Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.10.2017, 22:22
Benutzerbild von sommi
sommi sommi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Oberhavel, Leegebruch
Beiträge: 251
Standard FN Gol(l)ik, Golek

Familienname: Golik, Golek
Zeit/Jahr der Nennung: 1830 bis 1899
Ort/Region der Nennung: Oberschlesien, Kotschanowitz, Neuhof, Grunowice

Hallo Alle miteinander,

ich weiß daß es Familiennamen in vielen Varianten gibt. Auch auf meinen Dokumenten heißt es einmal Gollik, im nächsten Golik.
Jetzt fand ich in den KB auch noch Golek in der gleichen Gegend!

Bräuchte mal ein kurzen Rat, finde wenig über Golik/ Golek.
Gefunden habe ich als Ursprung Ubekistan?

Es geht hier um meine Urgroßmutter.

Vielen Dank im Voraus
Grüße Regina
__________________
suchende Grüße von Regina
Biskup aus Grunowitz, Pilawa aus Zabrze und Sorowski, Altendorf und Weinschenk aus Großziehten, Sommerfeld aus Vehlefanz und Bärenklau (BR) Brocke aus Tilleda, Smykla aus Katowice,Orzechowska,Gollik, Urbainczyk
Mysik
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2017, 18:10
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 242
Standard

Hallo Regina,

mein erster Gedanke war eine slawische Herkunft.

Beim ersten Stöbern auf polnischen Seiten habe ich folgende Erklärung gefunden:
Zitat:
Golik (erste Erwähnung: 1204) - von goły, dt. nackt; evtl. auch von golić dt. rasieren.
Angabe natürlich ohne Garantie.

Gruß
Florek
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2017, 19:13
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.731
Standard

Hallo Regina,

vorerst meine Frage: Woher stammt bitte die Angabe "Herkunft Usbekistan"?

Nun zu den Namen, deren Träger gemäß Deinen Angaben aus Oberschlesien stamm(t)en und slawischer Einfluß angenommen werden kann.

Golik ................. Golek
golik_kompletny.png golek_kompletny.png

Die Namensbedeutung zu Golik wurde ja bereits von Florek gemäß Stankiewicz*) zitiert.
Gleiches gilt auch für den FN Golek, der wohl "nur" eine Variante darstellt.
Das gibt es bei polnischen FN wesentlich häufiger als bei deutschen FN.

Die früheste Erwähnung eines FN gleicher Grundlage nennt Stankiewicz mit Golędzin - 1065.

NB:
*) Dieser Quelle kann vertraut werden, basiert sie doch auf Ausarbeitungen u.a. des renommierten poln. Namenforschers Prof. Kazimierz Rymut.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2017, 19:58
Benutzerbild von sommi
sommi sommi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Oberhavel, Leegebruch
Beiträge: 251
Standard

Hallo Florek hallo Laurin ,
vielen Dank für Eure Ausführungen.
Zur ersten Frage, ich hatte Golik als Ursprung und Namensdeutung eingegeben und dort stand Ubekistan? Leider hatte ich mir diese Seite nicht gespeichert.
Nun habe ich von Euch eine bessere Erklärung und möchte mich Bedanken für die Hilfe.
Viele Grüsse Sommi
__________________
suchende Grüße von Regina
Biskup aus Grunowitz, Pilawa aus Zabrze und Sorowski, Altendorf und Weinschenk aus Großziehten, Sommerfeld aus Vehlefanz und Bärenklau (BR) Brocke aus Tilleda, Smykla aus Katowice,Orzechowska,Gollik, Urbainczyk
Mysik
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2017, 22:27
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.731
Standard

Hallo Regina,

die Namensquelle wird wohl die Ukraine sein anstatt Usbekistan.
Auch in der Ukraine ist der FN Golik nicht selten, derzeit tragen dort ca. 4100 Einwohner den FN Голик (Golik).
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.10.2017, 23:04
Benutzerbild von sommi
sommi sommi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Oberhavel, Leegebruch
Beiträge: 251
Standard Golik

Hallo Laurin,
vielleicht habe ich dann etwas verwechselt, ausversehen. Aber die Richtung stimmte.
Ich werde mich erstmal in Rosenberg/ Grunowitz weiter umschauen, bei den Golik. Manchmal macht man einfach zuviel auf einmal und verliert den Faden. Suche die Mutter von meiner Urgroßmutter, Orzeschowska. Geburtsort unbekannt.
Vielen Dank für deine Mühe!
Gruß
Regina
__________________
suchende Grüße von Regina
Biskup aus Grunowitz, Pilawa aus Zabrze und Sorowski, Altendorf und Weinschenk aus Großziehten, Sommerfeld aus Vehlefanz und Bärenklau (BR) Brocke aus Tilleda, Smykla aus Katowice,Orzechowska,Gollik, Urbainczyk
Mysik
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.10.2017, 15:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.731
Standard

Hallo Regina,

jawohl, im weitesten Sinne stimmte die Richtung, aber doch nicht sooo weit weg wie Usbekistan - welches bekanntlich mit den Slawen wenig gemeinsam hat.

