#1  
Alt 12.11.2017, 16:53
jansenvdb jansenvdb ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 293
Standard Franzosen am Niederhein zwischen 1671 - 1701

Hallo,
suche am Niederrhein , im Raum Kleve - Emmerich -Wesel - Holten / Sterkrade / Hiesfeld/ Hamborn ( jetzt Oberhausen ) - Mühlheim a.d.R. - Düsseldorf - Neuss - Krefeld - Duisburg- Rheinberg die zwischen den Jahren 1671 - 1701 ( franz. / holl./pfälzischer Erbfolgekrieg )vorgerückten franz. Okupantionstruppen von König Ludwigs XIV . von Frankreich , deren Einheiten namentlich bekannt sind.
Es wird gesucht nach Truppengattung ( z.B. Chasseure , Kavalerie und Artillerieregimenter u. ä. ) , Region , Aufstellungs - und Heimatort in Frankreich , sowie deren Kampfhandlungen / Tätigkeit am Niederrhein . Sind solche Einheiten bekannt , unter welchen Offizieren , Kommandeuren / Befehlshabern operierten sie ?
Kommt in diesem Zeitrahmen , in den Kb. der Region Niederrhein und anderen sonstigen hist. Quellen , der Name de La Luzerne vor ?
Die Familie de La Luzerne ist eine der sehr alten Familien in der Normandie / F. Der Name auch bekannt durch die Abtei de la Luzerne , im gleichnamigen Ort La Luzerne d`Outremer / F Dep. Manche , ca. 15 Km nw. der Stadt Avranches. Ihre Geschichte geht auf die Familien de Bricquebec , de Aumale , de Thibouville und de Beuzeville usw. zurück. Hier suche ich die Anbindung des Isaak de La Luzerne zu dem franz. Stamm?

Hintergrund:
Über die Besetzung durch Truppen der franz. Armee in klevischem Gebiet schreibt 1672 der damalige Bürgermeister von Holten :
Er beschreibt , dass die Franzosen bei Neuss ihr Magazin ( Gefechtsstand / Versorgungsdepot ) aufgebaut und von da aus über Orsoy , Rheinberg , Wesel und viele andere Orte vorgerückt / angegriffen / eingenommen hätten. Einheiten der franz.Armee hätten mit der Pistole in der Hand , dem Degen in dem Mund , den Rhein durchschwommen und sich u.a. vor den Toren Holtens , auf einem freien Feld , dem Drostenkamp , niedergelassen. Er beziffert die Stärke , Ausrüstung , von dem milit. Material mit 22 groben Geschützen / Kanonen und etlichen Hundert Wagen / Karren die dort campierten.
Die Bevölkerungs Holtens mußte das Militär , samt Viehzeug , vier Tage lang mit Lebensmittel , Hafer , Heu und Stroh versorgen. Danach gingen für weitere 30 Tage weitere Lieferungen nach Wesel , Duisburg und Rheinberg ( weitere Zeugnisse aus Holten kenne ich nicht , soll es auch nicht geben ).
In dem Zeitrahmen ab dem 07.11.1683 tritt der Capitain der franz.Armee Isaak de La Luzerne in Holten ( als Pate , mundartlich Franzmann genannt ) auf , sie endet mit seinem Tod in Holten am 11.10.1718 . Im Jahr 1716 ist Isaak de La Luzerne ein angesehener Bürger und einer der Holtener Schöffen. Er war verheiratet mit einer Anna Catharina ( Nachname unbekannt ) de La Luzerne , * unbekannt , + 04. 06.1729 in Holten . Ihre Nationalität ist unbekannt.
Hypothese : Möglich auch das Isaak de La Luzerne seinen Militärdienst in der franz.Armee Ludwigs XIV. ( il servit dans ses armèes ) quittierte und dann in Diensten des preußischen Königs stand. Gründe könnten das Glaubensbekenntnis ( Hugonotte ? ) sein . Bei der Taufe seines Sohnes Johann Jacob am 15.03.1701 heißt es : Vater Lucerne de Isaac Capitaine de Sa Ma. ,P: Jean Jacobs Menere Lieut: Sa Maj. de Prusse , H. Johann Rickers Doctor und Kgl-Preuß Rath zu Cleve. Waren Menere und de La Luzerne Kameraden im ehemals franz. Militärdienst ? Welche preuß. Quellen gibt es über Isaak de La Luzerne ?
Das Ehepaar wird in den Kirchenbücher als Monsieur und Madame bezeichnet und hatten nach meinem Kenntnisstand 3 Kinder:
1. Abraham Isaak de La Luzerne * unbekannt , ca. 1694 , Konfirmation in Holten
am 25.03.1712 , weiteres , Ehe / Nachkommen sind unbekannt
2. Isaak Bernard de La Luzerne , Adelsborst = Leutnant z.S. 3 ter Klasse in der Niederländischen Ostindien Kompanie ( VOC ) , Kammer Horn auf dem Schiff VIS. Die Route des Schiffes VIS ist mit Antritt zum Dienst am 10.05.1728 nach Batavia gut dokumentiert . Isaak Bernard * um / vor 1694 " uit Holte Cleeflt " verstarb in Batavia am 03.09.1729 , weiteres , Ehe / Nachkommen unbekannt. Hypothese: Bevor die Abreise nach Indonesien angetreten wurde , ist zwischen Mutter und Sohn folgende mündliche testamentarische Vereinbarung möglich gewesen. Sie bezieht sich auf eine Aussage , die am 10.09.1729 , wenige Monate nach dem Ableben der Capitainin Anna Cath.de La Luzerne , in einem Ratsprotokoll ( Holten ) vermerkt wurde. Hier steht, dass die selige Witwe den Armen von Holten 75 Reichstaler vermacht habe, falls ihr Sohn ( welcher Abraham Isaak oder Isaak Bernard ? ) nicht wiederkäme. Unter beachtung der Zeitangabe wäre dies für Isaak Bernard nicht möglich.
3. Johann Jacob * 15.03.1701 in Holten , V: Lucerne de La Isaak Capitaine de Sa M , Paten Jean Jacobs Menere Lieut: Sa Maj. de Prusse ,H.Johan Rickers Doctor und Kgl.Preuß Rath zu Cleve. + vor 1756 ( ? am 22.03.1753 ) in Holten , er war verheiratet mit Ennecken NN ( Adams ? ) + 16.06.1758 in Holten. Nachkommen bis in heutiger Zeit . Im Volksmund Fransmann genannt , setzte sich dieser Name als Familienname ( siehe ev. Kb. Holten , rk.Kb.Sterkrade ; namentlich bekannt ) durch. Siehe auch dort unter den FN Dickmann / Duempel = Dümpelmann / Spickenboom = Weyerhorst .

Wer kann mir weiterhelfen , suche alle Informationen in Deutschland und Frankreich , die zu den mir unbekannten Eltern des Isaak de La Luzerne führen .

Mit freundlichem Gruss
Friedrich
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.