Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.12.2015, 18:28
Fred Hofmann Fred Hofmann ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Odenwald
Beiträge: 16
Standard Suche Nachkommen von USA Einwanderer - Ankunft New York 06.12.1905 - Wisonsin

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir, als absoluter Laie auf diesem Gebiet, jemand behilflich sein:

Ich suche die Nachkommen meines Verwandten, Franz Valentin Hofmann, Rufname Valentin, geb.: 14.02.1884/Steinbach. (Bei Recherchen kam ich mit dem Geburtsort "Hollerbach" weiter, dort befand sich die Mutterkirche und es wurden somit dort die Kirchenbucheinträge vorgenommen)

- Ankunft mit dem Schiff, "Kaiser Wilhelm II", am 06.12.1905 in New York, Einbürgerung am 09.10.1923 in Milwaukee, Wisonsin unter dem Namen: Hofmann, Valentine Frank (falls es hilft könnte ich die Registerkarte der Einbürgerung einfügen)

Hintergrund meines Anliegens:
Die Nachfahren von Valentin schrieben über Jahre über meine Heimatgemeinde und versuchten Kontakt mit uns aufzunehmen. Jedoch erhielten diese nie eine Antwort. Um das Jahr 2002 besuchte ein Ehepaar aus den USA den Geburtsort von Valentin. Auch bei diesem Besuch fühlte sich keiner meiner Verwandtschaft angesprochen, zumal diese nichts mehr über die Auswanderung von Valentin wussten. Nachdem ich es erfuhr waren die Briefe vernichtet. Das Ehepaar, welches die Besucher in Steinbach/Odenwald/Baden-Württemberg herumführte, konnte sich weder an das genaue Datum noch an den Namen erinnern.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen und es wäre somit möglich meine Ahnentafel der Verwandtschaft aus den USA zukommen zu lassen.
Über jegliche Hinweise sowie Ratschläge über weitere Vorgehensweisen wäre ich dankbar.

Viele Grüße

Fred Hofmann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.12.2015, 19:00
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.325
Standard

Hallo Fred,

bist Du sicher, dass der Nachkommen hat?
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.12.2015, 19:07
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.325
Standard

Ich denke, das müsste er 1920 und 1930 sein:
https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:MFVW-7C7
https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:X996-WF9
Weit und breit keine Ehefrau zu sehen.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.12.2015, 19:14
Fred Hofmann Fred Hofmann ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Odenwald
Beiträge: 16
Standard

Ich gehe schwer davon aus, da wie oben beschrieben dessen Nachkommen um das Jahr 2002 Steinbach besuchten. Mein heute sehr guter Bekannter führte das seriöse Ehepaar durch Steinbach. Auch erhielt meine Tante über die Gemeindeverwaltung die angesprochenen Briefe.

Gemeldet war der Valentin, gemäß seiner US-Einbürgerung
533 -3rd St. / Milwaukee
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.12.2015, 19:24
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.325
Standard

Ist es möglich, dass er später in PA lebte?
http://www.findagrave.com/cgi-bin/fg...&GRid=57565152
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.12.2015, 19:37
Fred Hofmann Fred Hofmann ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Odenwald
Beiträge: 16
Standard

Hallo Anita,

herzlichen Dank für deine schnelle Antwort.
Deine Eintragungen "familysearch" hatte ich bei meiner ersten Antwort noch nicht gesehen. (zeitgleich geschrieben)

Ich fand zuvor auch noch eine Registerkarte von der Einziehung zur Armee 1918 für einen Hoffman Valentine Frank mit passendem Geburtstag. Ist die wechselnde Schreibweise des Familiennamens nichts seltenes? Oder handelt es sich vielleicht um zwei unterschiedliche Personen?

Grüße aus dem Odenwald
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.12.2015, 19:39
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.750
Standard

Hallo,

ist das mit Wisconsin nur kombiniert?

Es gibt noch einen Valentin, der 1963 in Pennsylvania verstirbt und seine Sozialversicherungsnummer in New York erhalten hat. Geb 13.2.1884 wäre ja ein böser Zufall wenn es noch einen gäbe.
1905 ist bei der Einreise ja auch der Schwager Eginhard Eck in Brooklyn angegeben. Dazu gehört offenbar dann seine Schwester Agnes geb ca 1876, die 1930 im census als Witwe mit einem Sohn Otto geb ca 1904 angegeben ist. 1940 alleine lebend, mit drei lodgern in der Wohnung.
Eine Tochter Elizabeth Eck geb 1907 gibt es auch, die hat einen Gillen geheiratet. Vielleicht sind ja Nachfahren von einem der beiden in D gewesen. ( Agnes war 1926 noch mal als Witwe in D). im Heiratseintrag 1901 steht auch Agnes Krug; fragt sich jetzt, wieso Valentin Eginhard als Schwager bezeichnet hat. Also doch keine Schwester?

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (02.12.2015 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2015, 20:19
Fred Hofmann Fred Hofmann ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Odenwald
Beiträge: 16
Standard

hier meine Vorgehensweise:

den Namen Valentin Hofmann mit geb. Datum 14.02.1884 habe ich über eine Ahnentafel "Sippschaftstafel" aus den 1930er. Darin ist lediglich Auswanderung Amerika vermerkt. Nur diese Daten sind absolut gesichert.


Über die Kirchenbücher habe ich den vollständigen Namen Franz Valentin Hofmann erhalten (Rufname war allerdings Valentin)

Über die Internetseite Auswanderer-bw.de bekam ich das Auswanderungsjahr 1905 nach Nordamerika heraus. (Dies müsste auch gesichert sein)

Danach über die Passagier Ankunftsliste New York das Schiff Kaiser Wilhelm II sowie das Ankunftsdatum 06.12.1905 und Steinbach als alte Adresse. (US-Internetseite, da ich über Bremer Llyd in diesem Jahr keine Namensaufzeichnungen fand)
Bei der beschriebenen Einbürgerung-Kartei, welche ich in Milwaukee fand, stimmen das Geburtsdatum und der Tag der Einreise überein. Name demnach Valentine Frank Hofmann.

Bei dem so geläufigen Namen Hofmann könnten meine letzten Internetrecherchen auch in die Irre geführt haben???

P. S. Ich bin überwältigt von den super Infos und den schnellen Antworten.

Grüße

Fred
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.12.2015, 20:20
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.325
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Es gibt noch einen Valentin, der 1963 in Pennsylvania verstirbt und seine Sozialversicherungsnummer in New York erhalten hat.
Der ist sicher identisch mit dem von "find a grave". Wahrscheinlich im Dezember gestorben und erst im Januar im SSDI eingetragen.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.12.2015, 20:28
Fred Hofmann Fred Hofmann ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2015
Ort: Odenwald
Beiträge: 16
Standard

Hallo Thomas,

bezüglich Eck musste ich in der Ahnentafel genauer nachschauen. Die Schwester des gesuchten Valentin Hofmann namens Rosa Hofmann ehelichte etwa 1890 einen Valentin Eck. Diese sowie deren Kinder sind aber nie ausgewandert. Woher hast du den Hinweis, dass der Schwager Eck mit in die USA emigrierte?

Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.