Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.09.2019, 12:44
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 81
Standard Dresden Standesamtakten 1936-1945 bei Ancestry vollständig?

Hallo!

Ich suche weitere Hinweise für Henriette Auguste Roschke (geb. Pfeiffer), die zwischen 1936 und Februar 1945 in Dresden verstorben sein müßte. Sie war gegen 1870 vermutlich in Grünberg geboren und nach dem Tod ihres Mannes Reinhold Roschke mit ihrer Tochter Frieda Martha Jost (und deren Mann + Tochter) nach Dresden gezogen.
In der Todesurkunde von Frieda Martha Jost (gest. am 13. Februar 1945), Standesamt Dresden, Cotta Plauen, steht, daß Friedas Mutter zuletzt in der Schnorrstraße in Dresden gewohnt habe.
Nun habe ich die Urkunden bei Ancestry durchsucht und für Auguste Roschke keine Daten gefunden.

Nun meine Frage: Weiß jemand, ob die Standesamtakten für Dresden vollständig sind? Sind eventuell im Krieg Akten verloren gegangen?

Vielen Dank für alle Hinweise!

Geändert von Cassiopeiia (22.09.2019 um 12:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.09.2019, 13:53
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 952
Standard

Zitat:
Zitat von Cassiopeiia Beitrag anzeigen
In der Todesurkunde von Frieda Martha Jost (gest. am 13. Februar 1945), Standesamt Dresden, Cotta Plauen, steht, daß Friedas Mutter zuletzt in der Schnorrstraße in Dresden gewohnt habe.

Nun meine Frage: Weiß jemand, ob die Standesamtakten für Dresden vollständig sind? Sind eventuell im Krieg Akten verloren gegangen?
Hallo Cassiopeiia,

einige Standesamtsregister vom Standesamt I & II sind 1945 verbrannt

die Schnorrstr. gehörte zum Standesamt I

Zitat:
Zuständigkeitsbereich: Gebiet Dresden-Altstadt, östlich
Die Personenstandsbücher vom 01.07.1938 bis 13.02.1945 sind Kriegsverlust.
Erneuerte Sterberegister vom 01.07.1938 bis 13.02.1945 mit neuer Registernummer, Auskunft nur auf schriftliche Anfragen möglich)
LG JoAchim
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.09.2019, 14:07
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 952
Standard

Zitat:
In der Todesurkunde von Frieda Martha Jost (gest. am 13. Februar 1945), Standesamt Dresden, Cotta Plauen, steht, daß Friedas Mutter zuletzt in der Schnorrstraße in Dresden gewohnt habe.
das ist aber nicht ganz korrekt,

Frieda Martha Jost wohnhaft in Dresden, Schnorrstr. 21

Mutter: Auguste Roschke zuletzt wohnhaft in Dresden.

LG JoAchim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.09.2019, 14:08
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 81
Standard

Vielen Dank, Joachim!

Sowas habe ich mir leider schon gedacht.

Was bedeutet denn "erneuerte Sterberegister"? Wurde da alles erneuert oder nur ein Teil der verlorenen Akten? Und wie konnte man ohne Kopie die verlorenen Daten wieder rekonstruieren?
Ich hatte den Fall bisher noch nicht, kenne mich damit überhaupt nicht aus.

Ich werde auf jede Fall mal nachforschen, ob es nicht doch noch Unterlagen gibt.

Vielen Dank schon mal!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.09.2019, 14:19
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 952
Standard

Zitat:
"erneuerte Sterberegister"?
einige Urkunden wurden erneuert, nicht alle

wenn die Nachkommen oder Überlebenden nachträglich eine Urkunde gebraucht haben

manche sind erst nach 1952 erneuert, also möglich, dass es welche gibt
aber nicht online bei ancestry sondern im Stadtarchiv

zur Frieda Martha noch,
ihr Sterbeeintrag wurde gemacht auf Grund des Vermisstennachweises Kantstr. 2 (Plauen) dort war "Staatliche Oberschule"

LG JoAchim
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.09.2019, 21:17
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 337
Standard

Zitat:
Zitat von Cassiopeiia Beitrag anzeigen
Sie war gegen 1870 vermutlich in Grünberg geboren
Hallo Cassiopeia

Dann ist das also noch ungeklärt, und darum hier eine Idee, auch wenn's nicht ganz zum Thema Dresden passt. Mir scheint nämlich, dass Du gute Chancen hast die Heirat Roschke/Pfeiffer in Grünberg zu finden. Bei der Geburt der Tochter Frieda war der Vater ja erst 21 Jahre alt, und diese war überdies in Kühnau (nicht Grünberg!), wo der Roschke-Clan zuhause war. Bei der Taufe der Frieda waren drei der Paten Verwandte des Vaters und der vierte ein Schuhmachersohn aus (dem weit entfernten) Punitz bei Posen. Anderthalb Jahre später wohnte die Familie dann in Heinersdorf. Also, für mich sieht das nach einem ungeplanten Kind und nach einer Heirat kurz zuvor aus.

Das Staatsarchiv Grünberg besitzt einen alphabetischen Heiratsindex 1874-1900, der (nehme ich mal an) die Bücher der Stadt sowie jene der Kämmerei umfasst. Man müsste beide Bücher von 1892 und notfalls der früheren Jahre anschauen. Ich sehe gute Chancen, dass Du da innert wenigen Wochen und für 4 Euros oder so einen Scan der Heiratsurkunde erhältst.

