Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.05.2018, 07:25
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.809
Standard

Zitat:
Zitat von Tinkerbell Beitrag anzeigen

Könnte es nicht eher schwoll schnell an heissen ?
Hallo Marina,

jetzt habe ich mehr Zeit, und möchte die unhöflich knappe Antwort nicht so stehen lassen.
Gut, dass du so gründlich warst, ich hatte mal wieder geschludert und unnötigerweise ein Komma nach „schnell schwoll“ gesetzt. Mit „schwoll schnell an,“ hast du natürlich Recht.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.05.2018, 08:02
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 4.636
Standard

Hallo August.

Ich habe deine Antwort nicht als unhöflich empfunden. Alles in Ordnung.

Liebe Grüße von Marina
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.05.2018, 21:57
Peter Schmidtke Peter Schmidtke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 91
Standard

Leute Leute, mit so einer aktiven Teilnahme habe ich wahrlich nicht gerechnet; vielen vielen Dank!!!

Der Annahme des Pfarrers, daß es sich um die cutane Form des Milzbrandes handeln könnte, ist nachvollziehbar, denn die Symptome sind gut beschrieben. Da Maria Dorothea als Dienstmädchen arbeitete, könnte sie sich z.B. beim Umgang mit den Haustieren infiziert haben. Allerdings wäre sie dann der einzige Milzbrandfall in der besagten Zeit.
Eine lokale Hautinfektion mit anschließender hämatogener Streuung sprich Sepsis ist als Einzelfall m.E. auch möglich.

Meine derzeitige Transkription würde jetzt wie folgt lauten:

Eine kleine Pustel in dem Handge-
lenk in der Gegend des Pulses wur-
de die Veranlaßung ihres Todes. Sie
empfand ein heftiges Jukken, scheu-
erte u. kratzte sich die Stelle. Es ent-
stand eine pokkenartige Beule, die
einen schwarzen Rand bekam, der
dann schnell schwoll an, u. nach wenigen
Tagen war sie ein Opfer des Todes,
indem der kalte Brand zuschlug.
Die wahre Ursach der Krankheit soll
seyn, daß die Verstorbene in …
…drich so am Milzbrand gefallen
von die* man aber geglaubt hat, daß es
sich wie Pokken… habe, ausge-
nommen und die brandige Milz
ihr von dem Arm gebrenned(?), auch
sie … daran … …
… soll wenigstens … … (Seitendefekt / "Knickohr")

a) * Text aus Brandenburg, wo man "mit die Kinder bei die Tante" geht
b) das doppelte "k" wurde vom Pfarrer bzw. Küster bis ca. 1818 geschrieben


Viele Grüße

Peter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kalter Brand am Arm - SR Wustrau 26-07-1807 - 2.jpg (9,0 KB, 2x aufgerufen)

Geändert von Peter Schmidtke (17.05.2018 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.05.2018, 11:28
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.809
Standard

Hallo Peter,

jetzt hast du Marinas Lesung vertauscht:

dann schwoll schnell an, u. nach wenigen

Ich ändere Kuh-Mudrich in Kack-Mudrich:

...
Die wahre Ursach der Krankheit soll
seyn, daß die Verstorbene in Kack
Mu
drich* so am Milzbrand gefallen
von die man aber geglaubt hat, daß es
sich wie Pokken… habe, ausge-
nommen und die brandige Milz
ihr von dem Arm gebrenned(?), auch
sie … daran … …
haben soll. Wenigstens ist


* Modder, Moddrich
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.05.2018, 12:11
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.809
Standard

Vielleicht so:

sich wie Pokken (ge)macht habe, ausge-
nommen und die brandige Milz
ihr von dem Arm gebrenned, auch
sie die Luft davon eingeathmet
haben soll. wenigstens ist

https://homepharma.de/krankheiten/milzbrand

https://books.google.de/books?id=xh1...kalien&f=false
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.05.2018, 17:03
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 4.636
Standard

Hallo August.

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Vielleicht so oder so ?

sich wie Pokken eracht habe, ausge-
nommen und die brandige Milz
ihr von dem Arm gebrenned, auch
sie den Dunst davon eingeathmet
haben soll. wenigstens ist

https://homepharma.de/krankheiten/milzbrand

https://books.google.de/books?id=xh1...kalien&f=false
Zu:

"Ich ändere Kuh-Mudrich in Kack-Mudrich." Ja das sehe ich genauso.

LG Marina

Geändert von Tinkerbell (16.05.2018 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.05.2018, 17:23
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.809
Daumen hoch

Hallo Marina,

"sich wie Pokken eracht habe, ausge-"

Du hast es!

Unter dem „Eselsohr“ (Knickohr kenne ich gar nicht) müsste es so ungefähr weiter gehen:

… keiner angesteckt worden.

Geht der Text noch eine Zeile weiter?
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.05.2018, 18:07
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.809
Standard

Hallo Marina, das habe ich jetzt erst gesehen, du hast ja noch mehr ertüftelt:

„sie den Dunst...."

Klasse, da wird sich der Einsender freuen.

So wie ich es sehe, ist die Akte XY gelöst.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.05.2018, 19:50
Peter Schmidtke Peter Schmidtke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 91
Standard

Liebe Mitstreiter,

ich bin echt glücklich, so viele Helfer zu haben! Jetzt ist der Text fast gänzlich entschlüsselt. Da das Ende fehlend erscheint, habe ich nochmal die Folgeseite https://www.familysearch.org/ark:/61...=88&cc=1491272 angesehen. Hier geht es wirklich noch weiter. Da das Bemerkungsfeld eines Folgeeintrages genutzt wurde, habe ich es bis dato als nicht zu "meinem" Eintrag gehörend angesehen.
Den betreffenden Text habe ich kopiert und zurechtgeschnitten und versehentlich weiter oben eingefügt, deshalb jetzt noch einmal an dieser Stelle. Leider ist er ebenso schlecht lesbar.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kalter Brand am Arm - SR Wustrau 26-07-1807 - 2.jpg (9,0 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Peter Schmidtke (17.05.2018 um 19:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.05.2018, 20:07
Peter Schmidtke Peter Schmidtke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2007
Beiträge: 91
Standard

Jetzt lese ich weiter:

[Wenigstenst ist die(?) ]

gewesen(?) die beim Schlachten geholfen eben-
falls an immer auf gleiche art bis an
… krank gewesen. Medizinisch ist in
dessen die Sache nicht untersucht."

Wer findet den Rest???

Vielen Dank bisher!!!

Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:32 Uhr.