Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.05.2019, 10:38
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 79
Standard Die 8 Nachnamen oder unsere "verdünnten" Ahnen

Hallo zusammen,

vielleicht habt Ihr diesen netten Artikel (auf englisch) schon gesehen, ich fand ihn jedenfalls passend, auch wenn er nicht streng wissenschaftlich geschrieben ist:
https://noisybrain.wordpress.com/201...PwSNZzW3kZ5uo4

Zusammengefasst:
Wir tragen vielleicht nur einen Nachnamen, aber die Gene von vielen anderen Generationen vor uns, die eben durch unser westliches Namenssystem etwas aus dem Bewusstsein verdrängt werden.

Vielleicht haben wir mehr gemeinsam mit einer Urgroßtante mütterlicherseits oder einem Cousin zweiten Grades als mit dem Großvater gleichen Nachnamens.
Und wie war das noch mit den berühmten Vorfahren? Vor fünf Generationen war die Berühmtheit, ob (Nach-)Namensgeber oder nicht, nur ein 32. Teil unserer DNA.
Geht man weiter zurück, ist man im Promille-Bereich...

Nicht schlecht wäre es aber, seine 8 Urgroßeltern mit Geburtsnamen zu kennen. Bei mir sind es momentan leider nur 6 von 8, also arbeite ich noch daran
Viel Spaß beim Lesen wünscht die Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Pilsen)
Lehnert (Ansbach, Markt Einersheim, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (München, Saulgrub)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2019, 11:44
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.005
Standard

Hallo Bienenkönigin,


Das ist natürlich höchst interessant, allerdings darf dann kein KB oder Zivilregister irgendwo verloren gegangen sein.

Ich selber würde z.B. bei den Urgroßeltern auf 8 Namen kommen, mein Mann schon nicht mehr, da weder zum Verbleib seines Großvaters was bekannt ist und auch durch Kriegsverluste keine Zivilregister mehr zur Trauung vorhanden sind.


Wäre mein Urgroßvater nicht unehelich gewesen, käme ich sogar bei meinen Ururgroßeltern noch auf 16 Namen. So sinds da nur 15


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2019, 12:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.416
Standard

Zitat:
Zitat von Silke Schieske Beitrag anzeigen


Wäre mein Urgroßvater nicht unehelich gewesen,

Hallo,

das ist wohl wahr. Dadurch entstehen leider die Lücken im Stammbaum.

Danke Bienenkönigin für den interessanten Artikel.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.05.2019, 14:11
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 937
Standard

Hallo.

Also ich weiß von allen 8 Urgroßeltern die Geburtsnamen, ja sogar jenen von der Stiefurgroßmutter. Eine Urgroßmutter ist früh gestorben und der Urgroßvater (Vater der Großmutter mütterlicherseits) hat noch einmal geheiratet.

Hier sind die Namen, bitte sehr, beginnenden bei den Eltern der Großmutter mütterlicherseits, geordnet nach Frauenfamiliennamen zuerst:

Riegler/Leiss
(Mitterlehner, zweite Frau des Urgroßvaters/Leiss)
Bangelmaier/Grill

Hütter/Derfler
Daxner/Loidl

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.

Geändert von Andrea1984 (14.05.2019 um 20:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.05.2019, 16:52
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Hamminkeln
Beiträge: 164
Standard

Hallo,

also ich kann auch aus dem Kopf noch "meine 32 Namen" aufzählen: Voormans, Linssen, Thissen, Ingenpass, Lucas, Kaum, Lucas, Vieten, Kordt, Schoppmann, Bock, Hesse, Labudda, Klinski, Meyer, Rehermann, Schneiders, Geesing, Bückmann, Geerling, Samplonius, Hoogland, Tekloth, Dickmann, Schülke, Albrecht, Meyer, Bottke, Schepers, Lötten, Lütkenhorst, Köper. In der siebten Generation weiß ich immerhin noch 92 (von 128) Namen, wobei es da sicher schwer wird zu überlegen, ob man denn in der richtigen Generation ist.
Bei den zwei Dopplungen ist anzumerken, dass der eine Lucas der Onkel des anderen ist, die beiden Meyers aber nichts mit einander zu tun hatten. Und genau genommen kann ich mich nach dem üblichen System nicht einmal mit 3% dieser Namen identifizieren, denn ich heiße Voormanns! Da haben sich die Franzosen und die Preußen am Namen Voermans ausgetobt.

