#1  
Alt 08.10.2017, 01:31
128:120 128:120 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2017
Beiträge: 3
Standard Ein echtes Wappen?

Ich interessiere mich schon seit einiger Zeit für Geschichte, ich habe mich aber erst in letzter Zeit nach einer zufälligen Unterhaltung mit Familien angehörigen angefangen mich auch für die Geschichte meiner Familien und vorheriger Familien zu interessieren.
Bei meiner Suche bin ich vorhin zufällig auf das unten angehängte Wappen gestoßen.
Die Familien väterlicherseits heißen Franke (von meinem Großvater) und Röwe oder Roewe (von meiner Großmutter).

Von den Frankes weiß ich eigentlich überhaupt nichts bis auf den Namen meines Urgroßvaters (Richart oder Richert) und Großvaters (Hans Jürgen). Nichts Weiteres ist erhalten, deswegen bin ich mir der Echtheit dieses Wappens nicht im geringsten sicher. Sie sollen wohl aus Preußen kommen aber mehr weiß ich abgesehen von den Kriegserfahrungen auch nicht.
Die Aufzeichnung für die Familie meiner Großmutter (3 Töchter) sind etwas besser erhalten / überhaupt vorhanden.
Sie wahren wohl Landbesitzer mit einigen Knechten in Pommern. Die Eltern meiner Großmutter hießen Otto und Ella, sie selbst heißt Elvira.


Ja, sind vielleicht einpaar zu viele oder zu wenige Informationen für meine Frage, aber für so was braucht man doch viele Fakten, oder?

Vielen Dank schon mal an den jenigen mit Ahnung, der mir hier weiterhelfen kann. Ich bin noch recht neu und hab noch überhaupt keine Ahnung.

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2017, 15:09
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 83
Standard

Hallo 128:120,

ein sehr schönes Wappen, heraldisch gibt es da nichts zu bemängeln!
Ja es ist echt

Woher haben Sie denn die Wappenabbildung???

Exakt das gleiche Wappen wird der Familie Franke, aus Roben im Kreis Gera zugewiesen!
Veröffentlicht wurde es in der Deutschen Wappenrolle (DWR), Band 53, Seite 72. Eingetragen wurde es dort am 8.Dez.1990 unter der Reg.Nr. 9314/90.
Entworfen hat es Horst Herrendorff aus Hamburg.

Der Eintrag lautet.

Zitat:
Franke aus Roben, Kreis Gera
Ältester bekannter Vorfahre im Mannesstamm, Hans Francken *....., +...., Vater des Gottlieb Francken, * Roben 11.1.1728, + ...., Vater des Johann Gottlob Franke, * Roben 21.7.1761, +......, verheiratet mit Marie Christiane Müller, * Seifartsdorf 1757, + Roben 13.6.1847
Dann folgt die Wappenbeschreibung.

Weiter mit dem Eintrag über den Wappenstifter und die Führungsberechtigung.

Zitat:
Neu angenommen am 1.Oktober 1990 vom Antragssteller, Marius Franke, Bautechniker in Nordstedt, für sich und die übrigen Nachkommen im Mannesstamm seines oben genannten Stammvaters Gottlieb Francken, soweit und solange sie noch den Familiennamen des Wappenstifters führen.
Entwurf: Horst Herrendorff, Hamburg
Eingetragen am 8.Dezember 1990 unter Nr.9314/90
Über den Verein Herold in Berlin, http://www.herold-verein.de/index.php/de/kontakt der die Deutsche Wappenrolle führt, können Sie Kontakt aufnehmen um evtl.mehr über das Wappen, z.B. den Symbolgehalt und die Familie zu erfahren. Häufig ist dort auch ein eine Genealogie der Familie hinterlegt worden.
Bei der Anfrage geben Sie bitte Namen, Band, Seitenzahl und Reg.Nr. wie o.g. mit an. Die Anfrage ist kostenlos (über eine Spende wird man sich bestimmt freuen ), kann aber etwas dauern, da die Mitarbeiter des Herolds diese Anfragen alle ehrenamtlich und in ihrer Freizeit erledigen. Da der Herold einer der ältesten und renomiertesten Vereine Deutschlands ist, ist die Anfrage dort natürlich sehr hoch.

