Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.11.2017, 15:57
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Itzehoe
Beiträge: 127
Standard Listen

Moin!
ich hatte drei Vorfahren in der Zeit des Zweiten Weltrieges.
Ich habe Geburtsdaten, Namen und Bilder. Daher weiß ich, einer war bei der Luftwaffe, einer bei der Wehrmacht, einer bei der SA.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, mehr herauszufinden?

Am Interessantesten wäre natürlich was sie genau gemacht haben während des Krieges.

Was mir bekannt ist, ist dass der bei der Luftwaffe an vielen Orten war, u.a. in Frankreich, der andere Offizier bei der Wehrmacht war und in Kriegsgefangenschaft gegangen ist, und dass der Dritte in den 30-er Jahren bei der SA war, aber im Zweiten Weltkrieg nicht gekämpft hat.

Nun zur Frage die schon oben stand: Wo erfahre ich mehr?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.11.2017, 16:24
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 452
Standard

grüß dich,
hast du dir denn schon die allgemeinen Tipps und links in diesem Unterforum angesehen?
https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=96181
und
https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=51450

Genaue Auskunft über einen Soldaten im 2. Weltkrieg bekommt man von der DD-WASt - leider nicht kostenlos und dauert z.Zt. ca. 2 Jahre.
Wenn dein Vorfahre in russischer Gefangenschaft war, kannst du beim DRK-Suchdienst in München nachfragen, ob es Unterlagen gibt.
Vorab: Wenn es Feldpostbriefe mit einer Feldpostnummer gibt, kann man daraus u.U. auf die Einheit schließen.
Manches kann man auch aus Bildern herauslesen.
Hier im Forum wird dir dazu bestimmt weitergeholfen.

Zur SA schau dir mal diese Infos an - ich hab keine Erfahrung damit: https://www.bundesarchiv.de/fachinfo.../index.html.de

lg, Waltraud

Geändert von WeM (10.11.2017 um 16:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.11.2017, 17:59
Benutzerbild von Deisterjäger
Deisterjäger Deisterjäger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Ort: Amt Calenberg - Kgr. Hannover
Beiträge: 1.159
Standard

Moin,

wenn du zu deinen vorliegenden Unterlagen auch noch Angaben zu Truppenteilen hast (Regimentsangaben) kannst du im LdW http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/ danach suchen.
__________________
Viele Grüße vom Deisterrand
Harald
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.11.2017, 21:10
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Itzehoe
Beiträge: 127
Standard

Also, ich weiß wo er gewohnt hat, vielleicht kann man dann schlussfolgern wo er war. Er kam aus Pommern, also schätze ich dass er in russischer Gefangenschaft war, allerdings ist er noch vor 1950 wieder in Deutschland gewesen.
Zudem habe ich herausgefunden dass der Mann von der Luftwaffe mit einer Junkers Ju 87 zutun hatte, ob als Bodenpersonal oder Pilot ist unbekannt.

Geändert von KoH (10.11.2017 um 21:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2017, 11:10
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 452
Standard

Guten Morgen,
ich kann dir nur raten, eine solide Basis für deine Forschung zu schaffen, und dazu musst du dir von den zuständigen Stellen Informationen einholen. Die Sachlage ist bei den 3 Leuten ja etwas unterschiedlich. Wenn bei der jeweiligen Stelle nichts vorliegt, musst du überlegen, wie du weiter vorgehst.
Den Satz "Also,ich weiß wo er gewohnt hat,vielleicht kann man dann schlussfolgern wo er war. Er kam aus Pommern,also schätze ich das er in russischer gefangenschaf war," wird dir vermutlich Jeder mit "Jein" beantworten.
Frag beim DRK München nach, ob es dort Infos zu dem Mann gibt, dann weißt du etwas mehr:
https://www.drk-suchdienst.de/de/suchanfragenhttp://
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, für Verwandte ist das kostenlos.
Akten aus russischer Gefangenschaft sind natürlich in Russisch. Aber da wird sich auch eine Übersetzungshilfe finden.
lg, Waltraud
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.11.2017, 16:22
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 401
Standard

Hallo,

anhand der geschilderten Sachverhalte kommst Du - wie schon Waltraud und Harald schrieben - nicht an der WASt vorbei. Hier solltest Du gleich einen militärischen Lebenslauf anfordern. In zwei Jahren hören wir wieder von Dir.

