#21  
Alt 17.06.2008, 13:25
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard George Knobloch aus Mettenheim

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 9. August 1825

Der wegen mehrerer qualifizirter Diebstähle zu zehnjähriger Zwangs-Arbeit verurtheilte nachstehend signalisirte sehr gefährliche Verbrecher George Knobloch ist am 18. Juli d. J. aus dem Arrest-Hause zu Mainz entsprungen

Sämmtliche Polizei-Behörden werden daher angewiesen, auf denselben streng zu vigiliren, im Betretungsfalle denselben aber an den Staats-Procurator des Großherzoglichen Kreis-Gerichts in Mainz abzuliefern

Signalement
Geburtsort: Mettenheim
Vaterland: Rheinisch Hessen
Stand, Gewerbe: Kutscher
Alter: 37 Jahre
Größe: 5 Fuß 2 Zoll
Haare: schwaarz
Stirn: bedeckt
Augenbrauen: schwarz
Augen: braun
Nase: klein
Mund: gewöhnlich
Bart: schwarz
Kinn: rund
Gesichtsfarbe: gelblich
Gesichtsbildung: rund
Statur: gesetzt
Bekleidung: schwarzseidenes Halstuch, gelbe Weste, graue biberne Hosen, grau Kamisol, Halbstiefeln, schwarze Mütze

Minden den 3. Augsut 1825
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 27.06.2008, 17:02
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Johann Berhardt Port,Maria Magdalena Cherdron

aus der "famint"


Hallo Listenteilnehmer,

Heft 2, Band 14, XLVII Jahrgang.Pfälzisch-Rheinische Familienkunde:

Gelegenheitsfund:

Quelle: Kirchenbuch Heiligenmoschel

Den 20.01.1772 ist in Ewigkeit eingegangen und den 21. ejusd. beerdigt worden Johann Berhardt Port, gebürtig von Oppenheim (?) im chrupfälzischen Amt Stromberg, ein ehemaliger Hußar in chrufürstlichen Diensten, der sich eine zeitlang auf dem Hordterhof aufgehalten hat. Alt beynahe 55 Jahr.

[Verlgleiche hierzu:]

Am 28.11.1781 geboren und am 29.11. getauft in Heiligenmoschel
Maria Magdalena, Tochter des Johann Philipp Cherdron vom Münchschwanderhof und dessen Ehefrau Maira Margaretha Port, die sich bisher auf dem Hordterhof aufgehalten hat.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.07.2008, 12:33
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard SAMMELTHREAD Funde Rhein - Land Pfalz

719
Die französische Regierung sucht die Erben eines
Privatiers Eduard Franz Kaage,1843 in Trier geboren,1879 nach Frankreich ausgewandert.
Seine Erben waren der Steindrucker Franz Eduard Kaage und Margarethe geb.Rosenkränzer.
Eine ältere Schwester des Erblassers:Margarethe heiratete einen Tagelöhner Jacob Ruf.Dieser hat einen Sohn Nikolaus Ruf gehabt.Sie werden gesucht,ebenso noch zwei Geschwister des Erblassers:
Katharina Elisabetha Kaage und Jacob Kaage,1841 resp.1846 geb.

XXI.Bd.Feierstunden Nr.4
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.07.2008, 08:28
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard SAMMELTHREAD Funde Rhein - Land Pfalz

Aus der Wormser Chronik von ZORN Friedrich , Seite 198)

Im Jahre 1491 gebar eine Frau zu Bürstadt unweit Worms
2 Kinder deren Köpfe an der Stirn zusammen gewachsen .............
nachzulesen hier ,
Zorn Wormser Chronik,
http://books.google.com/books?id=Z5Q...859-1#PPP11,M1
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.09.2008, 17:23
Benutzerbild von Hans Pawlik jr.
Hans Pawlik jr. Hans Pawlik jr. ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Wien und Klagenfurt
Beiträge: 54
Standard ZF 1699 oo Wolff in Wien

ZF 1699 oo Wolff in Wien

1699.VI.8, Pfarre Unsere Liebe Frau zu den Schotten, A-1010 Wien, Freyung 6:

„der WohlEdle Herr Johann Wolff Ihro durchl: Fürst Leopolden von Dietrichstein Cammerdiener vnndt Barbirer, gebührtig zu Maintz, wonhafft zu Nicolspurg, des WohlEdlen H. Johann Wolff, eines vornehmen Bürgern in d` Churfürstl. Residentz=Statt Maintz, vnndt Maria Elisabetha seiner Ehewürthin, gebohrnen Traupellin eheleiblicher Sohn, nimbt zu d`ehe die WohlEdl Ehrn= vnndt tugentreiche Jungfrau Mariam Elisabeth Fridlerin, beÿ Ihr durchleicht Fürstin von Portzia Cammerjungfrau, gebührtig zu Komitz in Böheimb, weÿ. des Edlvestn H Mathia Fridler, gewesten Rathsverwandten daselbst, vndt Anna Maria dessen Ehefrauen gebohrnen Botzenhauerin eheliche Jungfrau Tochter“.