Wenn Du kein Glück haben solltest, und auch in Dresden mit der Sterbeurkunde nicht, könntest Du es noch mit der Sterbeurkunde des Reinhold Roschke (+ in Grünberg ca. Mai 1915) versuchen. Da hat kürzlich jemand, in einem fast identischen Fall, vom Standesamt Zielona Gora eine Kopie einer Sterbeurkunde erhalten (von 1932) wo auf dem Rand Heiratsort und -jahr, sowie die Urkundennummer vermerkt war(!).

Viele Grüsse, Ronny

P.S. Wenn ich wetten müsste: Die Henriette Auguste Pfeiffer wurde nicht in Grünberg geboren
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2019, 09:07
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 81
Standard

Zitat:
Zitat von A Be Beitrag anzeigen
das ist aber nicht ganz korrekt,

Frieda Martha Jost wohnhaft in Dresden, Schnorrstr. 21

Mutter: Auguste Roschke zuletzt wohnhaft in Dresden.

LG JoAchim
Hallo, das stimmt, jedoch fände ich es seltsam, wenn in der damaligen Zeit die Mutter, die 1945 bestimmt Mitte 70 war, alleine gewohnt hätte. Natürlich kann es auch anders gewesen sein.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2019, 09:36
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 81
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Hallo Cassiopeia

Dann ist das also noch ungeklärt, und darum hier eine Idee, auch wenn's nicht ganz zum Thema Dresden passt. Mir scheint nämlich, dass Du gute Chancen hast die Heirat Roschke/Pfeiffer in Grünberg zu finden. Bei der Geburt der Tochter Frieda war der Vater ja erst 21 Jahre alt, und diese war überdies in Kühnau (nicht Grünberg!), wo der Roschke-Clan zuhause war. Bei der Taufe der Frieda waren drei der Paten Verwandte des Vaters und der vierte ein Schuhmachersohn aus (dem weit entfernten) Punitz bei Posen. Anderthalb Jahre später wohnte die Familie dann in Heinersdorf. Also, für mich sieht das nach einem ungeplanten Kind und nach einer Heirat kurz zuvor aus.

Das Staatsarchiv Grünberg besitzt einen alphabetischen Heiratsindex 1874-1900, der (nehme ich mal an) die Bücher der Stadt sowie jene der Kämmerei umfasst. Man müsste beide Bücher von 1892 und notfalls der früheren Jahre anschauen. Ich sehe gute Chancen, dass Du da innert wenigen Wochen und für 4 Euros oder so einen Scan der Heiratsurkunde erhältst.

Wenn Du kein Glück haben solltest, und auch in Dresden mit der Sterbeurkunde nicht, könntest Du es noch mit der Sterbeurkunde des Reinhold Roschke (+ in Grünberg ca. Mai 1915) versuchen. Da hat kürzlich jemand, in einem fast identischen Fall, vom Standesamt Zielona Gora eine Kopie einer Sterbeurkunde erhalten (von 1932) wo auf dem Rand Heiratsort und -jahr, sowie die Urkundennummer vermerkt war(!).

Viele Grüsse, Ronny

P.S. Wenn ich wetten müsste: Die Henriette Auguste Pfeiffer wurde nicht in Grünberg geboren
Hallo Ronny!

Danke für den Hinweis auf das Register!

Ich denke auch, daß Frieda nicht geplant war und die Eltern deshalb so jung heiraten mußten.

Bisher habe ich mich etwas gescheut, Urkunden in Polen zu bestellen, da ich das noch nie gemacht habe. Es ist schade, daß die Standesamtunterlagen immer noch nicht online verfügbar sind.

Ich bin übrigens beim Durchsehen der Heiratseinträge stutzig geworden, als ich 1873 ein Brautpaar Pfeiffer-Kloss im KB Grünberg, jedoch aus Wilhelminenthal stammend, gefunden habe.

https://www.familysearch.org/ark:/61...498&cc=2564996

Ich meine, der Name "Kloss" sagt mir aus Erzählungen meiner Großmutter etwas. Anscheinend ist für Wilhelminenthal/ Deutsch Kessel eigentlich Prittag die evangelische Kirchengemeinde, aber da gibt es keine KB online. Im KB Grünberg gibt es keine Taufeinträge für gemeinsame Kinder. Könnte dann ja heißen, daß die Kinder in Prittag getauft wurden? Das war eine Randüberlegung.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.09.2019, 09:41
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 952
Standard

Guten Morgen Cassiopeiia,

ich wollte das nur anmerken, zwecks Suche nach ihr

ihre Mutter hatte keinen eigenen Haushalt, jedenfalls gibt es keinen Adressbucheintrag von ihr, hat also bei jemand gewohnt

der Ehemann der Tochter Alfred K. Em. Jost steht ab 1938 im AB in der Seestraße 10, und dann 1939 in der Schnorrstraße 21 bis 1943/44

Seestraße (Altstadt) und Schnorrstraße (Südvorstadt) waren beide im Zuständigkeitsbereich Standesamt Dresden I
also da wo die Register von 1938 bis 45 verbrannt sind

LG JoAchim
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.09.2019, 13:51
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 337
Standard

Hallo Cassiopeiia

An Deine Randüberlegung zu Kloss und Wilhelminenthal kann ich anknüpfen. Möchte aber nicht schon wieder vom Thema Dresden ablenken, darum per PN. Hier nur ein Bild, weil das per PN nicht geht.

Gruss, Ronny
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburt 1874 Pfeiffer Wilhelminenthal.jpg (199,7 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:45 Uhr.