#31  
Alt 13.07.2019, 09:50
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.471
Standard

Zitat:
Zitat von Koblenzer14 Beitrag anzeigen
Hallo Xylander,
Wir müssen in Bonn versuchen weiterzukommen.
Das denke ich auch,ohne belastbare Informationen über exakten FN und etwaige Verwandte, ist es nahezu unmöglich eine Verbindung nach Italien oder Katalanien zu konstruieren.
Bernard Albert Trivelli ist am 13.08.1770 getauft worden.
Achach, leider gibts auch dazu online keine passende Zeitungsausgabe.
Jetzt wären wahrscheinlich das Bonner Stadtarchiv oder auch das Archiv des Erzbistums Köln die Rettungsanker. Beide sehr hilfsbereit.
https://www.erzbistum-koeln.de/kultu...isches-archiv/

Und Kurt hat Recht: wenn man ein Siegel fände, käme man sicherlich weiter

Hier noch ein interessantes Buch: Johannes Augel - Italienische Einwanderung und Wirtschaftstätigkeit in rheinischen Städten des 17. und 18. Jahrhunderts
https://books.google.de/books?id=gvp...20Bonn&f=false
Darin ein Assessor Trivelli 1758 als Hausbesitzer in Bonn. Für Giol kein Ergebnis. Aber ein Orts- und Personenregister ab S 459 Leider rückt die Vorschau den Buchstabe G nicht raus. Vielleicht kannst Du das Buch irgendwo einsehen, oder frag mal im Forum NRW, wer es hat.
https://books.google.de/books?id=gvpmCnwAAQBAJ&printsec=frontcover&dq=ital ienische+einwanderung+und+wirtschaftst%C3%A4tigkei t&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiPt4fGurHjAhWtl4sKHbMDCwYQ 6AEIKDAA#v=onepage&q=Orts-%20und%20Personenregister&f=false

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2019 um 10:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 13.07.2019, 11:20
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.953
Standard

Hallo,

unter Gio... stehen nur Giodo, Giolino und viele Giorgi.
Ich konnte das Register problemlos aufrufen.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.07.2019, 11:35
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.471
Standard

Danke, Thomas, dann ist das auch abgehakt. Ich glaube, wenn man im Buch mehrere Stichwörter nacheinander sucht, wird die Suchfunktion bockig. Bei mir jedenfalls. Zum Schluss zeigt sie dann auf einmal Ergebnisse aus ganz anderen Büchern.
Inzwischen habe ich noch eine adelige Familie Giglioli aus Ferrara gefunden. Vieleicht könnt Ihr Adelsexperten damit was anfangen. Ausgesprochen wird es Dschiljoli. Aber im Register des Buches stehen die ja auch nicht.
https://www.heraldrysinstitute.com/l...nomi/idc/1715#
https://www.google.com/search?q=Gigl...w=1333&bih=613

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2019 um 11:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.07.2019, 14:24
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 405
Standard

Das Heraldrys Istitute of Rome ist mit vorsicht oder besser garnicht zu geniessen. Das ist eine Firma die auf Gewinn aus ist und unwissenden Wappen verkauft die erfunden sind oder ganz anderen Familien gehören. Die "genealogische Daten" sind eine wahllose Auflistung von Personen mit dem Namen die in Büchern zusammen gesucht wurden.


Das Wappen der Familie Trivella ist auch im Riestap und sieht so aus:
https://www.armorial.org/i/p-5-5-4-2...54_0.jpg?h=450


Beste Grüsse
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.07.2019, 14:38
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.471
Standard

Hallo Gerd,
des Vorbehalts gegenüber den verschiedenen Wappenverkäufern bin ich mir immer bewusst, lese sie mehr der Vollständigkeit halber, und um von dort dann eventuell auf eine korrekte Spur zu stoßen. Der zweite Link in meinem vorigen Post enthält zu den Giglioli ja dann auch einiges. Danke für das Trivella-Wappen!
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.07.2019, 14:39
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 64
Standard

Hallo Zusammen,


Kurt, danke für den Hinweis darauf, dass es sogar drei Wappen gibt, die dem FN Trivelli/Trivella zuzuordnen sind. Sofern ich das richtig gesehen habe, ist eine dieser Familie sogar eher im Raum um Rom ansäßig gewesen, sodass eine Verwandtschaft zumindest fraglich ist. Ich müsste mal gucken, ob in den spährlichen Akten, bzgl. der Bonner Trivelli ein Siegel zu finden ist.Da könnte man da eventuell einen Anschluss an die "passenden" Trivelli in Italien finden.


Xylander, Danke für den Versuch der Übersetzung der Blasonierungen.Eine "schwimmende Niere", eine weitere kuriosität auf dem steinigen Weg der Erkenntnis Dir und Kasstor weiterhin vielen Dank für den Hinweis auf das Buch von Johannes Augel, in Bezug auf den Assesor Trivelli war mir das sogar schon bekannt. Auf die Idee, dort nach "giol" zu suchen bin ich aber leider nicht gekommen. Die dort genannte Familie Giolino, die am Ehesten passen würde, hat in Bonn leider keine Spuren hinterlassen.


