#271  
Alt 12.11.2017, 20:42
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 406
Standard

... dese Vorfahren, die als fertige Schulmeister in voller Montur vom Himmel fallen, flatsch, in einem Moselort, eine Weile unterrichten, heiraten, sich einigermaßen erfolgreich vermehren, und sich anschließend komplett in Luft auflösen ........
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 13.11.2017, 23:22
Benutzerbild von Tantchen
Tantchen Tantchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 597
Standard

Habe heute in der Taufurkunde eines Ahn (*1769 Lübeck) das Wort "Hurenkind" entdeckt, obwohl der Vater des Täuflings mit vollem Vor- und Zu-Namen angegeben wurde. Was für bigotte Zeiten das waren......

Lg
Tantchen
__________________

Suche KUBRAT - Raum Pillkallen/ Ostpreussen

Suche KÖHNKE, Greifenhagen - Pommern, insbesondere die Eltern von August Ferdinand Köhnke, geb. 1826 in Greifenhagen.
Suche GOTZMANN, Greifenhagen - Pommern


„Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, in Pillkallen ist es umgekehrt.“
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 14.11.2017, 08:08
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.350
Standard

Hallo Tantchen,

ich rate mal, das Kind war einfach nur unehelich. In diesem Falle wirst Du diesen Begriff sicher öfter finden , den haben die Pfarrer schlicht und ergreifend aus der Bibel.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 14.11.2017, 10:35
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Hallo Tantchen,

ich rate mal, das Kind war einfach nur unehelich. In diesem Falle wirst Du diesen Begriff sicher öfter finden , den haben die Pfarrer schlicht und ergreifend aus der Bibel.
Ach, oft reichte schon aus, dass das Kind früher als 9 Monate nach der Hochzeit auf die Welt kam. Pfarrer mussten zu dieser Zeit nicht viel zu tun gehabt haben...
__________________
Viele Grüße, Anja
Noch immer verzweifelt gesucht:
Hans (evtl. Johannes) Georg Timm
?, war um 1930 in Frauenmark bei Parchim
Mecklenburg: Hier
Pommern: Pautz, Donath, Falk Kr. Naugard; Ludwig, Kräft Kr. Lauenburg

Ostpreußen: Neumann, Petter, Schneider Kr. Preussisch Eylau; Romahn, Gerigk, Klinger, Jux, Braun, Strehl, Bordiehn Ermland
Schleswig-Holstein: Gertz, Jorgens Bredstedt
Niedersachsen: Barge, Behn, Büsch, Främke, Harms, Niebuhr, Scharnhop alle Raum Uelzen
Dänemark: Pillemarg
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 14.11.2017, 10:50
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.256
Standard

Zitat:
Zitat von Tantchen Beitrag anzeigen
Was für bigotte Zeiten das waren......
... oder was für liederliche heute (?)

Es grüßt der Alter Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? v. 1820 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 14.11.2017, 14:27
Benutzerbild von Tantchen
Tantchen Tantchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 597
Standard

Mein Ahn wurde zwar mit dem Mutternamen beurkundet, später hat er jedoch den Namen seines Vaters getragen. Ob Vater oder Mutter später noch geheiratet haben, muss ich noch erforschen. Gar nicht so leicht, denn mal wurde der Zuname Heitmann, Heydtmann oder Heidmann geschrieben. Außerdem hat sich der Vater erst 1753 in Lübeck einbürgern lassen. Woher er kam, steht leider nicht in der Bürgerannahme-Urkunde.
Ich bin jetzt erst einmal auf der Suche nach einem Heiratseintrag der Eltern.
Mein (unehelicher) Ahn selbst hat Lübeck verlassen und ist nach Dithmarschen "ausgewandert". War für "Hurenkinder" wohl oft das beste.

Danke für Eure "Anteilnahme".

