#1  
Alt 26.08.2019, 19:43
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 181
Beitrag Nachricht vom Bundesarchiv Berlin

Ich habe heute eine Nachricht vom Bundesarchiv erhalten über meinen Großvater.


Darin steht folgendes :


Erkennungsmarke : -570-3./ Kraftf. E.A. 15 ( 3. Komp. Kraftfahr Ersatz Abt. 15 )


Truppenteile :
lt. Meldg. vom 22.05.1942 Große Kraftwagen Kradschützen 535
lt. Meldg. vom 15.08.1944 14. Komp. Grenadier Reg. 986


Vermisst gemeldet : am 15.08.1944 bei Rouseville / Frankreich
Dienstgrad vom 15.08.1944 Obergefreiter

Kriegsgefangenschaft :
am 16.08.1944 in Ponte Quille in englische Gefangenschaft
Gefangenen-Nr : A-489661
Gefangenen-Lager : nicht verzeichnet

am 27.08.1944 Gefangenen-Nr : N-577795
Gefangenen-Lager : 224 P. W. Camp West/Europa

Truppenteile :
lt. Meldg. vom 04. April.1940 3.Kompanie Kraftfahr Ersatz Abteilung 15 Rudolstadt

Lazarettaufenthalt :
22.05.1942 Kriegslazarett Tripolis -Beinbruch-
Zugang : von der Truppe
Abgang : nicht verzeichnet

Kriegsgefangenschaft :
29.11.1947 aus der Gefangenschaft zurück geführt


Kann man aus den Daten evtl. noch mehr ableiten ?
z.B. was es mit der Kriegsgefangenschaft und deren Nummern auf sich hat ?
Was mich auch wundert : Tripolis ist in Afrika und später ist er in Frankreich einkassiert worden.

Würde mich auf weitere Meinungen und Hilfen freuen

Gruß Unterfranke
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

Geändert von Unterfranke (26.08.2019 um 19:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.08.2019, 21:38
IchVersuchsMal IchVersuchsMal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: KA
Beiträge: 542
Standard

Hallo,


warum sollte Tripolis nicht passen?
Das Afrikakorps kapitulierte erst 1943. Dein Großvater hatte das Glück bzw. das Pech das er vor der Kapitulation des Afrikakorps noch übers Mittelmeer entkommen konnte.

Die Große Kraftwagen Kradschützen 535 wird vermutlich in Afrika gewesen sein. Ob die jetzt in Afrika kapituliert oder noch rechtzeitig verlegt wurden weis ich nicht.


Jedenfalls kam Dein Großvater nachdem er wieder in Europa war in der 14. Komp. Grenadier Reg. 986.


Eventuell wirst Du im Lexikon der Wehrmacht zu diesen beiden Einheiten fündig.


Bedenke bitte das bei Einträgen "laut Meldung vom" das jeweilige Datum relativ ist. Abweichungen sind sehr wahrscheinlich. Ein entsprechender Hinweis sollte auf dem Brief vom Bundesarchiv vorhanden sein.


Viele Grüße,


Jürgen
__________________
Suche Informationen zu Familien
Heinrich (Kreis Brieg, Umgebung von Sacken und Brockau)
Meisel, Neugebauer (Kreis Brieg, Falkenberg, Breslau)


Seidel (Kreis Brieg; Insbesondere Groß Jenkwitz; verstorben bei Breslau)
Meisel, Meister und Neugebauer (Kreis Gnesen; Umgebung von Hohenau, Falkenau)


Grab von Friedrich Wilhelm Urban (+ Ost-Berlin)


Rechner, Zinsinger in/um Staudheim (Rain)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.08.2019, 22:50
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 181
Beitrag

Hallo Jürgen

Was Afrika angeht kann ich überhaupt nicht mitreden, da ich mich mit dieser Geschichte gar nicht auskenne.
Wenn du sagst das die Truppen 1943 kapituliert haben, dann ist es für mich nachvollziehbar das er später 1944 in einen anderen Truppenteil eingegliedert wurde und in Frankreich eingesetzt wurde.

Mich würde zum einen interessieren was es genau mit den Kradschützen 535 auf sich hatte.
Und was es mit den Kompanien und Regimentern auf sich hatte und wo sie eingesetzt wurden.
Im Internet habe ich zwar nachgeschaut, aber es ist sehr verwirrend und widersprüchlich. Bei Militärsachen brauchts schon einen Echten Experten.

Das Meldungsdaten nicht exakt sein können leuchtet mir ein.

Was kann man über Ponte Quille herausfinden und den Gefangenen-Nummern ? Ponte Quille gibt es laut Google nicht !

Genauso über 224 P. W. Camp West/Europa mit Gefangenen-Nummer.
Da findet sich auch nichts.

Gibt es evtl. Bücher wo er, als er den Dienst angetreten hat, eingetragen wurde. So was wie eine Meldeformular zum Dienst ?

Fragen über Fragen :-)

Gruß Unterfranke
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.08.2019, 11:05
Mittelfranke Mittelfranke ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 30
Standard

Hallo,

irgendwie hast Du es geschafft mich neugierig zu machen... So bin ich auf folgende Ergebnisse gekommen:

Die große Kraftwagen-Kolonne 535 unterstand offenbar der Nachschub-Kolonnen-Abteilung (mot.) 529.
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...Abt/NKA529.htm

Unter
http://www.deutsches-afrika-korps.de...ad018dcfb37d6a
sind Dokumente der Seetransportstelle Neapel dargestellt, die 535 wurde wohl mit 3 Motorrädern in den Einsatz nach Afrika geschickt.

