#1  
Alt 20.02.2006, 15:27
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard 6. Linktipps Weiterführende Archive und Informationsmaterial

Weiterführende Archive und Informationsmaterial:

Deutsches Bundesarchiv:
http://www.bundesarchiv.de/benutzung.../index.html.de

Kameradschaftsverbände:
http://www.bundesarchiv.de/foxpublic...fneknoten=0:10

Militärarchive und militärische Personalunterlagen Sudetenland, Böhmen und Mähren:
http://www.genealogienetz.de/reg/SUD/sudet_miarch.html

Hessisches Staatsarchiv Marburg:
Hessische Truppen in Amerikas Unabhängigkeitskrieg
www.staatsarchiv-marburg.hessen.de/irj/HStAM_Internet?cid=32bf897d09d477a75656d7fe3b6617f a

Sächsisches Archiv Dresden:
www.archiv.sachsen.de/archive/dresden/1441.htm

Stiftung Sächsische Gedenkstätten:
http://www.dokst.de/main/node/1126

Anfrage bei der Stiftung Sächsischer Gedenkstätten:
über Deutsche Bürger: Kriegsgefangene, Verurteilte, Internierte.
http://www.dokst.de/main/content/auskuenfte/deutsche-buerger/auskuenfte-zu-deutschen-buergern

Infos Braunschweiger Militär:
http://www.immotafides.de/ge18.htm

Kriegsarchive mit Personenlisten/Stammrollen:

Liste von hohen Militärs von A-Z aller Zeiten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rs/A

Hauptstaatsarchiv Dresden:
http://www.archiv.sachsen.de/archive/dresden/1441.htm

Hauptstaatsarchiv Stuttgart gibt es ausdruckbare Datenblätter von gefallenen Angehörigen der Wehrmacht 1939 - 1945. Namen aus ganz Deutschland. Alphabetische Suche in:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=6601

Bayerisches Hauptstaatsarchiv:
http://www.gda.bayern.de/archive/hauptstaatsarchiv/

Landes-Archiv für Baden und Württemberg:
http://www.landesarchiv-bw.de/web/

Kriegsarchiv in Wien:
http://familia-austria.net/forschung/index.php?title=Milit%C3%A4r#L.C3.A4nder.C3.BCberg reifend

Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes: -Keine Unterlagen 1. WK mehr!! -
http://www.roteskreuz.at/service/kontakt/suchdienst/

" Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass beim Österreichischen Roten Kreuz keine Unterlagen mehr über den Ersten Weltkrieg vorliegen. Wir empfehlen Ihnen, eine Anfrage an das Österreichische Staatsarchiv
Archiv der Republik
Nottendorfer Gasse 2
A-1030 Wien
Tel.: +43-1-79540-0
Email: webmaster@oesta.gv.at
zu richten."

Kriegsarchiv des Österreichischen Staatsarchivs:
http://oesta.gv.at/site/5222/default.aspx

Österreichischen Kriegsgräberfürsorge:
Österreichische Schwarze Kreuz

Archiv für Hannover, Celle, Lüneburg, Hameln (von 1736 - 1920):
http://www.stadtarchiv-celle.findbuch.net/php/main_arid-3262-action-open-kind-b-id-72-source-linker.html?PHPSESSID=e614b42c8ada5b1502e16260b178 5113

Online-Recherche zur Regimentsgeschichten und sonstiger Literatur zu Einheiten:
http://ark.staatsbibliothek-berlin.de/index.php?ebene=002.015.008.006.003.001&ACT=SRCHA& To=40&IKT=1y&TX=regiment&SET=&NSI=SYS

https://portal.d-nb.de/opac.htm?query=infanterie&method=simpleSearch

Alte Regimentsgeschichten (ca. 1850 bis 1908) zum kostenlosen download als PDF-Datei:
http://tarlith-history.livejournal.com/510867.html?thread=7182483
(Regiment aussuchen und im neuen Fenster dann auf den Button: "Click here to start download" drücken und auf Festplatte abspeichern!)

