Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 12.07.2019, 14:17
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.911
Standard

Hallo consanguineus,
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Was steht denn da rechts unter dem Wappen geschrieben?
unter dem Wappen steht: "v Questenberg FreyH."

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.07.2019, 23:32
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 950
Standard

Danke, Alter Mansfelder, das lese ich nämlich auch. Dann kann es aber nicht das Wappen von 1613 sein, denn in den Freiherrenstand wurden die Questenbergs erst später erhoben.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.07.2019, 01:21
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 308
Standard

Es ist ja auch das Wappen aus dem von mir erwähnten Adelsakt von 1622 !
https://www.archivinformationssystem...spx?ID=2719184
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.07.2019, 01:31
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 224
Standard

Und es entspricht genau dem Blason aus den bei der Lesehilfe eingestellten Teilen 1 und 2. Geviertet gold-blau, gekrönter schwarzer Löwe, 7 Straußfedern (3 links gold, 3 rechts blau, mit der mittleren Feder gespalten blau-gold) als Helmzier

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.07.2019, 06:27
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 338
Standard

Wie Kurt schon schreibt stimmt die Zeichnung mit dem Blason von 1613 überein. Die Zeichnung mag von später sein, das Wappen selbst ist das von 1613.


Beste Grüsse
__________________
Gerd Hruška
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.07.2019, 08:14
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 950
Standard

Dann verstehe ich eines aber nicht: den Freiherrenstand erhielten Gerhard und Hermann am 17.März 1627, verbunden mit einer Wappenbesserung https://www.archivinformationssystem...spx?ID=2719185. Wenn nun weiter oben tatsächlich das freiherrliche Wappen abgebildet sein soll, so wie es die Unterschrift suggeriert, dieses Wappen aber genau demjenigen entspricht, welches in der Adelsbestätigung 1613 beschrieben wird, worin soll denn dann die Wappenbesserung bestanden haben????? Oder mache ich einen Denkfehler?
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13.07.2019, 11:57
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 308
Standard

In der Tat ist es merkwürdig das 1622 das Wappen mit der Unterschrift "von Questenberg Freiherren" in dem Akt https://www.archivinformationssystem...spx?ID=2719184 erscheint, die Familie aber 1622 noch nicht im Besitz des Freiherrenstandes war, sondern erst 1627. Das widerspricht sich.

Hypothese !
"In dem o.g. Akt ist unter Wappen folgendes zu lesen: WB II, fol. 137
Das Wappen scheint also diesem Wappenbuch entnommen zu sein, das evtl zu einen viel späteren Zeitpunkt erstellt wurde.
Das ÖStA hat dann dieses Wappen aus o.g Wappenbuch zur Veranschaulichung in das Archivinformationsystem eingestellt.
Eigentlich gehört das Wappen in den Akt von 1627, vielleicht ist man bei der Eingabe des Bildes in der Zeile verrutscht."

Letztlich kann das nur durch eine Anfrage an das ÖStA geklärt werden. Also evtl. ein Fehler!
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (13.07.2019 um 12:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13.07.2019, 14:32
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 224
Standard

@ consanguineus

Die Frage zu Wappenbesserung habe ich auch in #25 gestellt. Gehen wir zu #1 zurück. Wann ist das geviertete Wappen mit dem gekrönten Löwen (evtl. auch mit gevierteter Helmzier zuerst in einem Siegel erschienen)? Ist die Viertelung im Siegel blau-gold wie in der schwarz-weiß Wappenabbildung oder gibt es keine Andeutung dazu?

Eine echte Klärung des Sachverhaltes geben höchstwahrscheinlich nur die Akten von 1622 sowie 1627, wo die Wappenbesserung evtl. beschrieben wird.

So wird das öfters an anderer Stelle in solchen Fragen auch von dem Alten Mansfelder empfohlen.

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.07.2019, 15:00
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 338
Standard

Im alten Siebmacher ist eine Abbildung des freiherrlichen Wappens. Dort ist zu sehen das die Straußenfedern in der Zier gegenüber dem vorhergehenden Wappen nicht farblich gespalten sondern geviert sind. Das scheint dann die Wappenbesserung zu sein.


ganz unten links:

https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id...22:%5B47%5D%7D


Beste Grüsse
__________________
Gerd Hruška
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.07.2019, 16:50
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 224
Standard

In diesem von Gerd gefundenen Wappen ist auch der Löwe nicht mehr gekrönt, und auch nicht im Grafenwappen, wo eine Grafenkrone auf dem Schild ruht und darüber Helm samt Helmzier aus einer noch größeren Anzahl von Straußenfedern geviertet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:..._Tyroff_AT.jpg

Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (13.07.2019 um 16:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.