Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.11.2017, 10:32
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.270
Standard FN Plany

Familienname: Plany
Zeit/Jahr der Nennung: 1845
Ort/Region der Nennung: um Schwerin


Liebe Experten,

kann mir bitte jemand sagen, aus welcher "Ecke" der FN Plany kommt?

Bei meinen Ahnen taucht er erstmals mit einem Ehemann auf, der 1845 im Dorf Mecklenburg bei Schwerin geboren ist.
Bei FS z.B. habe ich gesehen, dass Plany in/um Schwerin sehr häufig vorkommt, die Familien-Überlieferung behauptet allerdings, der Ursprung sei eher "in Richtung" Ungarn zu suchen. Stimmt das?

Bei Google habe ich nur Seiten gefunden, auf denen behauptet wird, man wisse nichts zur Herkunft des Namens.

Danke für Eure Mühe!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.11.2017, 11:25
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 4.656
Standard

Hallo,
planý ist ein tschechisches Adjektiv mit den Bedeutungen: faul, unfruchtbar, überflüssig, nutzlos, eitel, blind, oberflächlich u. a.

Würde sich also gut als Erklärung für Familiennamen-Ursprung eignen.

- Auch im Slowakischen ist es ein (allerdings seltener gebrauchtes) Adjektiv.
- In Ungarn gibt es zwar ein FN Plány - https://en.wikipedia.org/wiki/Ervin_Plány - der könnte aber tschechischen oder slowakischen Ursprungs sein.

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
... Bei meinen Ahnen taucht er erstmals mit einem Ehemann auf, der 1845 im Dorf Mecklenburg bei Schwerin geboren ist.
Bei FS z.B. habe ich gesehen, dass Plany in/um Schwerin sehr häufig vorkommt, die Familien-Überlieferung behauptet allerdings, der Ursprung sei eher "in Richtung" Ungarn zu suchen. Stimmt das? ...
Da Böhmen und Ungarn zum Deutschen bzw. Habsburger Reich gehörten könnte Arbeits-Migration nach Meckl. stattgefunden haben. In 150 Jahren können theoretisch viele hundert Nachkommen von einer einzigen Person abstammen.

Fazit: Herkunft aus Böhmen, Mähren oder Oberungarn (= Slowakei) klingt plausibel.
Auch Niederungarn denkbar, dann vielleicht mit Ursprung aus Vorgenannten.
Gruss

P.S.
Slowakisches Dorf mit häufigem FN Plani/Plany : http://www.cisarik.com/expired-blazov.html

Geändert von Anna Sara Weingart (28.11.2017 um 11:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.11.2017, 11:59
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.270
Standard

__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.11.2017, 12:11
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 978
Standard

Hallo Scheuck,

Dein Vorfahre Plany ist nicht 1845 in Dorf Mecklenburg geboren. Er soll 1845 in Mecklenburg-Schwerin geboren sein.
Der "Urvater" der Schweriner Planys, ist Ferdinand. Der Grenadier Ferdinand Planie heiratet 1802 in Schwerin eine Catharina Maria Doerwald. Er soll laut Volkszählung 1819 im Jahr 1757 in "Stanislen(o.ä.) in Gallizien" geboren sein.
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.11.2017, 12:24
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.270
Standard

DANK auch Dir, Gandalf !!!

Okay, ich habe den August dann irrtümlich in jenes Dorf "gesteckt"

Kommt davon, wenn man seine Weisheiten mit "lebenden" Familienmitgliedern "teilt"; jetzt kommt die Frage nach dem Ursprung des FN Plany ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2017, 12:53
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 978
Standard

Es scheint sich um Stanislau zu handeln. Ferdinands Religion war 1819 griechisch.
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2017, 12:59
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.270
Standard

Das wird ja immer internationaler - Danke, Gandalf!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.