Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.10.2017, 20:58
Benutzerbild von Adea
Adea Adea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 110
Standard FN Saschenbrecker

Familienname: Saschenbrecker
Zeit/Jahr der Nennung: vor 1900
Ort/Region der Nennung: Mecklenburg, Umgebung von Wismar


Hallo,

mich würde die Bedeutung und Herkunft des FN Saschenbrecker interessieren. Meine eigene Suche war bisher erfolglos.

Der Name scheint relativ selten und lokal begrenzt auf Nordwest-Mecklenburg, im Raum Wismar-Schwerin-Lübeck.

LG Adea
__________________
Meine Suchregionen: Mecklenburg, Ostpreußen, Holstein, Vogtland


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2017, 00:05
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 916
Standard

Hallo Adea,

der Name Saschenbrecker ist mir bei meinen Forschungen immer wieder im Kirchspiel Beidendorf, speziell in Metelsdorf, über den Weg gelaufen.
Vor Saschenbrecker wurde der Name Zaschenbrecker genannt.
1703 stirbt ein Peter Zaschenbrecker in Metelsdorf im Alter von 66 Jahren. Eltern waren Hans Zaschenbrecker und Anna Segebade. Hans müßte ja etwa 1610 geboren sein. Das ist das früheste, was ich auf die Schnelle gefunden habe.
Saschenbrecker/Zaschenbrecker konnte ich in meinen Namenslexikas nicht finden. Ich habe direkte Vorfahren mit dem Namen Taschenbrecker. Laut Bahlow soll das Taschendieb bedeuten. Ich weiß nicht, ob es einen Zusammenhang mit Zaschenbrecker gibt ....
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2017, 10:34
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

Hallo Adea,

der FN Saschenbrecker könnte gebildet worden sein aus mittelniederdt. sas, sax, saex, sāks "Messer; Felsbrocken"
+ mnd. brēkære, brēker "Brecher, i.S.v. Übertreter, Rechtsverletzer"; aber auch "Brecher = Zerbrecher".
Eine mögliche Kombination aus Vorgenanntem wäre ein Berufsübername "Steinbrecher".
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (27.10.2017 um 13:57 Uhr) Grund: Mnd. sasse korrigiert in sas, sax, ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2017, 11:35
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 916
Standard

Hallo,

Saschenbrecker ist aus Zaschenbrecker entstanden. Der Peter Zaschenbrecker wird im Sterbeeintrag 1703 Zaskenbräker geschrieben.
Ich denke nicht, daß der Name etwas mit Sachse zu tun hat ....
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2017, 14:09
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

@Gandalf:

Das Vorkommen genannter Namen in Norddeutschland deutet m.E. nach auf mittelniederdeutsche Wortherkunft hin.
Da gibt es kein vergleichbares Wort mit Z, sondern nur mit S; siehe http://www.koeblergerhard.de/mndwbhin.html
Der FN Zaschenbrecker müßte somit später als der Name Saschenbrecker entstanden bzw. aus letzterem hervorgegangen sein, auch wenn die von Dir herangezogenen Dokumente zeitlich etwas anderes ergeben. Evtl. wurden beide Formen nebeneinander verwendet.

NB: Die Wortherkunft zu "Sachse" wurde von mir versehentlich verwendet - habe ich bereits korrigiert.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2017, 18:02
Benutzerbild von Adea
Adea Adea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 110
Standard

Hallo,

vielen Dank für eure Hinweise. Ich hatte schon vermutet, dass es eine knifflige Frage sein wird.

@Gandalf: Du bekommst noch eine PN.

Danke & LG Adea
__________________
Meine Suchregionen: Mecklenburg, Ostpreußen, Holstein, Vogtland


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.10.2017, 20:45
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 916
Standard

Hallo,

ich konnte keinen Saschenbrecker finden, der vor 1750 geboren ist. Davor wurden sie Zaschenbrecker genannt. Ich bleibe dabei, der Name Zaschenbrecker war zuerst da.
Meine Vorfahren Taschenbrecker kamen aus Lüdersdorf, Kirchspiel Groß Tessin. Der älteste mir bekannte Hans Taschenbrecker wurde wie folgt geschrieben:

1552 Hans Taßckenbrecker
1553 Hans Staßbrecker
1555 Hans Taskenbrecker
1556 Hans Staßkenbrecker

Aus: "Mecklenburgische Bauernlisten des 15. und 16. Jahrhunderts - Das Amt Bukow mit dem Lande Poel"

Irgendwie scheint mir da ein wenig Saschenbrecker/Zaschenbrecker versteckt zu sein ....
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:20 Uhr.