#11  
Alt 21.06.2022, 05:03
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.323
Standard

Hallo fraesi,
im Anhang findest du eine Kirchenbuchseite von Pinswang [fol. 70, Bild 42/74], wo die Taufe eines Josephus Beurer am 17.1.1718 mit Eltern Michael und Catharina aus Unterletzen draufsteht.

Die mögliche Trauung der Eltern Michael Beyrer und Catharina Saurer fand am 14.2.1707 in der Pfarre Pinswang statt [fol. 9, Bild 5/17].
Honestus Juvenis Michael Beyrer, Adami Beyrer p.m. Superiori Letz, Parochia Aschau filius legitimus, Et Virgo Catharina Sauererin, Nicolai Saurer p.m. de Inferiori Letz filia legitima.
Mit Parochia Aschau ist übrigens die heutige Pfarre Wängle gemeint.

Michael Beirer wurde am 1.9.1680 in der Pfarre Wängle getauft [Bild 103/119].
Eltern: Adam Beirer und Margareth Retterin.
Catharina Saurer, geb. in Unterletzen, wurde am 13.4.1681 in der Pfarre Pinswang getauft [Bild 77/115].
Eltern: Nicolaus und Maria

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.06.2022, 19:04
fraesi fraesi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 91
Standard

recht herzlichen Dank..mal sehen ob ich da weiter komme. Könnte ja passen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.06.2022, 07:05
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.323
Standard

Hallo,
also Unterletzen bestand aus maximal 4 Weiler und gehörte bis 1816 zum Gericht Vils.
Wenn der Joseph im 18. Jahrhundert in Sachsen-Anhalt gesagt hat, er stamme aus diesem "Ort", dann sind die Einträge die richtigen. Man sollte mit dem Sterbetag seines Vaters Michael eventuell versuchen, im Tiroler Landesarchiv eine Erbschaftsabhandlung in den Verfachbüchern (Vils oder Aschau oder ...) suchen (lassen). Dort könnte der Hinweis auf den Sohn in der Fremde stehen.
Auf jeden Fall sollte man die Familie in Unterletzen komplett mit allen Daten erfassen und vielleicht wird der Joseph ja auch einmal als Trauzeuge oder Taufpate bei Gewistern genannt.

Catharina Beyerin wurde am 4?.4.1744 in der Pfarre Pinswang begraben [fol. 9, Bild 6/23].
... Catharina Beyerin uxor Michaelis Bayrer de infer Lez ...
Michael Beurer wurde am 18.3.1747 in der Pfarre Pinswang begraben [fol. 10, Bild 7/23]:
Michael Beurer Viduus de infer. Lez. Febri acuti ...

Am 23.7.1748 gibt es in der Pfarre Pinswang die Trauung von Michael Beurer mit M. Barabra Zöz [fol. 12, Bild 7/34]:
Honestus Juvenis Michael Beurer filius legit. Michaelis Beurer et Catharina uxoris p.m. de inferiori Letz cum pudica Virgina M. Barbara Zözin filia legit Thoma Zöz et Anna Maria uxoris pariter de inferiori Letz coram testubis Martins Beurer de inferiori Letz et Petro Beurer de Super. Letz.

Geschwister des Joseph.
* am 16.1.1708 Antonius [fol. 34, Bild 22/74]
* am 3.7.1709 Maria [fol. 41, Bild 26/74]
* am 10.1.1712 Maria Magdalena [fol. 51, Bild 32/74]
* am 20.11.1714 Andreas [fol. 59, Bild 36/74]
* am 30.9.1716 Joannes Martinus [fol. 65, Bild 39/74]
* am 27.9.1719 Michael [fol. 74, Bild 44/74]

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.06.2022, 19:21
fraesi fraesi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 91
Standard

gibt es für diesen Zeitraum registrierungen oder Meldungen, wenn Leute das Land verließen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.06.2022, 20:30
Benutzerbild von Uschibaldi
Uschibaldi Uschibaldi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2010
Ort: Tirol
Beiträge: 1.042
Standard