- Fotos kannst Du hier einstellen und Du wirst eine Auskunft zu Rang, Auszeichnungen und Waffengattung bekommen (Matrosen machten natürlich auch gerne Bilder von den Schiffen)
- Feldpostnummern helfen Dir bei der Suche nach den Einheiten (LdW ist eine gute Quelle)
- Sollte Deine Verwandtschaft nicht überlebt haben, hilft Dir der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge online weiter.
- Für den gleichen Fall und für Gefangenschaften, kann auch das Deutsche Rote Kreuz Auskunft geben.
- Das Anschreiben der Bundesarchive (mit Formular und Perso-Kopie) hilft erst, wenn man die Suche anhand Namen, Geburtsdatum und Angaben zu Einheiten, Feldpostnr. eingrenzen kann. Und das eigentlich auch nur bei besonders hoch ausgezeichneten Mannschaften oder Offizieren. Ggf. solltest Du also vorher die Geburtsurkunden organisiert haben.

Alles andere kann man nur unter "Stochern im Nebel" zusammenfassen und sollte tunlichst vermieden werden.

Viel Erfolg

Gerrit


PS
...eine sinnvolle Überschrift erhöht die Trefferwahrscheinlichkeit bzw. die Chance, dass es jemand liest...
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen

Geändert von Gerrit (13.11.2017 um 16:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.10.2018, 07:07
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Itzehoe
Beiträge: 127
Standard

es gibt schon jetzt neues. Weder Das Millitärarchiv noch der DRK hat infos über den Offizier,der in Gefangenschaft war,DRK meinte es wäre wahrscheinlich verncihtet worden,Millitärarchiv meinte ich soll zur WAST
so oder so wurde noch 2017 zu allen ein Antrag gestellt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.10.2018, 11:43
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.701
Standard

Hallo,

wenn Sie schreiben:
ich hatte drei Vorfahren in der Zeit des Zweiten Weltrieges.
Ich habe Geburtsdaten, Namen und Bilder. Daher weiß ich, einer war bei der Luftwaffe, einer bei der Wehrmacht, einer bei der SA.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, mehr herauszufinden?

dann wäre es wünschenswert, für jeden einzelnen Fall ein eigenes Thema zu erstellen.
Sonst schaut kein Mensch mehr dadurch.

In den einzelnen Themen sollten Sie dann alles bekannt geben, was Sie über den Einzelnen wissen.
Nur so können wir Ihnen bei Ihrer Suche wirklich helfen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.10.2018, 02:02
KoH KoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Itzehoe
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn Sie schreiben:
ich hatte drei Vorfahren in der Zeit des Zweiten Weltrieges.
Ich habe Geburtsdaten, Namen und Bilder. Daher weiß ich, einer war bei der Luftwaffe, einer bei der Wehrmacht, einer bei der SA.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, mehr herauszufinden?

dann wäre es wünschenswert, für jeden einzelnen Fall ein eigenes Thema zu erstellen.
Sonst schaut kein Mensch mehr dadurch.

In den einzelnen Themen sollten Sie dann alles bekannt geben, was Sie über den Einzelnen wissen.
Nur so können wir Ihnen bei Ihrer Suche wirklich helfen.


mache ich morgen gerne,viel ist es allerdigns nicht das ich weiß.

Geändert von KoH (28.10.2018 um 02:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.10.2018, 02:11
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.701
Standard

Hallo,

ok.
Bis morgen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:25 Uhr.