Digitalisierte Regimentsgeschichten als PDF-Datei (zu fairen Preisen):
http://www.military-books.de.vu/

Online-Recherche zur Regimentsgeschichten und sonstiger Literatur zu Einheiten:
http://ark.staatsbibliothek-berlin.de/index.php?ebene=002.015.008.006.003.001&ACT=SRCHA& To=40&IKT=1y&TX=regiment&SET=&NSI=SYS

https://portal.d-nb.de/opac.htm?query=infanterie&method=simpleSearch

Online-Archive zum 1. Weltkrieg:
"The Great War Archive":
(auf Englisch)
http://www.oucs.ox.ac.uk/ww1lit/gwa

Interessen- und Arbeitsgemeinschaft Weltkrieg 1914-1918 (AGW14-18):
http://www.agw14-18.de/index.html

Traditionsverband ehemaliger (deutscher) Schutz- und Überseetruppen:
http://www.traditionsverband.de/

Kriegsarchiv in Wien:
http://familia-austria.net/forschung/index.php?title=Milit%C3%A4r#L.C3.A4nder.C3.BCberg reifend

National Archive (NARA) der USA:
http://www.archives.gov/research/

- 1. Weltkrieg
http://www.archives.gov/research/military/ww1.html

- 2. Weltkrieg
Captured German and Related Records on Microform in the National Archives
http://www.archives.gov/research/cap...erman-records/

- Weiteres, z. B. Unabhängigkeitskrieg, Bürgerkrieg
http://www.archives.gov/research/topics.html

Archive in Russland:
http://wiki-de.genealogy.net/Russland_Archive#Russisches_Staatliches_Milit.C3.A 4rhistorisches_Archiv_.28RGWIA.29_in_Moskau

Heimatort Kartei ist eine von der Kirche gestützte Organisation (Caritas),
die ehemalige Adressen von Deutschen aus Ostgebieten sammelt:
Heimatort Kartei
Auf dem Kreuz 41
D - 86150 Augsburg


Suchstelle des „Roten Kreuzes“ in Moskau:

Zentr Rosyska i informazii obchestva Krasnij Krest

Kusnezki most 18 / 7
RU-103031, Moskva
Telefon: 921-71-75
Telefax: 923-45-80


Russisches Staatliches Militärarchiv in Moskau (RGWA)
Das RGWA nennt sich jetzt:

Military Archiv Rossijskij Gosudarstvennij Voennij Archiv

ul. Admirala Makarova 29
RU-125212, Moskva
Russia / Rossiskaja Federazija
http://www.rusarchives.ru/federal/rgva/index.shtml
Email: rgvarchive(at)mtunet.ru
Telefon: 159-80-91, 159-79-02
Telefax: 159-85-04; 159-80-91, 159-79-02, 156-60-05
Anfrage in deutsch oder kyrillisch, Antwort in kyrillisch. Unbedingt den Vornamen
vom Vater des Gesuchten und den Verwandtschaftsgrad angeben.
Es ist das staatliche Archiv, welches unter Umständen kostengünstiger ist als
die Organisation „Military Memorials“. Auch hier soll man die Unterlagen Kriegsgefangener
in Kopie erhalten können. Mehr ist derzeit nicht bekannt.

Sonderarchiv (im RGWA):

Neue Info vom Militär-Archiv Freiburg und vom Panorama-Museum in Wolgograd:
Folgendes Archiv in Russland verwahrt ebenfalls Unterlagen
ehemaliger deutscher Kriegsgefangener
in der damaligen UdSSR:

Aufbewahrungszentrum historisch-dokumentarischer Sammlungen
Zweigstelle des Russischen Staatlichen Militärarchivs in Moskau

