Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.11.2017, 22:35
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 19
Standard Minderjährige adelige Paten aus dem Haus Wintrup (Lippe) 1768-1772

Hallo zusammen,

bei den 3 Kindern eines meiner direkten Vorfahren sind 3 adelige Kinder als Paten eingetragen; weiß jemand etwas darüber, unter welchen Bedingungen so etwas üblich war?

Es handelt sich hierbei um die Kinder des am 09.01.1726 in Driburg geborenen Joan Conradt* Hungerge (auch: Hungern) und der vermutlich 1743 in Feldrom geborenen Clara Anna Catharina Berg.

Sie hatten 3 Kinder:

1) Taufe am 01.05.1768 von Wilhelmine Antonia Victoria*.
2) Taufe am 20.01.1770 von Alexander* Dionysius Anton Maria.
3) Taufe am 29.01.1772 von Mauritius* Franciscus Josephus Maria.

Alle drei Kinder werden im Kirchenbuch Sandebeck unter dem Nachnamen „Hungern“ eingetragen.

Bei den eingetragenen Paten dieser Kinder handelt es sich offensichtlich um Kinder von

a) Hermann Werner II. Franz Friedrich Otto von der Lippe (* 1725 in Wintrup) und
b) Maria Eleonore* Adolphine Sophia von Elberfeld zu Dahlhausen und Steinhausen (+ 1815) (vgl. von der Lippe & Philippi, 1923).

Im Einzelnen:
  1. Wilhelmine Antonia Victorias* Pate war Wilhelm Anton Victor Freiherr von der Lippe (1763 – 1823), der letzte Besitzer von Stammgut Wintrup.
  2. Der Pate von Alexander* Dionysius Anton Maria war Alexander* Andreas Rolf Adam Ignaz Maria Freiherr von der Lippe (1765 – 1837). Im Taufeintrag wird er „pillustris ac generosi D.L.B. Alexander de Lippe ex Wintrup“ genannt, der hochberühmte und edelmütige D.L.B. Alexander von der Lippe auf Wintrup. Die Buchstaben D.L.B. stehen für Dominus Liber Baro, was wohl als "Herr Freiherr" zu lesen ist.
  3. Und die Paten von Mauritius* Franciscus Josephus Maria waren Friedrich Mauritz* Bernd Maria von der Lippe (1760 – 1798) sowie Joseph Rüter.
Die drei Paten waren zum jeweiligen Zeitpunkt der Patenschaft 12, 5 und 4 Jahre alt!
Ein Foto mit einem entsprechenden Eintrag im Kirchenbuch ist auf meiner Seite bei GENEANET zu finden.

Unklar ist mir, warum überhaupt in meiner Linie adelige Paten auftauchen (ein weiterer Bezug zu Haus Wintrup ist nicht bekannt) und warum diese so jung waren.

Eine Hypothese:
Kann es daran gelegen haben, dass es keine alternativen älteren Paten gab?
Hermann Werner II. (der Vater der Paten) ist schon 1768 gestorben und sein Vater im Jahre 1769. Zu seinem Vater findet sich noch folgender Eintrag in der Familienchronik von der Lippe (1. Teil; Urkundenbuch; Seite 334): "Hermann Werner starb im Kloster Herstelle am 22. April 1769, wie sein Enkel Alexander Freiherr von der Lippe-Ottenhausen angibt: in politischer Haft. Keinerlei Dokument bestätigt diese Angabe oder gewährt hieruüber einen weiteren Anhaltspunkt." Falls H.-W. also irgendwie in Ungnade gefallen war, wäre er auch als Pate nicht akzeptabel gewesen.

Könnte das so sein?
Weiß jemand mehr und kann mir weiterhelfen?

Danke und viele Grüße!
Heiko
__________________
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER, MICUS, REINEKE, BERG

Geändert von HeikoH (13.11.2017 um 22:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:27 Uhr.