Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 11.12.2010, 18:38
erica2 erica2 ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2010
Beiträge: 4
Standard

Hallo Detlef, danke nochmal für die Auskunft. Gruss Iris
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 01.01.2011, 14:46
jaeger05011960 jaeger05011960 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2011
Ort: Oelsnitz/V.
Beiträge: 21
Standard

Hallo, Quecke09!
Ich bin auf der Suche nach einem Hermann TIFFE aus Gnadenfrei, Kreis Reichenbach/Eulengebirge.
Hast Du etwa in deinem Einwohnerverzeichnis Einträge aus Gnadenfrei? Es wäre mir eine sehr große Hilfe.
Danke, Matthias
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 19.01.2011, 12:02
nschw79 nschw79 ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: im Odenwald
Beiträge: 8
Standard

Hallo Detlef,
ich bin Neu hier anlässlich meiner Oma -wir wollen mit ihr zum 75. Geburtstag in ihre Heimat reisen.
Deshalb meine Frage: verfügen Sie auch über Daten aus der Gemeinde Reichenbach (Ort Naslawice = dt.: Naselwitz) um 1936?
Meine Oma ist 1936 in Reichenbach geboren, gewohnt haben sie dann aber wohl in einem kleinen Dorf namens Naslawice = dt. Naselwitz.
Ich habe vollständige Namen, Geburtsdaten etc. der Eltern meiner Oma.
Den Vater habe ich bereits in einer Einwohnerliste aus dem Jahr 1936 im Internet gefunden. Nähere Angaben wie Adresse etc. fehlen aber.
Problem ist, dass es mir bisher nicht möglich war herauszufinden, ober der Ort an sich noch existiert, ob man da hin fahren kann usw.
Können Sie mir hier mit weiteren Infos helfen? Vielen Dank für Ihre Mühe und Antwort.
Herzliche Grüße, nschw79
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 20.01.2011, 15:13
Benutzerbild von Quecke09
Quecke09 Quecke09 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 86
Standard

Hallo Matthias!
Alle Einträge Gnadenfrei beziehen sich auf das Jahr 1943.

Herzlichst
Detlef
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 20.01.2011, 15:20
Benutzerbild von Quecke09
Quecke09 Quecke09 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 86
Standard

Hallo nschw79!
Das Problem ist, ob wir über das gleichen Reichenbach sprechen?
Mein Reichenbach hat den Zusatz Eulengebirge. Im kreisverzeichnis habe ich keinen Ort Naselwitz gefunden.

Herzlichst
Detlef
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 20.01.2011, 15:23
Benutzerbild von Quecke09
Quecke09 Quecke09 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 86
Standard

Hallo Mathias!
1943 gab es in Gnadenfrei einen Tiffe, Adolf, Arbeiter, Mühlbergstraße 2.

Herzlichst
Detlef
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.01.2011, 09:53
nschw79 nschw79 ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: im Odenwald
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Quecke09 Beitrag anzeigen
Hallo nschw79!
Das Problem ist, ob wir über das gleichen Reichenbach sprechen?
Mein Reichenbach hat den Zusatz Eulengebirge. Im kreisverzeichnis habe ich keinen Ort Naselwitz gefunden.

Herzlichst
Detlef
Guten Morgen Detlef,
ich habe jetzt nochmal versucht nachzurecherchieren; es ist für mich ein bissl verwirrend durch die damaligen Ortsübernahmen in unterschiedliche Kreise - und habe dazu folgendes gefunden:

Zum 1. Oktober 1932 wurden die Kreise Nimptsch und Reichenbach (Eulengebirge) zum neuen Kreis Reichenbach (Eulengebirge) zusammengeschlossen. Sitz des neuen Landratsamtes wurde Reichenbach (Eulengebirge). Die Grenzen des neuen Landkreises wurden wie folgt verändert:
- Eingliederung der Landgemeinden Bischkowitz, Groß Tinz, Grunau, Jäschwitz, Klein Tinz, Kuhnau, Naselwitz, Poppelwitz, Rankau, Stein, Strachau b. Zobten und Wilschkowitz aus dem Kreis Reichenbach (Eulengebirge) in den Landkreis Breslau


Also muss Naselwitz (Naslawice) doch einmal dazugehört haben - oder???

In einer weiteren Beschreibung in wikipedia steht dann aber, dass Nasławice (Naselwitz, 1937-45 Steinberge) zur Stadt- und Landgemeinde Sobótka (Niederschlesien, ca. 30 km südwestlich von Breslau) gehört.

Reichenbach (Eulengebirge) heißt auf polnisch heute Dzierżoniów (?? richtig??) Und über Google Maps gibt es in 29 km Entfernung einen Ort Naslawice.

Ich hatte mir das dann so gedacht, dass Naslawice (Naselwitz) auf jeden Fall mal dazu gehörte und dann später zum Landkreis Breslau dazugenommen wurde, den es mittlerweile ja auch nicht mehr gibt. Und da es aber 29 km von Reichenbach (i. E.) einen Ort namens Naslawice gibt, daachte ich, dass es der sein muss. Ich bin jetzt auch ein bissl überfragt...
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 23.01.2011, 23:08
jaeger05011960 jaeger05011960 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2011
Ort: Oelsnitz/V.
Beiträge: 21
Standard TIFFE in Gnadenfrei

Zitat:
Zitat von Quecke09 Beitrag anzeigen
Hallo Mathias!
1943 gab es in Gnadenfrei einen Tiffe, Adolf, Arbeiter, Mühlbergstraße 2.

Herzlichst
Detlef
Hallo, Detlef!

Der Adolf TIFFE aus Gnadenfrei könnte durchaus mein gesuchter Ahn sein. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass der vorname eben nicht Hermann, wie anfangs vermutet war, sondern eben genau Adolf. Dass besagter Adolf TIFFE 1943 dort noch als Arbeiter verzeichnet war, könnte durchaus passen, denn er käme dann auch als Vertriebener in Frage und das müsste sein.
Meine Frage: Hast Du noch mehr Angaben über diese Familie (Vorfahren oder Heiratsdaten). Wenn nicht, auf welchem Weg würdest Du weiter forschen, um mehr Details heraus zu finden?

Danke für Deine Unterstützung schon im Voraus
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 27.01.2011, 12:25
Benutzerbild von Quecke09
Quecke09 Quecke09 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 86
Standard

Hallo Mathias!
Stelle die Frage ins Forum. Im Forum antwortet ein Herr Pfeiffer, der sehr gut über den Verbleib kirchliche Unterlagen Bescheid weis.

Herzlichst
Detlef
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 31.01.2011, 13:35
Benutzerbild von Quecke09
Quecke09 Quecke09 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Halle/Saale
Beiträge: 86
Standard

Hallo nschw 79!

In Ergänzung meiner Mail noch folgender Hinweis.
Naselwitz gehörte zum Kreis Breslau Land. Es gibt einen Landkartendienst Lupp. EMail: kontakt@landkartendienst-lupp.de, dort kannst Du eine Kreiskarte mit dem Ort bestellen. Reichenbach ist die Nr. 5 und Breslau Land die Nr. 3. Also bei Interesse musst Du die Kreiskarte Breslau Land nr.3 bestellen. Ich habe dazumal für die Karte 7,01€ plus Mehrwert und Versand, also insgesamt 10,45€ bezahlt.

Herzlichst
Detlef
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:46 Uhr.