Zentr chranenija istoriko-dokumentalnich kollekzij

ul. Vyborgskaja, 3
RU-125202, Moskva
Russia/Rossiskaja Federazija
Telefon: 159-73-83, 156-60-05
Email: rgvarchive(at)mtunet.ru
Das Panorama-Museum in Wolgograd verweist nach letzten Meldungen (Februar 2004)
zusätzlich auf diese neue, weitere Moskauer Adresse.
Unterlagen Kriegsgefangener sollten nach deren Kenntnislage auch hier archiviert sein.
Zu den Gepflogenheiten dieser Institution ist nichts bekannt.
Sie können vermutlich ebenfalls in Deutsch schreiben.
Dieses Sonderarchiv wurde Ende der 90er Jahre in das Russische Staatliche Militärarchiv eingegliedert
und war nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.
Einzelne Archivalien wurden von der damaligen sowjetischen Regierung
an die DDR abgegeben. Das Archiv selbst ist seit 1990 für die Forschung zugänglich.
Aufgrund der hohen Zahl an Archivalien deutscher, österreichischer und französischer Provenienz
ist das "Sonderarchiv" für nichtrussische Historiker von sehr hohem Interesse.

Archive:

1. Weltkrieg

Deutsche Dienststelle (WAsT)
http://www.d-d-wast.de/

Erteilung von Auskünften zu:
- Personalunterlagen der deutschen Reichsmarine
- Krankenbuchlager (siehe folgende) Informationen


Bundesarchiv / Abteilung MA (Abteilung Militärarchiv, BARch-MA)
http://www.bundesarchiv.de/aufgaben_.../ma/index.html
Erteilung von Auskünften zu:
- der Kaiserlichen Marine
- den Schutztruppen und der Freikorps
- weitere Auskünfte siehe Internetseite


Bundesarchiv / Abteilung R
http://www.bundesarchiv.de/aufgaben_...ich/index.html
Die Abteilung Deutsches Reich (R) verwaltet die Unterlagen der zivilen Zentralbehörden auch aus der Zeit des Wilhelminischen Kaiserreiches (1871-1918)


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Bundesgeschäftsstelle
http://www.volksbund.de/
Erteilt Auskünfte zu Gefallenen und Vermissten


Auskünfte zur Zugehörigkeit von Regimentern oder anderen Einheiten
Erteilen die Haupt- ,Staats- oder Kriegsarchive der heute zuständigen Bundesländer, je nach dem damaligen Wohnort zum 1. Weltkrieg

2. Weltkrieg

Deutsche Dienststelle (WAsT)
http://www.dd-wast.de/
Bestände:
-Zentralkartei mit über 18.000.000 Karteikarten von Teilnehmern des II. Weltkrieges (Wehrmachtsoldaten und Angehörige anderer militärischer bzw. militärähnlicher Verbände)
- Erkennungsmarkenverzeichnissen und Personalveränderungslisten aus der Zeit des II. Weltkrieges
- Personenbezogene Meldungen in den Verlustunterlagen der einzelnen Wehrmachttruppenteile, sowie anderer militärischer Verbände des II. Weltkrieges
- Personalunterlagen der deutschen Marine (Kaiserlich-Deutsche Marine, vorläufige Reichsmarine, Reichsmarine, Kriegsmarine, deutscher Minenräumdienst und dienstverpflichtete Handelsseeleute) für die Zeit von 1871 bis 1947
- Personalunterlagen der deutschen Wehrmacht (Heeres- und Luftwaffenangehörige) wie z.B. Wehrstammbücher, Wehrpässe, Soldbücher etc.
- sowie Weiteres auf der Internetseite

Es empfiehlt sich bei Recherchen immer als erstes bei der WAsT anzufragen!


Krankenbuchlager
Zentrale deutsche Sammelstelle für die Krankenunterlagen aus beiden Weltkriegen sowie für die Versorgungsunterlagen der damaligen Reichsversorgungsdienststellen.

Auskünfte an Privatpersonen können nicht mehr beantwortet werden! Die Erteilung von Auskünften erfolgt ausschließlich über die WAsT


Bundesarchiv / Abteilung MA (Abteilung Militärarchiv, BARch-MA)
http://www.bundesarchiv.de/aufgaben_.../ma/index.html

Für Auskünfte zu Personalunterlagen von Offizieren (ab Leutnant oder vergleichbar) aller Waffengattungen und Verbände sowie Admirale der Kriegsmarine

Eine Anfrage beim Bundesarchiv / Abteilung MA sollte nach einer Anfrage bei der WASt gestellt werden, wenn noch Klärungsbedarf besteht.