Ich bin auch nicht ganz untätig gewesen, es ist wohl so, dass es mit dem (Hof-)Adel in Kirchenbücher immer so eine Sache gewesen ist. Durch Ihre Dienste am Hofe sind sie häufig verzogen und deshalb ist die Zuordung einzelner Familienmitglieder zu ihren Verwandten wohl oft sehr problematisch. Noch Interessanter ist der Fakt, dass höhere Hofbedienste am Bonner Hof wohl von der Schlosskapelle in Bonn betreut wurden.Ansonsten wurde die damals nahegelegene Kirche St. Martin tätig.Deshalb findet sich wohl kein Traueintrag in den KB von St. Martin, wohl aber vereinzelte Taufen.Leider ist die Existenz eines KB der Schlosskapelle nicht nachweisbar.


Alles nachzulesen hier:
http://www.zeitenblicke.de/2010/1/reinicke/


Das ergibt für mich zwei Schlussfolgerungen,1.) Die ausschließliche Suche nach weiteren Bonnern Mitgliederder Familie "von Giol" in Bonn ist nicht zielführend, da eine hohe Mobilität der Beamten anzunehmen und 2.) werde ich mir die vorhandenen Daten des KB von St. Martin genau ansehen, eventuell gibt es noch einige Hinweise, die in der durchaus umfangreichen transkripierten Version nicht vorliegen.


Zum Schluss kam mir gestern Abend noch ein Einfall, im Rheinland des 17. und 18. Jahrhundert gab es im Rheinland und auch Bonn häufiger den Hinweis auf den FN "Goll", die sprachliche und schriftliche Abweichung ist relativ gering. Eventuell eine Spur ?


Euch allen noch einen schönen Samstag!

Geändert von Koblenzer14 (13.07.2019 um 14:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 13.07.2019, 14:52
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.471
Standard

Hallo Oliver,
nur kurz, Besuch steht bevor: mit der Mobiliät hast Du sicher Recht. Allerdings sind die Trivelli über einen längeren Zeitraum in Bonn fassbar. Ich werde in den Zeitungen nochmal nach der zur Taufe von 1789 passenden Heirat suchen. Für Deine weitere Suche, zB nach nach gesiegelten Dokumenten oder nach Ehe-Dispensen empfehle ich Dir nochmal das Historische Archiv des Erzbistums Köln. Hat mir schon mehrfach geholfen.
Gegenüber Goll=Giol bin ich skeptisch. Bahlow sagt: Gimpel, Narr, Tor.
Ebenfalls allen schönes Wochenende
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2019 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 13.07.2019, 15:09
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 253
Standard zu Goll

Hallo Koblenzer14

Die Suche in Siebmacher bei CERL zum Namen Goll ergibt 11 Treffer

https://data.cerl.org/siebmacher/_se...t&sort=default

Den jeweiligen Namen-Link anklicken, um zu dem Textbeitrag bzw. Wappenbild zu gelangen.

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.07.2019, 15:23
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.471
Standard

Hallo Kurt,
mh, war ich voreilig mit meiner Goll-Skepsis? Müssten dann evtl. von Goll oder v. Goll zu ergoogeln sein? Hier zumindest gibts einige (selbst wenn man die falsch gelesenen Matches v. Gott abzieht:
https://www.google.com/search?q=%22v...w=1298&bih=608
https://books.google.de/books?id=UGl...oll%22&f=false

Jedenfalls deutlich mehr als "von Giol". Na das wär ja was!

Oliver, hast Du eigentlich die originalen Taufeinträge? Kanns da einen Lesefehler geben?

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2019 um 15:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.07.2019, 16:31
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 64
Standard

Hall Kurt,


11 Treffer, das ist ordentlich!



Interessant ist v.a die Familie(Familien?) aus dem Elsaß, die scheint die Älteste zu sein, geadelt 1594.Interessant ist sie deshalb, weil einer von Xylanders Links auf einen Freiherren von Goll verweist, der hoher Beamter in der Grafschaft Mömpelgard, unweit vom Elsaß (Gleichnamiger Hauptort heißt heute Montbéliard) war.Wir scheinen es hier also mit einer Beamtenfamilie zu tun zu haben.


Das hört sich nach einer Spur an,wobei es am Ende natürlich auch nur vage Indizien sind.


Hallo Xylander,


aktuell habe ich leider nur digitale Abschriften einer weiteren Abschrift der original KB vorliegen. Das heißt, es gibt gleich zwei mögliche Fehlerquellen.Deshalb hoffe ich, dass ich in kürze die Originale sichten werde, das ist ,neben einer möglichen Sterbeurkunde beider Ehepartner, meine aktuell größte Hoffnung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.