Auch in Rußland gibt es den FN Голик (Golik). Er belegt dort den Patz 8.249 unter den 10.000 häufigsten rusischen Nachnamen.
Die Bedeutung wird bei http://www.ufolog.ru wie folgt erklärt (Übersetzung sinngemäß und auszugsweise);
Zitat:
Die Etymologie des Namens Golik, der zu einem weit verbreiteten Typ russischer Nachnamen gehört, geht auf einen persönlichen Spitznamen zurück.
Tatsache ist, dass es relativ wenig kirchliche (hier wohl "biblische" - Anm. Laurin) Namen gab und diese oft wiederholt wurden, was zu Schwierigkeiten bei der Kommunikation zwischen den Menschen führte. Spitznamen trugen dazu bei, das Problem der Identifizierung von Menschen zu lösen, da ihr Vorrat unbegrenzt war. Zu Spitznamen wurden: Hinweise auf die Art oder das Aussehen einer Person, nach Nationalität oder Wohnort (Geburt). Oft kam es vor, dass die Taufnamen im Alltag und in offiziellen Dokumenten vollständig durch Spitznamen ersetzt wurden.

Der Nachname Golik ist aus einem ähnlichen Spitznamen gebildet. Er basiert auf dem Wort "Golik" - "Besen ohne Blätter". In Russland gab es ein weitverbreitetes Sprichwort: "Ich brüllte wie ein Golik unter der Schwelle." Es ist möglich, dass ein glatzköpfiger oder rasierter Mann "Golik" genannt wurde. Plausibler scheint jedoch, den Spitznamen mit dem Begriff "arm, Armut" zu assoziieren. Aus diesem Nomen entstanden viele Spitznamen, die später die Grundlage der Familiennamen bildeten: Goltyapa - "die Armen", Golyaschka - "sehr arme Frau".
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.10.2017, 18:45
Benutzerbild von sommi
sommi sommi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Oberhavel, Leegebruch
Beiträge: 251
Standard Golik

Hallo Laurin,
das ist aber sehr interessant. Vielleicht sollte ich auch mal etwas mehr stöbern und suchen.
Auf die Erklärung vom russischen Namen Golik, wäre ich ja nie gekommen. Danke dafür!
Wenn man überlegt wie sich die Menschen Gedanken gemacht haben um ihre Namen. Schon toll.
Vielen Dank für all deine Ausführungen.
Grüße Regina
__________________
suchende Grüße von Regina
Biskup aus Grunowitz, Pilawa aus Zabrze und Sorowski, Altendorf und Weinschenk aus Großziehten, Sommerfeld aus Vehlefanz und Bärenklau (BR) Brocke aus Tilleda, Smykla aus Katowice,Orzechowska,Gollik, Urbainczyk
Mysik
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.10.2017, 19:45
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 575
Standard

Zitat:
Zitat von sommi Beitrag anzeigen
Hallo Laurin,
vielleicht habe ich dann etwas verwechselt, ausversehen. Aber die Richtung stimmte.
Ich werde mich erstmal in Rosenberg/ Grunowitz weiter umschauen, bei den Golik. Manchmal macht man einfach zuviel auf einmal und verliert den Faden. Suche die Mutter von meiner Urgroßmutter, Orzeschowska. Geburtsort unbekannt.
Vielen Dank für deine Mühe!
Gruß
Regina
Wenn die Namensträger nicht gerade katholischer Konfession waren, wird die Suche im Kreis Rosenberg jedoch sehr schwierig.
Dort wird man öfter auch Golek/Gollek finden

Gruß Marcus
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.10.2017, 22:23
Benutzerbild von sommi
sommi sommi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2012
Ort: Oberhavel, Leegebruch
Beiträge: 251
Standard Golik

Hallo Goli,
Danke für deine Antwort.
Meine Golik, sind so weit mir bekannt ist, alle katholischer Konfession. Was schwieriger wird sind die Dokumente die zwei Namen als Mutter angeben, aber es sollen sich um die gleichen Personen handeln. Beides beglaubigte Kopie aus Katowitz. Einmal heisst die Mutter der Johanna Golik " Orzechowska" im zweiten " Osztrechowski"
Also geht das Suchen weiter.
Gruß Sommi
__________________
suchende Grüße von Regina
Biskup aus Grunowitz, Pilawa aus Zabrze und Sorowski, Altendorf und Weinschenk aus Großziehten, Sommerfeld aus Vehlefanz und Bärenklau (BR) Brocke aus Tilleda, Smykla aus Katowice,Orzechowska,Gollik, Urbainczyk
Mysik
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
golek , golik , oberschlesien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:01 Uhr.