Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 05.05.2019, 08:17
SarahEmelie SarahEmelie ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2014
Ort: Kreis Kassel
Beiträge: 99
Standard

Hallo,

Ich trage in solchen Fällen entweder "totgeborener Sohn/Tochter/Kind" ein oder, wenn das Kind gelebt hat, aber nicht getauft wurde "ungetaufter Sohn/Tochter/Kind" (je nachdem, ob das Geschlecht genannt wird). Der Vorteil ist dabei, dass man auf einen Blick sieht, ob das Kind bei seiner Geburt gelebt hat oder leider bereits tot auf die Welt kam.

Dass ein Kind per Nottaufe getauft wurde und dennoch keinen Vornamen erhielt, hatte ich bisher noch nicht. Bei Nottaufen kam es bei mir nur manchmal vor, dass kein Taufpate genannt wurde. Aber ich denke, ich würde hierbei dann einfach "getaufter Sohn/Tochter/Kind" eintragen. Das passt dann ins Schema

Liebe Grüße

Sarah
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.05.2019, 17:32
Benutzerbild von wowebu
wowebu wowebu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2012
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 578
Standard

Hallo Andrea,

ich mache es etwa wie Olli oder Sarah, nur noch differenzierter. Bei mir sind Totgeborener/Totgeborene und Ungetaufter/Ungetaufte gleichzeitig der Ersatz für die Vornamen. Dazu kommt dann natürlich der Familienname und die Geschlechtsangabe.
Ach so und Totgeborenes und Ungetauftes falls kein Geschlecht genannt.
__________________
Gruß Wolfgang

www.bulicke.com

BULICKE Berlin/Brandenburg
KRAUEL MV/Berlin
KÜTTNER Sachsen
SCHMIDL Böhmen/Sachsen

Geändert von wowebu (05.05.2019 um 18:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.05.2019, 22:34
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 937
Standard

Hallo Sarah, Hallo Wolfgang.

Danke auch für eure Antworten, ich freue mich sehr darüber.

Ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Bei den von mir bisher recherchierten Kindern wird zwar kein Name, so doch ein Taufpate/eine Taufpatin genannt, allerdings nicht in allen Fällen.
Ich muss da noch mal genauer nachrecherchieren.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.05.2019, 16:24
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 462
Standard

Hallo,

N trage ich ein, wenn ich den Vornamen nicht weiß also z.B. N Mustermann, NN wenn ich gar keinen Vor- und Zunamen kenne.
Totgeburten trage ich je nach Geschlecht -sofern bekannt - mit Anonyma Mustermann oder Anonymus Mustermann ein. Glücklicherweise hat mein Programm auch die Möglichkeit bei Geschlecht: unbekannt anzuhaken. Entsprechend trage ich dann das Kind mit Anonymum ein. Wenn mal aufmerksam Kirchenbücher des 20 Jahrhundert studiert, dann wurde dies übrigens häufig auch so gehandhabt.

Gruß
Dunkelgraf
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.05.2019, 16:44
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 2.893
Standard

N hatte ich auch mal. Damit habe ich jedoch aufgehört. Das führt häufig zu Verwirrungen bei anderen. Die halten es dann oft für ein Kürzel....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.