Liebe Grüße
Tantchen
__________________

Suche KUBRAT - Raum Pillkallen/ Ostpreussen

Suche KÖHNKE, Greifenhagen - Pommern, insbesondere die Eltern von August Ferdinand Köhnke, geb. 1826 in Greifenhagen.
Suche GOTZMANN, Greifenhagen - Pommern


„Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, in Pillkallen ist es umgekehrt.“

Geändert von Tantchen (14.11.2017 um 14:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 15.11.2017, 14:29
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.666
Standard Bistum Breslau

Hallo liebe Mitforscher

Habe heute ein Schreiben vom Bistum Breslau bekommen.
Meine Anfrage war: Todeseinträge von Christian Korsig und
seiner Frau Hedwig geb. Wiwias.
Sie haben gesucht bis 1875 und nichts gefunden.
Lt. Christoph gibt es keine jüngere kath. KB ebenso keine
STA Unterlagen von Oels.
Somit kann ich den Zweig Korsig als beendet betrachten.
Leider.
__________________
MfG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 19.11.2017, 19:21
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 1.786
Standard

Hallo,

meine heutige Frustration:
In Ostrowo wurden zwei verschiedene Militärkirchenbücher geführt, einmal für die Ulanen und einmal für die Garnison.
Leider ist es so, dass nur bei der Garnison die Geburtsorte der verstorbenen vermerkt wirden, ich hätte den Geburtsort einer Ulanenfrau benötigt.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meisner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz: Gebauer, Parusel, Paruzel, Michalski, Michalsky, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, von Ziemietzky
Brieg: Parusel, Paruzel, Latzel, Wuttke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 19.11.2017, 22:12
hiopa hiopa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 162
Standard

Ich moechte immer schreien wenn ich sehe dass meine erarbeiteten Daten missbraucht oder einfach vervielfaeltigt werden auch wenn sie nachweislich falsch sind.
Zb hatte ich vor 10 Jahren als ich erst angefangen hatte mit meinen Forschungen, eine
Verbindung gefunden zu einem Mann in Australien.
Mit diesem war ich kurzzeitig in Kontakt und hatte ihm auch mitgeteilt was ich bisher erforscht hatte.
Nach einigen Jahren fand ich dann anhand eines Eintrages der bisher nicht gefunden worden war heraus, dass die Verbindung nicht stimmt, wir also nicht verwandt sind.

Ich teilte der Person dies mit, dieser schrieb mir zurueck dass das ja gar nix beweise und er die Verbindung so laesst! Obwohl ich den Beweis aus dem Archiv habe dass unsere Familien definitiv nicht verwandt sind. Der Hammer war dann aber dass irgendwer wohl seinen Stammbaum uebernommen hat und jetzt diese falsche Verbindung dadurch auch noch im Internet weiterverteilt wird :/
Wurde schoen auf Ancestry und co hochgeladen.

Ein anderer Forscher hat einfach meine Daten online
gestellt obwohl ich nicht mal mit ihm verwandt bin, sondern mit einer Bekannten von ihm.
Ich bat ihn diese Daten (inkl. meiner Eltern, Grosseltern, Urgrosseltern!) offline
zu nehmen und zu loeschen und er weigert sich und meinte es steht doch eh jeder online mit allen privaten Daten.
Meine Versuche ihm klar zu machen dass es in Deutschland einen anderen Datenschutz gibt als in den USA
prallten an ihm ab und dann hat er mir noch vorgelogen dass die Bekannte von ihm mit der ich wohl verwandt bin,
die Daten von mir bekommen haette! Ich habe dann den Kontakt abgebrochen.
Und das von einem ueber 80 jaehrigen! Finde das geht gar nicht :/
Einfach nur unverschaemt und man selbst steht hilflos daneben.

Geändert von hiopa (19.11.2017 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 20.11.2017, 13:54
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 9.856
Standard

Moin zusammen,

jedes Jahr bringt "mein" Heimatverein sein Jahrbuch heraus. Weil es in Kürze soweit ist, habe ich die Presse entsprechend informiert, welche Themen dieses Mal enthalten sind, darunter gleich drei Abhandlungen zu genealogischen Fragestellungen!

Wer beschreibe mein Erstaunen, als ich heute die Zeitung öffne und sehe, daß man genau den Satz mit dem Hinweis auf die genealogischen Artikel ausgelassen hat!!!

Telefonischer Ansch... folgte. Bin mal gespannt, was sich tut.

Friedrich, der mittlerweile mehrere solcher "Pannen" erlebt hat und nur noch schwer davon zu überzeugen ist, ob das im einen oder anderen Fall nicht Methode hatte.
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
frust

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:21 Uhr.