Nun ist aber die Frage, stammen Sie von den o.g. Stammvater Gottlieb Francken seinen Nachfahren oder den Wappenstifter Marius Franke, Bautechniker aus Nordtstedt, in direkter männlicher Stammfolge ab und tragen auch noch den Namen Franke als Familiennamen ?

Sagt Ihnen einer der Namen etwas???

Aber vielleicht gibt ja auch die Anfrage beim Herold etwas über die Genealogie (falls vorhanden) der Familie her und Sie finden dort einen Vorfahren.
Fragen Sie auf alle Fälle beim Herold in Berlin nach, besonders nach einer Genealogie /Stammbaum, Ahnentafel u.ä.!

Ich würde mich freuen wenn Sie uns hier im Forum weiter berichten würden, vielleicht können wir Ihnen auch bei kniffligen Fragen weiterhelfen.

MfG
Duppauer

Geändert von Duppauer (09.10.2017 um 15:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.10.2017, 18:00
128:120 128:120 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2017
Beiträge: 3
Standard

Erst mal vielen Dank für die Antwort. Ich trage immer noch den Namen Franke. Eine Verwandtschaft wird deswegen wahrscheinlich ja bestehen aber die Namen sagen mir leider nichts, da mir der Name meines Ururgroßvaters und die restliche Familie meines Urgroßvaters Richart / Richert Franke auch nicht bekannt ist, lediglich ist mir bekannt, dass er eine weitere Frau vor meiner Urgroßmutter mit einer Tochter hatte. Dazu hatte er drei Geschwister. Weiters ist mir leider nicht bekannt.
Ich werde unbedingt bei dem Herold nachfragen und mich über bestehende Ahnentafeln und die Genealogie dieser / meiner Familie zu informieren. Vielleicht finde ich ja dort einen Richart Franke irgendwo?

Falls ich etwas finde, werde ich es natürlich hier posten. Hier hab ich ja erst herausgefunden, dass das Wappen echt ist.

Das Wappen selbst habe ich gefunden als ich meinen Namen "Franke" und "Wappen" zusammen auf Google suchte. Doch ist dieses Wappen auch ein echtes Adelswappen oder eine andere Art von Wappen?
Mir ist bekannt, dass die Roewes / Röwes extrem wahrscheinlich Junker aus Pommern waren, doch ihr Wappen konnte ich bisher nirgends finden.

Geändert von 128:120 (09.10.2017 um 18:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.10.2017, 19:26
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 83
Standard

Hallo 128.120,

haben Sie das Wappen hier gefunden?
https://www.bing.com/images/search?q...cw=1317&ch=737

Wenn man ein Wappen über die Bildersuche findet bedeutet das noch lange nicht das man dieses Wappen auch benutzen darf. Man nennt das auch Führungsberechtigung!
Es gibt einen alten Spruch. " Namensgeleichheit bedeutet nicht gleich Wappengleichheit".
Das heißt wenn Sie den Namen Franke führen müssen Sie nachweisen das Sie mit dem Wappenstifter oder dessen Stammvater in direkter männlicher Stammfolge verwandt sind.
Sind Sie das nicht dürfen Sie dieses Wappen nicht benutzen/führen!

Sie können ja auch nicht nur, weil Sie Franke heißen auch, über das Bankkonto eines mit ihnen nicht verwandten Herrn Franke z.B. aus Bayern verfügen, nur weil Sie den gleichen Namen tragen!

Also hier ist gründliche Ahnenforschung angesagt!
Sie fangen am besten mit Ihnen an, dann gehen Sie weiter zu Ihrem Vater, Großvater, Urgroßvater usw. immer nur in der männlichen Stammfolge Franke.
Bis 1870/1871 können Sie über Geburts-Heirats oder Sterbeurkunden über die Standesämter forschen, davor müssen Sie in Kirchenbüchern, Grundbüchern, Stadtbücher, Zunftbüchern usw. forschen.
Auch gibt es oft in den Familien sogenannte Ahnenpässe aus dem 3 Reich.
Fragen Sie da mal in der Familie nach und versuchen Sie über soviel Geburts-Heirats-oder Sterbeurkunden die in Ihrer Familie vorliegen heranzukommen.

Die Unterlagen vom Herold können Sie trotzdem gern anfordern.
Aber ich nehme mal an das Sie mit der in der DWR genannten Familie nicht verwandt sind.
Aber ausschließen sollte man es nicht.

Das dargestellte Wappen ist kein Adelswappen, sondern ein bürgerliches Wappen!