Hallo!
Nein, Registrierungen gab es nicht. Falls der Vater Besitz gehabt hat, könnte nach seinem Tod etwas im Verfachbuch stehen. Wie Peter schrieb, gab es die im Gericht Vils. Allerdings sind die nicht online. Die kann man nur im Landesarchiv Tirol in Innsbruck einsehen. (G Vils Aktenserie 1600-1800 Verfachbücher 1783-1787). Also ist da wohl auch nichts zu finden. Vielleicht in der Aktenserie. Das Gericht Aschau ist Aschau im Zillertal, in Wängle gab es kein Gericht.
Liebe Grüße
Uschi

Geändert von Uschibaldi (22.06.2022 um 20:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.06.2022, 22:24
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.118
Standard

teilweise spricht man heute noch in tirol und vorarlberg ein eu als eü oder oü aus, in alten schriften als ey dargestellt, jedoch mit ü punkten über den y.
es ist daher erwartbar, dass zwischen ey und eu gewechselt wurde in den pfarrbüchern.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!

Geändert von sternap (22.06.2022 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.06.2022, 05:09
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.323
Standard

Zitat:
Zitat von fraesi Beitrag anzeigen
Joseph Beyer geb. um 1718 Tirol, Unterletz

Verh. mit Anna Maria Elisabeth Vogt

Kinder : Johann Andreas Beyer geb ca 1750
Anna Catharina Beyer ca 1753
Phillipina Beyer ca 1758

ob sie in Tirol geheiratet haben oder wo anders.?
Hallo,
woher ist jetzt eigentlich der Hinweis, dass Joseph Beyer aus Tirol, Unterletz kommt?
Die ungefähren Geburtsjahre der Kinder stammen aus Begräbniseinträgen?
Alles was geht bitte verlinken!

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.06.2022, 09:31
Benutzerbild von Uschibaldi
Uschibaldi Uschibaldi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2010
Ort: Tirol
Beiträge: 1.042
Standard

https://data.matricula-online.eu/de/...s/41-03/?pg=40
+23.04.1806 Philippa Stolterbach nata Beyer

https://data.matricula-online.eu/de/...s/41-03/?pg=27
oo 11.11.1787 Joseph Müller und Anna Dorothea Beyer

Das habe ich gerade gefunden. Es wäre aber schon schön, wenn man nicht suchen müsste
LG Uschi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.06.2022, 11:15
PeterS PeterS ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.323
Standard

Hallo Uschi,
es findet sich im Internetz auch die Erbabhandlung der Maria Theresia Däneke von 1791-1795, die eine geborene Beyern war. Ihre Mutter Anna Maria Elisabeth geb. Voigten war bereits verwitwet und in Halberstadt aufenthaltig.
Der Müller Johann Andreas Beyer zu Ampfurth und sein Vater Joseph werden auch erwähnt.

Laut eines früheren Beitrages von fraesi war bei einer Trauung vom 19.11.1775 (oder auf anderem Bild) die erste Nennung des Joseph Beyer in der Pfarre als Zeuge.

Andreas Bayer und Lodwina Heinemann hatten ab 12.2.1797 (Petrus Wilhelmus) Kindstaufen in der Pfarre Meyendorf.

Ich habe keine Ahnung, ob es später noch mehr katholische Pfarren in dieser Gegend bei Matricula geben wird oder ob Bücher fehlen. Vielleicht kann man ohnehin mangels Quellen nicht mehr Einträge finden.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.06.2022, 12:33
Benutzerbild von Uschibaldi
Uschibaldi Uschibaldi ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2010
Ort: Tirol
Beiträge: 1.042
Standard

Hallo Peter!
Wow, Du hast ja schon sehr viel rausgefunden. Joseph Beyer muss zwischen 1788 und 1794 gestorben sein. Am 13.08.1788 war er Taufpate bei seinem Enkel Johannes Joseph Stolterbach und 24.09.1794 war die Abhandlung nach seiner Tochter Maria Theresia verehelichte Däneke.
Liebe Grüße
Uschi

Geändert von Uschibaldi (24.06.2022 um 07:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.