  • Aus dieser Ehe gingen mindestens 6, vielleicht 7 Kinder hervor, alle geboren zwischen 1836 (Militsch) und 1845 (Ostrowo)

Militärische Karriere (stets Ulan/Gefreiter):
  • 1. Eskadron zu Militsch 1833-1835
  • 2. Eskadron zu Militsch 1835-1840
  • 4. Eskadron zu Ostrowo 1841, danach bis 1845 keine Angabe der Eskadron

Die ungefähre Herkunft des Johann Friedrich MEISSNER ist bekannt, aber nicht gesichert. Der überaus seltene Nachname seiner ersten Frau SCHLEINSTEIN macht eine Herkunft aus Brandenburg sehr wahrscheinlich. Es ist somit wegen der großen Distanz wahrscheinlich, dass sie noch in Brandenburg geheiratet haben und die Familie dann nach Militsch gekommen ist. Aber wie kommt ein Brandenburger nach Militsch?

Laut genealogy.net waren die Standorte des UR1 wie folgt:
1817 Lüben, Polkwitz, Beuthen, Haynau
1831/32 Krotoschin, Militsch, Zduny, Ostrowo
1832/33 Lissa, Militsch, Zduny, Ostrowo
1833 ist Militsch Stabsgarnison, daneben 1833-1846 Pleschen, Kempen, Ostrowo

Somit ist eine einfache Verlegung der Truppen auszuschließen.
Die Militscher Garnisonskirchenbücher bei den Mormonen fangen 1834 an, die Geburt der Ernestine 1833 habe ich noch im Garnisonskirchenbuch Ostrowo finden können, welches bei den Mormonen 1817 anfängt und Einträge aus allen oben genannten Standorten enthält. Den Sohn * um 1830 fand ich jedoch nicht. Somit müsste der ja noch vor der Aufnahme beim UR1 geboren worden sein. Die Heiraten von Ostrowo sind bei den Mormonen leider nicht dabei, evtl. haben diese nicht überlebt.
Nachweisen kann ich den Johann Friedrich MEISSNER von 1833-1845, also für eine Dauer von 12 Jahren, beim Ulanenregiment.
Bei der Heirat einer seiner Töchter am 18. Juli 1871 in Trebnitz ist er Königl. Kreisbote in Trebnitz, wo er dann auch 1873 verstirbt.

Jegliche Hilfe wäre wilkommen.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, von Ziemietzky, von Manetzky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel
Fürstenwalde (Spree), Lietzen: Schleinstein

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (22.11.2017 um 16:58 Uhr) Grund: hat sich erledigt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:39 Uhr.