Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.05.2018, 23:34
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard Stand der Mutter und Taufzeuge

Quelle bzw. Art des Textes: Taufbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1840
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Niederbayern
Namen um die es sich handeln sollte: Sieghard


Liebe Lesehelfer!

Ich lese beim Stand der Mutter: Reschin
und beim Taufzeugen: Franz Sanladerer ... auf der Straße ... Passau II


http://data.matricula-online.eu/de/d.../005_02/?pg=38
vorletzte Zeile

daraus werde ich nicht schlau!

Vielen Dank! Liebe Grüße Mimi













Geändert von mariechen_im_garten (14.05.2018 um 23:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.05.2018, 00:25
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 8.545
Standard

Taufzeugen? Das sind doch Heiraten.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.05.2018, 00:28
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard

Entschuldigung!

Das ist der richtige Link:
http://data.matricula-online.eu/de/d...005_01/?pg=119
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.05.2018, 01:06
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2007
Beiträge: 8.545
Standard

Stand der Mutter: Resch...
Das kommt in etlichen Einträgen vor, aber ich hab keine Ahnung, was das ist.
Taufzeuge: Lorenz Sonladerer Eli.... auf der Straße Land...s Passau II
Beim Täufling und dessen Vater stand wohl zuerst auch Son...., danach hat scheinbar jemand korrigiert von o auf a.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.05.2018, 06:56
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard

Liebe Animei, vielen herzlichen Dank!

Vielleicht kann noch jemand die Lücken ergänzen?

Danke, Mimi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.05.2018, 13:38
Wasserstein Wasserstein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2018
Beiträge: 3
Standard

Es dürfte sich bei der „Reschin“ um die weibliche Form des Hausnamens handeln. Der Vater ist „Bauer zum Reschen“, sie eben die „Reschin“. Siehe auch letzte Zeile: er ist „Kleingütler zum Löwen“, sie die „Löwin“. Beispielsweise auch der nächsten Seite, dritte Zeile: er ist „Bauer zum Schindl“, sie die „Schindlin“. Findet sich ganz häufig in dem Taufbuch.

Bei dem „Landgrchts Passau II“ dürfte es sich um eine Ortszugehörigkeit handeln. Das Landgericht Passau II wurde 1838 gegründet. Siehe für eine entsprechende Verwendung beispielsweise hier in der linken Spalte, erster Absatz: https://books.google.de/books?id=Eah...page&q&f=false

Mehr kann ich leider auch nicht entziffern.

Grüße, Moritz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.05.2018, 20:36
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard

Vielen Dank, Moritz Wasserstein. Ja die Reschin - das ist wohl vom Hausnamen abgeleitet.

Ich würde zu gerne wissen, was die Angabe "auf der Straße" bedeutet - und Eli... auf der Straße?

Vielleicht kann das Rätsel noch jemand lösen?!

Liebe Grüße Mimi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.05.2018, 07:47
Wasserstein Wasserstein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2018
Beiträge: 3
Standard

Vielleicht hilft Dir das weiter:

Der Lorenz Sanladerer war auch schon früher Taufpate, und zwar im Oktober 1837 bei Stephan:

http://data.matricula-online.eu/de/d...005_01/?pg=111

und im März 1836 bei Georg:

http://data.matricula-online.eu/de/d...005_01/?pg=106

Es müsste "Eichinger" heißen; das "E" hat der Pfarrer z.B. beim Wort "Eheweib" in diesem Eintrag ähnlich geschrieben wie bei Deinem (vierte Zeile):

http://data.matricula-online.eu/de/d...005_01/?pg=127

Also Eichinger bei Sulzbach? Sulzbach am Inn wäre naheliegend (und nicht weit weg von Ruhstorf).

https://de.wikipedia.org/wiki/Sulzbach_am_Inn

"1811 wurde der Steuerdistrikt Sulzbach gebildet, der die Obmannschaft Eholfing und einen Teil der Obmannschaft Engertsham umfasste. Die daraus entstandene Gemeinde Sulzbach wurde 1838 vom Landgericht Griesbach an das neue Landgericht Passau II abgetreten."

Das würde erklären, warum das Landgericht 1836 und 1837 noch nicht dabeisteht.

Einen Eichinger findet man in der Uraufnahme beim Landesvermessungsamt knapp 800 m nordwestlich von Sulzbach am Inn:

https://geoportal.bayern.de/bayernat...atalogNodes=11

So, jetz is aber a Ruah

Grüße

Moritz (nicht Wasserstein, sondern anders)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.05.2018, 13:22
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard

Hallo Moritz (nicht Wasserstein, sondern anders)

Vielen herzlichen Dank für deine Recherchen. Ich werde mir gleich alle Links ansehen.

Liebe Grüße Mimi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.05.2018, 13:45
mariechen_im_garten mariechen_im_garten ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 919
Standard

Hallo Moritz,

auf der Karte finde ich bei einem der drei Eichinger die Bezeichnung "Eichinger Strassfeld" - das erinnert an die Bezeichnung "Eichinger auf der Strasse" in den Taufeinträgen.

Also nochmals vielen Dank!

Liebe Grüße Mimi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.