Wenn Sie keine Führungsberechtigung zu dem von Ihnen dargestellten Wappen nachweisen könne, bleibt es Ihnen freigestellt für Ihre Familie selbst ein Wappen zu stiften!

Aber erstmal ist Ahnenforschung angesagt !

MfG
Duppauer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.10.2017, 19:39
128:120 128:120 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2017
Beiträge: 3
Standard

Ich habe das Wappen hier gefunden nach einiger Suche.

http://www.franke-privat.de/wappen.html

Auch war es nie in meinem Sinn ein Wappen zu stehlen. Wie ich bereits gesagt habe bin ich ziemlich ahnungslos. Es gibt ja nicht wirklich viele Menschen in Deutschland mit möglichen Adeligen Vorfahren. Zudem sind nach dem Krieg und der Teilung viele entfernte Familienmitglieder verloren gegangen. Ich bin allein den Spuren gefolgt und wollte mich der Echtheit dieses Wappens,
welches ich dort gefunden habe, zu überprüfen.

Angenommen dieses Wappen ist nicht mit meiner Familie verbunden und ich finde kein Wappen meiner weiteren Vorfahren. Wie ist es möglich ein Wappen zu stiften? Mehr darüber zu lernen würde mich sehr interessieren.

Mfg

Geändert von 128:120 (10.10.2017 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.10.2017, 02:09
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 83
Standard

Hallo 128.120,

ich habe ja nicht behauptet das Sie das gefundene Wappen stehlen wollen!
Wenn das so rübergekommen ist bitte ich um Entschuldigung.
Viele leben halt in dem Irrglauben gleicher Name, gleiches Wappen.
Dem ist aber nicht so !
Sehen Sie es als Aufklärungsarbeit von meiner Seite her.

Aber fragen Sie erstmal beim Herold an und betreiben in der eigenen Familie Ahnenforschung.

Zu Wappenführung, Entwurf eines neuen Wappens für Ihre Familie usw., lesen sie sich bitte hier im Partnerforum Heraldik im Netz ein.
http://www.heraldik-wappen.de/viewfo...fe52d8f38068d0

MfG
Duppauer
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.10.2017, 08:01
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 83
Standard

Ebenfalls ist es ein weitverbreiteter Irrglaube, das Wappen nur Adeligen Familien zustanden
Und wer ein Wappen führte, automatisch auch adelig war.
Das stimmt einfach nicht
Es gab immer schon bürgerliche Wappen
Siehe dazu auch den Siebmacher Bürgerliche.

Auch alle heutigen Wappenrollen wie die Deutsche Wappenrolle und andere Wappenrollen wie die Niedersächsische Wappenrolle, die Allgemeine Deutsche Wappenrolle, der Wappen Löwe, der Münchner Herold usw. enthalten heutzutage fast nur bürgerliche Wappen.
Fazit: Es gab zu jeder Zeit beides adelige und bürgerliche Wappen

LG
Duppauer
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.10.2017, 10:40
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.780
Standard

@ 128:120

... nur mal so nebenbei :
Zur Schreibweise "Franke" lassen sich über 140 Wappen-Eintragungen,
in verschiedenen Sammlungen finden.
Weitere Hinweise zu Wappen / zur Heraldik lesen Sie bitte auch hier :
http://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=67
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.10.2017, 11:20
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.355
Standard

Hallo 128:120

Zitat:
Zitat von 128:120 Beitrag anzeigen
Es gibt nicht wirklich viele Menschen in Deutschland mit einer möglichen Adligen Vorfahren.
da gibt es bestimmt mehr als man denkt

Die Frage ist: Muß man unbedingt einen Adeligen im Stammbaum haben? Geht es nur darum?
Auch ohne adelige Vorfahren findet man interessante Personen bei der Ahnensuche. Je nach Quellenlage kann man (ich) manchmal auch ohne adelige Vorfahren bis ins 14. Jhd. zurückkommen.
Die Welt brauchte und braucht nicht nur adelige Personen, sondern auch Bauern, Taglöhner und Handwerker um die Gesellschaft zu ernähren
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.10.2017, 09:02
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 947
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Die Frage ist: Muß man unbedingt einen Adeligen im Stammbaum haben?


Öhm, ich habe nicht einen Adeligen in der AL.

Und ich lebe trotzdem noch. Und zwar ganz gut.

Mit bürgerlichen Grüßen
Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:13 Uhr.