Nico
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.05.2019, 17:10
HerrMausF HerrMausF ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2017
Beiträge: 304
Standard

Ich komme auf 30 von 32 und die 2 finde ich auch noch raus, dann müsste ich eigentlich bei 64 von 64 sein oder wenigstens 60 von 64
Kommt Zeit kommt Digitalisat ;-)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2019, 14:32
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 990
Standard

Die Gedanken über die "verlorenen" Namen kamen mir auch schon.
Zumal mein Geburtsname zwar Nestler ist, ich aber mehr über meine Seifert-Verwandtschaft(die Familie meiner Urgroßmutter) weiß, als über alle anderen zusammen. Und vom Aussehen her wurde mir gesagt, sei ich ein Mix aus Looß und Uhlig.

Sieben der acht Namen konnte ich schon als Kind aufzählen, lange bevor ich mit der Ahnenforschung angefangen habe, ich komme aus einer sehr geschichtsaffinen Familie. Nur die Mutter meines leiblichen Großvaters kam noch dazu.
Meine Mutter ist zwar unehelich geboren, aber der Vater bestens bekannt, das hat mir die Sache erleichtert.

8: Nestler, Seifert, Looß, Langer, Klett, Heine, Krauße, Uhlig.

16: Nestler, Hecker, Seifert, Meyer, Looß, Naumann, Langer, Meier, Klett, Lange, Heine, Loewe, Krauße, Looß, Uhlig, Hollenstein.
Wobei die Looß miteinander verwandt sind, Meyer und Meier nicht.

32: Nestler, Peter, Hecker, Meyer, Seifert, Bitterlich, Meyer, Meyer, Looß, Herberger, Naumann, Pollmer, Langer, Mann, Meier, Gläntzel, Klett, Heim, Lange, Stollberg, Heine, ?, Loewe, Hans, Krauße, Reuther, Looß, Küchler, Uhlig, Voitel, Hollenstein, Lehmann - macht 31 von 32.
Für die 32 sehe ich schwarz, da 1945 fast alle deutschsprachigen Dokumente in Glogau vernichtet wurden.

Lg, Claudia von den bergkellners.

* die dicken sind die neu eruierten
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (14.05.2019 um 21:07 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2019, 15:53
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 533
Standard

Hallo,

wirklich ein interessantes Thema. Nur ist es nicht so leicht, wie es im Artikel beschrieben wird. Es wurde ja von anderen bereits darauf hingewiesen:
Dokumente gehen (gingen) verloren bzw. wurden zerstört (Krieg, Brände),
es gibt Vorfahren da ist der Vater nicht genannt (uneheliche Kinder) oder
die Eltern sind nicht die leiblichen Eltern (Adoption, Findelkinder ...)

Bei mir sieht es wie folgt aus

8 Namen:
Lehmann/Kolbatz,
Neugebauer/Gerstenberg,
Barkow (ohne Vorname)/nur Vorname bekannt,
unbekannt/Kumpf

Bemerkungen: 5 und 6 werde ich noch herausfinden, bei 7 wirds so gut wie unmöglich > uneheliches Kind

16 Namen:
Lehmann/Mädicke (Maedicke)
Kolbatz/Lehniger,
Neugebauer/Kraft,
Gerstenberg/Kraft,
9 -10 (mind. einer Barkow),
11-12 unbekannt (Urgroßmutter),
13-14 unbekannt,
Kumpf/Pietschmann

Bemerkungen: Bei 9 - 12 sollte sich noch was finden lassen (kommt drauf an wie die Lage in der Region- Pommern? ist), 13 und 14 fallen komplett weg - außer ein DNA Match schließt die Lücke (was ich nicht glaube), Ja Kraft ist 2x vorhanden es handelt sich um Schwestern

32 Namen:
Lehmann/Steert,
Mädicke/Minow,
Colbatz/Schü(h)ler,
Lehniger (Lehnieger)/Matzke,
Neugebauer/Gierich,
Kraft/Langner,
Gerstenberg/Melzer
Kraft/Langner,
17-20 (einer mit FN Barkow),
21-24 (einer davon mit dem bisher unbekannten FN der Urgroßmutter),
25-28 (bleiben wohl für immer komplett unbekannt),
Kumpf/Ernst,
unbekannt/Pietschmann