Da ein Beinbruch nicht gerade eine Lappalie ist, wurde die Stelle des Kradschützen nach meiner Vermutung neu besetzt und so kam dein Großvater nach der Genesung (evtl. auch teilweise in der Heimat?!) zu einem anderen Truppenteil.

Wenn ich das richtig verstanden habe stammen die Informationen aus dem Schreiben des Bundesarchivs, oder? Dann dürften in absehbarer Zeit auch Kopien der Unterlagen kommen, darin sind dann bestimmt noch weitere (und bestimmt auch ganz wichtige*) Infos enthalten. Ebenso wegen "Ponte Quille", evtl. hat sich das Bundesarchiv hier verlesen. Das Grenadier Reg. 986 war August 1944 in der Normandie. Eine Lagekarte gibt es unter http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/.../LXXIV0844.jpg.

* Mein Großvater war vier Monate im Lazarett wegen "25" (AFAIK Hautkrankheit): Näheres ist in seinen Unterlagen nicht erläutert, aber er hat dort neue Hosenträger bekommen!
__________________
Viele Grüße

ein Mittelfranke

________________
Ich suche in Ostpreussen:
Kreis Niederung: FN Beyer, Juckel/Jukkel, Kerstein, Paetzel; Kreis Labiau: FN Kailuweit, Denkert, Schönke, Seidenberg

Geändert von Mittelfranke (27.08.2019 um 11:14 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.08.2019, 13:46
IchVersuchsMal IchVersuchsMal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: KA
Beiträge: 542
Standard

Mein Tip wäre das Forum der Wehrmacht. Da sitzen die Experten.

Die können Dir da sicher sehr gut weiterhelfen
__________________
Suche Informationen zu Familien
Heinrich (Kreis Brieg, Umgebung von Sacken und Brockau)
Meisel, Neugebauer (Kreis Brieg, Falkenberg, Breslau)


Seidel (Kreis Brieg; Insbesondere Groß Jenkwitz; verstorben bei Breslau)
Meisel, Meister und Neugebauer (Kreis Gnesen; Umgebung von Hohenau, Falkenau)


Grab von Friedrich Wilhelm Urban (+ Ost-Berlin)


Rechner, Zinsinger in/um Staudheim (Rain)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.08.2019, 14:47
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.449
Standard

Zitat:
Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen
... Gefangenen-Lager : 224 P. W. Camp West/Europa ...
Hallo,
die korrekte Nummer lautete "(2)224" bzw. "2224"

Quellen:
https://www.forum-der-wehrmacht.de/i...ager-we-2-224/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jabbek...riegsgeschehen


Heute sind vom ehemaligen Lager noch Gebäude erhalten: https://inventaris.onroerenderfgoed....objecten/88755
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (27.08.2019 um 14:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.08.2019, 18:21
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.754
Standard

Hllo

"Vermisst gemeldet : am 15.08.1944 bei Rouseville / Frankreich
Kriegsgefangenschaft :
am 16.08.1944 in Ponte Quille in englische Gefangenschaft"

In dem Gebiet auf dem Kartenausschnitt, den Mittelfranke hier eingestellt hat, kann ich keine entsprechenden Orte finden. Laut meinem Ortsverzeichnis von Frankreich gibt es keine Orte dieses Namens und auch keine ähnlich lautenden Orte in Frankreich. Aber es gibt einen Weiler namens Rousseville in der Gemeinde Grumesnil im Département Seine-Maritime, das aber wohl auf dem Kartenausschnitt nicht enthalten ist. Ich denke Rouseville und Ponte Quille (oder wie auch immer der Ort richtig heisst) müssen relativ nahe beieinander liegen.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.08.2019, 18:46
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.400
Standard

Also das Rousseville ist hier:
https://www.google.com/maps/place/Ro...3!4d-0.5692345

Das deckt sich mit den Lagekarten für den 14-16. August und der Position der 276. ID (Das Grenadier-Regiment 986 wurde der 276. Infanterie-Division zugeteilt).

Das Ponte Quille könnte demnach Pont-d'Ouilly sein.

https://www.google.com/maps/dir/Pont...d48.927216!3e2

P.S.: Anbei die Karten vom 15. August 1944. Rot markiert ist Rousseville - 15km von der Stelle an der die 276 eingezeichnet ist. Und noch vom 16. August 1944 - rot markiert Pont-d'Quilly, bereits von den Briten eingenommen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 15AUG44.jpg (236,5 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 16AUG44.jpg (244,8 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von sonki (27.08.2019 um 19:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.08.2019, 18:50
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.449
Standard

Zitat:
Zitat von Mittelfranke Beitrag anzeigen
... Das Grenadier Reg. 986 war August 1944 in der Normandie. Eine Lagekarte gibt es unter http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/.../LXXIV0844.jpg ...
Dort gibt es auch noch den Ort Rouxeville - https://fr.wikipedia.org/wiki/Rouxeville#/maplink/0

Aber das oben gefundene Rousseville lag näher bei den deutschen Linien des Frontverlaufs.
Rouxeville lag dagegen auf dem von den Aliierten bereits erobertem Gebiet.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (27.08.2019 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.08.2019, 19:11
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.754
Standard

Hallo

Pont d'Ouilly liegt im Département Calvados, also nicht in der Nähe von "meinem" Rousseville, schon eher in der Nähe von Rouxeville im Département Manche.

Die Briten waren am 16./17. August in Pont d'Ouilly, das passt also.
http://www.normandie44lamemoire.com/pont-douilly/
http://www.normandie44lamemoire.com/pont-douilly-2/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (27.08.2019 um 19:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.