#11  
Alt 20.04.2018, 15:34
Benutzerbild von Adina
Adina Adina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.07.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 157
Standard

Endlich habe ich, eigentlich durch Zufall, das Heim ausfindig machen können, in dem mein Onkel seiner Zeit gelebt hat.
Ich habe dort angerufen und der Herr am Telefon war erst ein wenig "ruppig": warum ich Akteneinsicht möchte, wenn mir ein Behandlungsfehler auffallen würde, dann könnten sich die Ärzte zu dem Vorwurf nicht mehr äußern. Dann habe ich ihm nett erklärt, dass mein Onkel seit 40 Jahren tot ist und ich die Informationen zur Aufarbeitung meiner Familiengeschichte bräuchte. Dann war er auch etwas netter geworden und sagte dann, dass er, wenn er Zeit hat, die Akte raussuchen würde und dann könnte ich in seinem Beisein die Akte lesen, wenn der Fall zu brisant sei, dann müßte noch ein Arzt dabei sein. Naja, wir haben uns noch etwas unterhalten und dann sagte er, er würde mal sehn, vielleicht könnte er mir doch einige kopuen schicken, dann brauchte ich den weiten Weg nicht zu machen. Jetzt warte ich auf seinen Rückruf. Ich werde euch dann weiter berichten.
LG Adina
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.04.2018, 21:24
Benutzerbild von Tusnelda
Tusnelda Tusnelda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Wuppertal
Beiträge: 89
Standard

Hallo,
habe einen ähnlichen Fall in der Familie und habe damals von der Klinik Lüneburg freundlich Auskunft aus dem Ein- und Ausgangsbuch bekommen mit Datum der Einweisung (1928), dem Sterbedatum (1929) und der Diagnose. Weiterhin hat man mich an das Niedersächsische Landesarchiv verwiesen. Kürzlich war ich ohnehin in Stade im NLA und fand dort auch eine Signatur mit Akten aus der Klinik. Die gesuchte Akte war dort nicht eingelagert, aber ich erhielt die Auskunft man habe in Stade nur Akten ab 1970 für die Buchstaben D, O und T. Die gesuchten Akten wären ggf. in Hannover, aber - und jetzt wird es spannend - es werden nicht alle Akten aufbewahrt, sondern die Archivare haben irgendeinem System, nach dem nur bestimmte Buchstaben aufbewahrt werden.

Ich weiß zwar nicht, welchen Sinn es macht, nur bestimmte Buchstaben zu verwahren - aber es hörte sich an, als ob die sich was dabei denken.

Dies nur zur Ergänzung - to whom it may concern.

Viele Grüße
Tusnelda
__________________
Viele Grüße
Karin
Suche Pommern: FN Grunow, Bahr, Koglin, Loge, Wodtke - Orte Kr.Randow: Frauendorf, Neuenkirchen, Daber, Kr. Schlawe: Sydow, Gust, Breitenberg
Niedersachsen: FN Tiedemann, Elfers, von der Fecht, Hoffmann, Koppelmann, Wulff, Meyer, Bube - Orte: Assel, Bützfleth, Drochtersen, Osten
NRW: FN Peschel, Kamp, Becher, Müller, Orte: Wuppertal, Solingen, Hagen
Hugenotten: FN Desombre, Destouches, Logé, Vaquier, Parent, de Safre, Bleu

Geändert von Tusnelda (20.04.2018 um 21:24 Uhr) Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.04.2018, 18:07
Benutzerbild von Adina
Adina Adina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.07.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 157
Standard

Hallo Tusnelda,
vielen Dank für Deine Antwort. Das macht mir ja Mut und Hoffnung. Mal sehn, wie es weiter geht. Ich werde dann wieder berichten über meine Erfahrung.
LG Adina
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.05.2018, 21:00
Benutzerbild von Tusnelda
Tusnelda Tusnelda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Wuppertal
Beiträge: 89
Standard

Hallo Adina,

gestern kam die Krankenakte meines Urgroßvaters mit der Post. Waren 9 Seiten + 1 Anlage aus einem Labor sowie eine Kopie der Heiratsurkunde, die ich aber schon hatte. Das war spannend zu lesen, auch wenn mein Uropa ein schlimmes Ende hatte. Zumindest scheint man ihn nicht mit den Methoden der damaligen Zeit gequält zu haben, sondern lediglich ruhig gestellt hat. Eine Medikation wurde zwar nicht angegeben, aber da er ziemlich "unruhig, erregt, gewalttätig" war, nehme ich mal an, dass die ihm irgendwelche Mittelchen gegeben haben.