Bemerkung: war zu erwarten Kraft und Langner sind identisch.
Die unehelichen Kinder (Oma und Ururoma), alle ohne Vater. Bei der Ururoma ist es sehr schwer, den sie hatte noch 4 Geschwister auch alle unehelich geboren - ob die alle den gleichen oder jeder immer einen anderen hatte, keine Ahnung (wird wohl ein unlösbares Räsel bleiben)

Die Pärchen stehen der Ordnung halber immer in einer Zeile.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg
Lehmann: Französisch Buchholz
Mädicke: Alt Landsberg, Wolfshagen
Colbatz/Kolbatz: Groß Köris
Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien
Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg)
Gerstenberg: Pramsen
Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg)
Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein
Barkow: Polchlep
Böhmen-Schluckenau
Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde
Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28
Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (14.05.2019 um 15:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.05.2019, 17:09
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.196
Standard

Moin,
ich habe mir schon des Öfteren gedacht, wenn Leute einen besonderen Wert auf ihre "Stammlinie" legten: Macht besser nie einen DNA-Test, denn beim Vater gibt es ja immer diese Unsicherheit... … es könnten Überraschungen lauern.

Mich interessiert insbesondere die Vielfalt, in die man geraten kann, wenn man die diversen Linien zurückverfolgt, und in der Hinsicht hatte die mütterliche Linie viel mehr an Interessantem zu bieten als die väterliche.

Vor dem Hintergrund ist die "8er Übung" gar nicht schlecht, denn sie weist uns darauf hin, dass wir alle Unikate sind, aus den unterschiedlichsten genetischen Gemengen gebraut. Und selbst bei eineiigen Zwillingen wird man Unterschiede finden, wenn auch viel subtiler.

Also denn, hier meine 8er Liste - und ich muss gestehen, dass ich ein wenig überlegen musste; mir sind zwar alle Vorfahrennamen geläufig, aber nicht immer weiß ich sofort, um welche Generation es sich handelt. Als ich noch nicht so viele Generationen aufgespürt hatte, war das noch einfacher.....

Schmitz - Fücker
Meyen - Bohnenschranz
Nickoleit - Pieck
Blum - Furth

Die 16er Riege:
Schmitz - Schlösser
Fücker - Reno
Meyen - Esser
Bohnenschranz - Breiden
Nickoleit - Kammerowski
Pieck - Atrott
Blum - Ewerhard
Furth - Michels

Für die Generation davor fehlt mir ein Name, da bekomme ich nur 31 von 32 zusammen - es sei denn, mir könnte jemand berichten, wen denn ein David Nickoleit in Gumbinnen geheiratet hat......

@DoroJapan: Pietschmann gibt es in der Ahnenreihe meiner Frau, aus Schluckenau/Böhmen.

P.S. Jetzt habe ich gerade gesehen, dass es ebenfalls Schluckenau ist...
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan/Rheinland (vor 1700); Scheer/Grevenbroich und Umgebung; Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen

Geändert von fps (14.05.2019 um 17:10 Uhr) Grund: Postscriptum
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.05.2019, 17:21
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.005
Standard

Zitat:
Zitat von DoroJapan Beitrag anzeigen
Hallo,

wirklich ein interessantes Thema. Nur ist es nicht so leicht, wie es im Artikel beschrieben wird. Es wurde ja von anderen bereits darauf hingewiesen:
Dokumente gehen (gingen) verloren bzw. wurden zerstört (Krieg, Brände),
es gibt Vorfahren da ist der Vater nicht genannt (uneheliche Kinder) oder
die Eltern sind nicht die leiblichen Eltern (Adoption, Findelkinder ...)




Doro

Oder was ich leider bei den 32 habe, es gibt KB man kann sie nur nicht lesen Diese sind derart schlecht lesbar, das ich keinen Beweis dadurch habe,ob das mir vorliegende Geburtsdatum auch stimmt oder es ggf das Taufdatum ist Leider fehlt mir dadurch auch die Mutter.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berühmtheit , nachnamen , prominenz , stammbaum , urgroßeltern , vorfahren , ähnlichkeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.