Hans Pawlik jr.
Genealoge, Wien
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.11.2008, 10:42
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Reifeprüfung
Die mündliche Reifeprüfung des Sommerhalbjahres 1889 wurde am 8. August, die des Winterhalbjahres 1889/90
am 21. März unter dem Vorsitz des Herrn Oberschulrats Soldán abgehalten. Den nachstehend verzeichneten
Oberprimanern wurde das Zeugnis der Reife zuerkannt:

Herbst 1889

Name,Heimatort,Konfession,Berufsfach
Brehm, Wilhelm,Mainz,evang.,Rechtswissenschaft
Gross,Ernst,Mainz,evang,Rechtswissenschaft
Hattemer,Jacob,Gau-Algesheim,kath.,Theologie
Hilsbos,Fraz,Mainz,kath.Philogie
Hirsch,Richard,Mainz,israel.,Rechtswissenschaft
Jöckel,Philipp,Dietersheim,kath.,Theologie
Kissner,August,Giessen,evang.Medizin
Mengelberg,Max,Mainz,kath.Bergfach
Stotz,Karl,Mainz,evang.,Theologie

Ostern 1890

Forch,Karl,Mainz,kath.Mathematik
Hensay,Josef,Mainz,kath.Medezin
Ihm,Adam,Zellhausen,kath.Theologie
Kähler,Karl,Mainz,evang.Militärfach
Mayer,Fritz,Mainz,israel.,Rechtswissenschaft
Mayer,Quirin,Gau-Agesheim,kath.,Medizin
Ricker,Andreas,Klein-Welzheim,kath.,Theologie
Sander,Wilhelm,Nierstein,kath.,Medizin
Schäfer,Joh. Georg,Fnthen,kath.,Theologie

Programm
des Grossherzoglichen Gymnasiums zu Mainz
Schuljahr 1889-90
1890.Progr.Nr.618
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.01.2009, 15:18
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard Michael Klok aus Hochhausen

ZUFALLSFUND

Heirat St. Lebuinuskirche in Deventer (NL)

? November 1791
Michael Klok van Hooghausen uit het Mensese (Mainz?) cum Berendina Jansen, testibus Ecclesia
http://www.den-braber.nl/vpnd/bronne...k_17801796.pdf
__________________
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.01.2009, 15:23
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard Altman und Palsterin (Kurfürstentum Mainz)

ZUFALLSFUND

Heirat St. Lebuinuskirche in Deventer (NL)

16 April 1792
Andræas Altman cum Catharina Palsterin, beijde uit het Ceurvorstendom Mensh (=Mainz?)
http://www.den-braber.nl/vpnd/bronne...k_17801796.pdf
__________________
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.02.2009, 19:52
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard Lorenz Binger aus Merzig

Hallo!


Der Regierungs-Präsident
I. A 12638
Trier, den 2. Juli 1903

Der durch Beschluß des königl. Vormundschaftsgerichts zu Merzig zur Fürsorgeerziehung überwiesene
Zögling Lorenz Binger aus Merzig, dessen Personalbeschreibung nachstehend angegeben ist, hat
die elterliche Wohnung verlassen und hält sich verborgen.
Es wird vermutet, daß derselbe, da er bereits einige Zeit im Schreinergewerbe als Lehrling tätig war, bei
einem auswärtigen Schreinermeister oder in einer Holzverarbeitungsfabrik Beschäftigung gefunden hat.
Ich ersuche ergebenst zu veranlassen, daß seitens der Polizeibehörden nach Binger recherchiert und im
Ermittelungsfalle der Bürgermeister zu Merzig telegraphisch benachrichtigt wird.

I.A. gez. Spring

Signalement
1. Familienname: Binger
2. Vorname: Lorenz
3. Gewerbe (Stand): Schreinerlehrling
4. Geburtsort: Merzig
5. Aufenthaltsort: unbekannt
6. Religion: katholisch
7. Alter: geb. 27. August 1885
8. Größe: 1,60 - 1,65 m
9. Haare: schwarz
10. Stirn: gewöhnlich
11. Augenbrauen: dunkel
12. Augen: braun
13. Nase: gewöhnlich
14. Mund: gewöhnlich
15. Bart: ohne
16. Zähne: gesund
17. Kinn: spitz
18. Gesichtsbildung: schmal
19. Gesichtsfarbe: frisch
20. Gestalt: schlank
21. Sprache: deutsch
22. Besondere Kennzeichen: keine


Viele Grüße, Ina
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22.02.2009, 20:29
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dem Johann Gottfried Schneider zu St. Goar ist,
nach bestandener Prüfung, die Concession zur Ausübung des Lootsendienstes auf der Rheinstrecke von St. Goar aufwärts bis Caub ertheilt worden.
Coblenz, den 4. Januar 1845.

Amtsblatt,Coblenz 1845

Amtsblatt,Coblenz 1845

Nro. 110.

Der Wundarzt I. Classe und Geburtshelfer Norbert Anton Otto
ist von Heimbach, im Kreise Neuwied, nach Roisdorf bei Bonn gezogen.
Coblenz, den 6. Januar 1845

470.

Der Wundarzt erster Klasse Norbert Anton Otto in Kärlich ist zum Districtsarzt der Bürgermeisterei Bassenheim bestellt worden.

Amtsblatt,Coblenz 1848

499.
Maria Börling ist nach wohlbestandener Prüfung aus der Hebammenschule zu Trier entlassen und als Hebamme für die Gemeinden Müllenbach und Laubach (Kreis Cochem) bestellt worden.
Amtsblatt,Coblenz 1848
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reichel (Reichl), Borynia (Turka kreis, Ukraina) Ahriman Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie 5 21.07.2014 12:59
Kärnten / Rosegg / Villach Nadine Österreich und Südtirol Genealogie 27 01.02.2011 22:15

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.