#11  
Alt 07.07.2018, 14:16
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 231
Standard

DANKE! oldvox!
Wie komm ich denn dazu? Das ist ja nett von dir! Da sag ich schon vorab mal herzlich danke!
Wie kommst du auf die Schachtel 2358?

Ich bin gespannt! :-)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.07.2018, 14:19
oldvox oldvox ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 52
Standard

Hallo LisiS!
siehe Link des OÖLA.
http://www.landesarchiv-ooe.at/Medie...richteLinz.pdf
Ciao
oldvox
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.07.2018, 14:43
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 231
Standard

Danke! Die Datei hab ich mir gleich mal gespeichert.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.07.2018, 07:00
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 231
Standard

Ich hab den Beschluß bekommen! Vielen Dank an oldvox, das hat ja superschnell geklappt!
Also, in dem Beschluß wurde Karl Dieplinger mit 30.09.1944 für tot erklärt, weil der Tag als jener angesehen wurde, den er nicht überlebt hat. Seine Ehefrau hatte 1944 den Antrag gestellt, der in dem Beschluß auch mit dabei ist.

Sein letzter Rang war Unteroffizier (genauer wird das nicht beschrieben) und seit 19.09.1944 wurde er vermißt nach Kampfhandlungen am Peipussee. Was die Marineflak dort getan hat, entzieht sich meiner Kenntnis?


Er wurde über den zentralen Suchdienst der Caritas gesucht und da gabs einen Bescheid, dass die Suche erfolglos war. Datum des Bescheids 19.04.1948.
Das sind jetzt meine letzten Erkenntnisse zu dem Fall.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.07.2018, 08:22
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 223
Standard

Hallo,


wenn du mehr über seine Zeit während dem Krieg wissen willst, kannst du noch bei der WASt anfragen. Für Österreicher lohnt sich aber eine Anfrage beim Österreichischen Staatsarchiv mehr und man bekommt auch deutlich schneller eine Antwort.


Ich habe für meine beiden Großväter klassischerweise zuerst bei der WASt angefragt und jeweils eine knappe DIN-A4-Seite mit den groben Stationen der Kriegszeit bekommen. Für beide Großväter war der Hinweis enthalten, dass Unterlagen wie die Wehrstammrolle oder Wehrpass wahrscheinlich unter Kriegseinwirkung verloren gingen.
Eine Anfrage im Österreichischen Staatsarchiv brachte mir für beide Großväter zusammen knapp 100 Seiten an Unterlagen inkl. militärärztliche Untersuchungsprotokolle, Wehrstammrolle, Beurteilungen,...! Die Gebühren hielten sich im Rahmen, soweit ich mich erinnern kann für Nachforschung und Kopien um die 80 EUR.



Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.07.2018, 08:27
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 396
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Sein letzter Rang war Unteroffizier (genauer wird das nicht beschrieben) und seit 19.09.1944 wurde er vermißt nach Kampfhandlungen am Peipussee. Was die Marineflak dort getan hat, entzieht sich meiner Kenntnis?
Hallo,

aus dem Bericht der Admiralität der östl. Ostsee finden sich die folgenden Einträge zum Peipuss-See - wohlgemerkt das auch rundherum wohl viel los war und nachfolgende Auflistung nicht zwangsläufig mit dem Vermissten zu tun haben muss.:

16.09.1944 Peipus-See:
MAL (Marine-Artillerieleichter) 21 und 14 schlagen zusammen mit Batterie Varaja einen Angriff russischer Kanonenboote auf die Eimbach-Mündung ab. Chef der 4. A.-FLottille, zur Meldung in Neval erhält Anweisung über künftige Kampfführung.

17.09.1944 Peipus-See:
MAL 14 und 21 müssen Embach-Mündung nach Mustvee zurückverlegen, da estnische Verbände russischem Angriff wieder nicht standgehalten haben und Embach-Linie ostw. Dorpat verloren ging.

19.09.1944 Peipus-See:
MAL 14 und 21 gesprengt. 120 Mann mit Flottillenchef vom Heer im HKL eingesetzt, 120 Mann auf Marsch Neval, 200 Mann in Pernau eingetroffen. Die 4.A.-Flott. hat damit nach harter Kampfzeit aufgehört zu existieren.

Geändert von sonki (13.07.2018 um 08:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.07.2018, 09:55
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 231
Standard

@ Reinhard
Super! Das werd ich machen! Bei der WASt hab ich angefragt, der Tipp mit dem Österreichischen Staatsarchiv ist aber sehr gut!
Edit: Schon erledigt! Jetzt bin ich gespannt!

@ sonki
OH! Genau so was hab ich gesucht! Danke! Wo findet man das denn? Hast du da einen Quell-Link für mich?
Ich hatte ja aufgrund einer Feldpostkarte rausgefunden - https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=163593 - dass er zu der Zeit hier eingesetzt war: Marine-Flak-Abteilung 711

Geändert von LisiS (13.07.2018 um 10:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.07.2018, 20:43
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 396
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
@ sonki
OH! Genau so was hab ich gesucht! Danke! Wo findet man das denn? Hast du da einen Quell-Link für mich?
Ich hatte ja aufgrund einer Feldpostkarte rausgefunden - https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=163593 - dass er zu der Zeit hier eingesetzt war: Marine-Flak-Abteilung 711
Hallo,

Quellinks gibt es nicht wirklich. Das ist ein mühsames suchen der übergeordneten Einheiten via google und z.b. russischen Foren/Webseiten. Dann herausfinden über verschiedene Suchseiten von dt. Archiven nach einem für den Zeitraum und Gegend passendem Bericht und suchen der alten PG Nummer. Anhand dieser wieder über russische Suchseiten die NARA Rollen Nummer finden und dann über englische Seiten schauen ob diese Rolle irgendwo auf einem privatem FTP-Server liegt und dann hunderte Seiten runterladen und das entsprechende Datum suchen. So ist grob meine Vorgehensweise.

P.S. Ich habe vorhin nochmal gesucht und zum ersten Mal die Marine-Flak-Abteilung 711 erwähnt gefunden. Und zwar war dies am 21.09.1944 in/vor Reval (dt. Name von Tallinn) und sie wurde ins Stadtzentrum beordert.
Gefunden im Kriegstagebuch des Seekommandanten Estland.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.07.2018, 13:26
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 231
Standard

Hallo sonki,


das klingt aber sehr komplex wie du suchst! Umso mehr bin ich dir dann dankbar, wenn du mir solche Infos zur verfügung stellen kannst.
Wo hast du denn das Kriegstagebuch des Seekommandanten gefunden? Hieß der Estland? Oder war der in Estland? Die Info ist auch sehr interessant!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21.07.2018, 18:00
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 396
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Wo hast du denn das Kriegstagebuch des Seekommandanten gefunden? Hieß der Estland? Oder war der in Estland?
Hallo,

es geht um das Amt des Seekommandaten für Estland. Gefunden auf dem oben beschrieben Weg. In diesen Unterlagen steht aber nichts weiteres zur 711 drin. Es handelt sich hierbei um eine sehr weit übergeordnete Behörde, daher nur mit groben Angaben zur Lage.

Btw. ca. Ende der kommende Woche bekomme ich über einen privaten Kontakt eventuell noch ein paar Unterlagen in denen sich weitere Dinge zur Marine-Flak-Abteilung 711 befinden sollen. Mal abwarten was ich den Unterlagen dann finde und ob da überhaupt was nützliches dabei ist (kann sein, das es nur Verwaltungsdinge betrifft - mal schauen).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.