Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Hamburg Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #12  
Alt 14.12.2011, 16:03
lizzy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ehemalige Dammtor Friedhöfe

Mit Karte zur Lage der Friedhöfe
http://untote-orte.de/problem/17

LG
Lizzy
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.01.2012, 11:38
Benutzerbild von Forschi
Forschi Forschi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: 53° 33′ N, 10° 0′ O
Beiträge: 518
Standard Verein für die Geschichte von Lokstedt, Niendorf und Schnelsen e.V. gegründet

Liebe Mitforscher,

Für alle die im Raum Niendorf, Schnelsen und Lokstedt suchen.

Das Forum Kollau ist zwar noch ganz am Anfang, aber es gibt eine Kontaktadresse.

Hier der Link:
http://www.buergerv.de/stadtteilarchiv/index.htm
__________________
LG Forschi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.12.2012, 22:49
MissLizzie2 MissLizzie2 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 32
Standard Register mit Erläuterungen und Mitteilungen über Veränderungen (z.B. verschwundene oder umbenannte

...und hier vielleicht auch etwas interessantes

http://www.20359hamburg.de/strassenv...gabe.php?nav=A

Viele Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.10.2013, 09:31
Benutzerbild von Forscherin
Forscherin Forscherin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 600
Standard Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.

Die Bibliotheken der Genealogischen Gesellschaft Hamburg. e.V., Hamburgs Verein für Familienforscher, bieten vielfältige genealogische und heimatkundliche Literatur nicht nur zu Hamburg und umzu, sondern für Deutschland und ehemals deutsche Gebiete.

Außerdem stehen in der Bibliothek in der Alsterchaussee 11 umfangreiche digitale Quellenauswertungen überwiegend für Hamburg, aber auch darüber hinaus zur Verfügung. Auf den Vereinscomputern findet man z.B. eine Datensammlung zu Hamburger Heiraten, eine Sammlung von Familienanzeigen aus Tageszeitungen und vieles mehr, weit über 3 Millionen Datensätze.

Neu sind die vom Staatsarchiv für die Benutzung in den Bibliotheken zur Verfügung gestellten digitalisierten Namenregister zu den im Staatsarchiv Hamburg vorhandenen standesamtlichen Personenstandsbüchern und des Zivilstandsamtes (Vorgängerinstitution des Standesamtes Hamburg von 1866-1875). Damit kann bei einem Besuch der Bibliothek neben der Forschung in den unterschiedlichsten Sekundärquellen auch gleich die Bestellung der Primärquellen im Staatsarchiv vorbereitet werden.
__________________
tschüsss
Sabine

immer auf der Suche nach den Familiennamen Paap und Hassenklöver
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.09.2019, 09:34
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.962
Standard Staatsarchiv Hamburg; Standesämter, ancestry

Hallo,

im Lesesaal des Staatsarchivs wurde mir gestern auf Nachfrage mitgezeilt, dass die Digitalisierung durch ancestry ein vermutlich einmaliger Vorgang war und es nicht - wie zB in Berlin - zu periodischen Anpassungen an die ja durch Zeitablauf frei werdenden Jahrgänge kommen wird.
Die alphabetischen Geburtsindices bis 1908 zB stehen im Lesesaal.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (17.09.2019 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.09.2019, 08:39
Benutzerbild von Forscherin
Forscherin Forscherin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 600
Standard Staatsarchiv Hamburg, ancestry

Von den standesamtlichen Unterlagen sind bei ancestry verfügbar Geburten bis 1900, Heiraten bis 1920 und Sterbefälle bis 1950, eine weitere Zusammenarbeit mit ancestry ist vom Staatsarchiv nicht mehr geplant.

Wie meist bei ancestry ist die Indexierung mit relativ vielen Fehlern, außerdem gibt es eine Menge Urkunden, die zwar vorhanden, aber nicht indexiert sind. Dabei handelt es sich um Einträge, die nicht in das Formular, sondern aus welchen Gründen auch immer, nur am Rand einen textlichen Eintrag haben. So gibt es z.B. viele Einträge zu tot ins Krankenhaus eingebrachte Menschen während der Cholerazeit. Wenn man etwas nicht findet, empfiehlt es sich immer, die vom Staatsarchiv in den online-Findmitteln online gestellten Namenverzeichnisse durchzusehen und dann bei ancestry die Urkunde aufzusuchen.
Für alle anderen Unterlagen ist weiterhin der Besuch im Staatsarchiv unumgänglich bzw. die Ermittlung der Bestellsignatur und die Bestellung über die Elbe-Werkstätten.
__________________
tschüsss
Sabine

immer auf der Suche nach den Familiennamen Paap und Hassenklöver
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kirchen in Stadt und Land, Die Hamburgischen Kirchen in Bergedorf - Vier- und Marschlande- und Geest Sabinemoe Hamburg Genealogie 0 13.08.2008 14:30

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:06 Uhr.