Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2010, 16:34
AvdL AvdL ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 14
Standard Thomas von Klug und Maria von Klug

Hallo,

gibt es irgend etwas Weiterführendes oder Erhellendes bzw. Adelseinträge zu der Familie von Klug? Sollen im 17. Jahrhundert in Heilbronn ansässig gewesen sein. Existieren noch Nachkommen dieser Familie und von woher kamen sie?

Danke für alle Antworten.

Alexander
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2010, 17:16
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Im Kneschke ist nur zu finden:
Klug v. Felsenburg, erbl.-österr. Adelsstand. Diplom von 1797 für Augustin Klug, k. k. Artillerie-Major u. Districts-Commandant in Tirol, mit dem Prädicate v. Felsenburg.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.04.2010, 01:01
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Alexander,
der frühere französische Generalmajor Thomas v. Klug kaufte 1650 der Stadt Heilbronn das Dorf Biberach ab und war dort ansässig. Seine Tochter Margarete Elisabet verkaufte das Dorf 1681 an den Deutschorden. Mehr gibt nichteinmal das Württembergische Adelsbuch her. Die Familie scheint mit ihm im Mannesstamme erloschen zu sein. Theoretisch kämen zwei adelige Familien v. Klug infrage aber es scheint zu beiden weder eine Monographie noch Genealogie veröffentlicht worden zu sein.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.04.2010, 11:11
AvdL AvdL ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 14
Standard

Danke Hina,

welche beiden Adelsfamilien v. Klug meinen Sie denn und wo sind diese anzusiedeln? Sicherlich nicht die in den persönlichen Adelstand erhobenen?!

Grüße, Alexander
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2010, 15:18
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Alexander,

das einzige, was ich überhaupt zu ihnen finden konnte, waren die Einträge im Stammbuch des blühenden und abgestorbenen Adels. Dort steht aber nur folgendes:

1. Klug, Oswald und Kastor wurde 1589 geadelt.
2. Klug, Klueg, Kaspar, kaiserl. Hofkammerkanzelschreiber wurde 1622 geadelt und erhielt 1638 Bestätigung. Wahrscheinlich ist bei Siebmacher und Zedler unter dem Namen Klugen diese Familie gemeint.

Und dort ist einzig eine Herkunft Oberpfalz und das Wappen beschrieben.

Letztendlich kommt man mit diesen spärlichen Informationen natürlich nicht weiter und es kann sogar sein, dass es sich um eine ganz andere Familie handelte. Vor allem, wenn die Adelsgeschlechter sehr schnell nach der Adelserhebung wieder erloschenen sind, sind sie oft in keinem Nachschlagewerk verzeichnet und manchmal ist dann einfach nur die eine oder andere Erwähnung einzelner Personen in Urkunden zu finden, mehr jedoch nicht.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.04.2010, 10:58
AvdL AvdL ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 14
Standard

Hallo Hina, bin jetzt ein wenig weiter gekommen mit den von Klugs, die ich suche: Es geht um einen
Christian Jakob v. Klug, geb. 19.12. 1770 in Maslow (Massel, Niederschlesien, Katzengebirge)

Sohn von Gutspächter Daniel v. Klug und Amalie Charlotte Blödorn, gest. 23. 11, 1827

Kann es sein, dass hier ein Personaladel vorliegt? Ist das in einem niederschlesischen
Archiv etc womöglich verzeichnet und gibt es wein Wappen? Alle Nachkommen dieser Linie tragen nur noch den Namen Klug.


Danke, Alexander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.04.2010, 13:24
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Alexander,

das bringt uns ja jetzt in eine ganz andere Region .

Könntest Du uns noch bitte die Quelle für Deinen Fund mitteilen. Ist das so urkundlich belegt? Mir erscheint das nämlich nicht korrekt.
Es handelt sich nicht um Maslow in Schlesien, sondern Maskow in Pommern.

Im Deutschen Geschlechterbuch Bd. 10 findet sich eine Amalie Charlotte Blödorn (sie stammt aus der Pommerschen Familie Blödorn) und die war mit einem Daniel Klug (ohne "von") verheiratet. Deren Kinder sind in Maskow in Pommern geboren. Im von Dieter Schimmelpfenning zusammengetragenen OFB des Kreises Belgrad-Schivelbein in Pommern finden sich neben den Bödorn auch noch weitere Einträge Klug (allesamt ohne "von", auch die älteren). Das nicht vorhandene "von" dürfte auch erklären, warum die weiteren Nachkommen des Daniel Klug ebenfalls kein "von" im Namen trugen. Ich glaube allerdings, dass da nicht mehr aus den Kirchenbüchern und weiteren Quellen herauszuholen ist, da Herr Schimmelpfennig eine sehr intensive Forschung zu den Familien betrieben hat.

In der Mormonendatenbank findet sich auch noch ein Eintrag aus Maskow, Pommern, eines Jakob Klug (auch ohne "von"), geb. 16.12.1770, gest. 23.11.1827, verh. 20.6.1799 in Maskow, Pommern mit Charlotte Dorothea Maria Müller. Dieser sieht mir sehr nach dem von Dir oben genannten aus.

Das einfachste wäre vielleicht, wenn Du den vollständigen Namen und Daten des ersten urkundlich Belegten dieser (Deiner) Ahnenreihe einträgst. Das würde die Suche nach der richtigen Familie ungemein erleichtern . Alle anderen "Fundsachen" führen sicher nicht zum Ziel.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.04.2010, 11:00
AvdL AvdL ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 14
Standard

Hallo Hina, vielen Dank.

Ja es stimmt tatsächlich, das sind meine Klugs. Das "von" hatte sich offensichtlich bei einem Übertragungsfehler eingeschlichen. Dennoch eine sehr begüterte Familie in Pommern mit einigen Rittergütern und viel Grundbesitz( aus Maskow, sic!) nicht aus Niederschlesien. Waren dort oft mit der urpommerschen Familie Kannenmann verschwägert, verheiratet, und eng verwandt, über die im Deutschen Geschlechterbuch Band 191(!) Pommern Band 10 viel zu lesen ist. Bliebe die Frage nach einem Wappen der pommerschen Klugs. Wenn Sie da helfen könnten?

Viele Grüße, Alexander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.04.2010, 12:22
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Alexander,
in der sehr umfangreichen Wappensammlung Siebmacher ist leider nur ein Wappen einer Familie Klug aus Lübeck verzeichnet.
Möglicherweise haben die Klug in Pommern keins geführt.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.04.2010, 12:46
AvdL AvdL ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 14
Standard

Hallo Hina,

ich meinte natürlich die bis ins 17. Jahrhundert nachweisbare Familie Kannenb e r g, die mit den pommerschen Klugs versippt waren. Nochmals vielen Dank.

Grüße, Alexander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.