Ich hoffe, dass Du genau so viel Glück hast und Deine Akte aufzufinden ist.
Viel Erfolg und viele Grüße

Tusnelda
__________________
Viele Grüße
Karin
Suche Pommern: FN Grunow, Bahr, Koglin, Loge, Wodtke - Orte Kr.Randow: Frauendorf, Neuenkirchen, Daber, Kr. Schlawe: Sydow, Gust, Breitenberg
Niedersachsen: FN Tiedemann, Elfers, von der Fecht, Hoffmann, Koppelmann, Wulff, Meyer, Bube - Orte: Assel, Bützfleth, Drochtersen, Osten
NRW: FN Peschel, Kamp, Becher, Müller, Orte: Wuppertal, Solingen, Hagen
Hugenotten: FN Desombre, Destouches, Logé, Vaquier, Parent, de Safre, Bleu

Geändert von Tusnelda (06.05.2018 um 21:01 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.05.2018, 12:53
Benutzerbild von Adina
Adina Adina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.07.2008
Ort: Euskirchen
Beiträge: 157
Standard

Hallo Tusnelda,
ich habe leider noch keine Nachricht erhalten. Werde mich melden, sobald ich etwas habe.
Bei wem hast Du die Krankenakte angefordert? Krankenhaus oder Pflegeheim?
Liebe Grüße Adina
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.05.2018, 21:11
Benutzerbild von Tusnelda
Tusnelda Tusnelda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Wuppertal
Beiträge: 89
Standard

Hallo Adina,

ich habe zuerst einfach in der Klinik angerufen und dort erfahren, dass die Akten, wenn überhaupt im Niedersächsischen Landesarchiv (NLA) Hannover sein könnten. Das Krankenhaus selbst hatte nur noch ein Ein- und Ausgangsbuch, aus dem mir zumindest Datum der Einlieferung, das Sterbedatum und die Diagnose mitgeteilt wurde.

Im NLA Stade hatte ich zufällig gesehen, dass dort Akten dieser Klinik vorhanden wären und habe dort nachgefragt, weil ich ohnehin dort war. Die dortigen Akten waren aber erst ab 1978, aber der Archivar erklärte mir, dass es einen entsprechenden Bestand im NLA Hannover gäbe, dass aber ggf. nicht alle Buchstaben aufbewahrt würden, sondern bei bestimmten Archivalien nach irgendeinem System nur die Akten für bestimmte Buchstaben archiviert würden.

Ich habe dann einfach das NLA Hannover angeschrieben, eine Freigabe bis max. 50 € erteilt und hatte 4 Wochen später die CD in der Post. Es waren dann nur 9 Seiten, aber hätte ja sein können, dass das eine dicke Akte ist.
Hat am Ende 17,95 gekostet (12 € Grundgebühr für eine CD), aber das war es mir wert.

Viele Grüße
Tusnelda
__________________
Viele Grüße
Karin
Suche Pommern: FN Grunow, Bahr, Koglin, Loge, Wodtke - Orte Kr.Randow: Frauendorf, Neuenkirchen, Daber, Kr. Schlawe: Sydow, Gust, Breitenberg
Niedersachsen: FN Tiedemann, Elfers, von der Fecht, Hoffmann, Koppelmann, Wulff, Meyer, Bube - Orte: Assel, Bützfleth, Drochtersen, Osten
NRW: FN Peschel, Kamp, Becher, Müller, Orte: Wuppertal, Solingen, Hagen
Hugenotten: FN Desombre, Destouches, Logé, Vaquier, Parent, de Safre, Bleu

Geändert von Tusnelda (07.05.2018 um 21:11 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.