Bundesarchiv / Abteilung R
http://www.bundesarchiv.de/aufgaben_...ich/index.html
Die Abteilung Deutsches Reich (R) verwaltet die Unterlagen der zivilen Zentralbehörden auch aus der Zeit von 1918 bis 1945


Spruchkammerverfahren zur Entnazifizierung
Auskünfte zu Spruchkammerunterlagen erteilen die Haupt- oder Staatsarchive der heute zuständigen Bundesländer, je nach dem damaligen Wohnort nach dem 2. Weltkrieg


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Bundesgeschäftsstelle
http://www.volksbund.de/
Erteilt Auskünfte zu Gefallenen und Vermissten


Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst München
https://www.drk-suchdienst.eu/conten...atID=1&lang=de
Erteilt Auskünfte zu Gefallenen und vermissten Soldaten sowie vermissten Zivilpersonen


Kirchlicher Suchdienst HOK
http://www.kirchlicher-suchdienst.de/
Erteilt Auskünfte zu Gefallenen und Vermissten Soldaten sowie vermissten Zivilpersonen
aus:
- Ortskartei
- Namenskartei
- Straßenkartei
- WASt-Kartei
- Heimkehrer-Kartei (HK)
- Feldpostbriefen
- sowie Weiteres auf der Internetseite

Sonstiges Informationsmaterial

Preußische und Österreichische Militärgeschichte:
www.grosser-generalstab.de

Österreichische Militärgeschichte:
http://www.kuk-wehrmacht.de/

Hannoversche Militärgeschichte:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=51114

Alte Regimentsgeschichten (ca. 1850 bis 1908) zum kostenlosen download als PDF-Datei:
http://tarlith-history.livejournal.com/510867.html?thread=7182483
(Regiment aussuchen und im neuen Fenster dann auf den Button: "Click here to start download" drücken und auf Festplatte abspeichern!)

Familia Austria - alles zum Österreichischen Militär:
http://familia-austria.net/forschung/index.php?title=Milit%C3%A4r#Kais.K.C3.B6nigl.Sche matismen

Verordnungsblatt für das K. U. K. Heer
Personalangelegenheiten 1860
http://books.google.de/books?id=iNugAAAAMAAJ&pg=PA196&dq=johann+kropf&lr= &as_brr=3#PPP5,M1

Östreichische militärische Zeitschrift Wien 1849
http://books.google.de/books?id=FLIUAAAAYAAJ&pg=PT8&dq=johann+gerstner&lr =&as_brr=3#PPP6,M1

Österreich-Ungarn:
http://www.heeresgeschichten.at/
http://www.mlorenz.at/

Link-Tipps zur k. u. k. Armee:
http://www.mlorenz.at/Bewaffnete_Macht/09_Landwehr/09_Landwehr_Infanterie.htm
http://www.mlorenz.at/
http://www.heeresgeschichten.at/
http://www.austro-hungarian-army.co.uk/
http://gebirgskrieg.heimat.eu/index.htm
http://www.kuk-wehrmacht.de/regtgesch.html#Landwehr

Bildtafeln zur östereichischen kaiserlichen Armee / k. u. k.:
http://www.mlorenz.at/Bewaffnete_Macht/Uniformen.htm
http://www.mlorenz.at/Bewaffnete_Mac...anterie_01.htm

Kaiserliche und k.k. Generale 1618-1815:
http://www.historie.hranet.cz/heraldika/pdf/schmidt-brentano2006.pdf)

Off.-St. = Offizierstellvertreter im Österreichischen Bundesheer bis 1920:
http://de.wikipedia.org/wiki/Offiziersstellvertreter#Deutsches_Kaiserreich_und_ Weimarer_Republik

Verstorbenensuche Friedhöfe Wien:
http://www.friedhoefewien.at/

Karte der Truppen-Standorte des k. u. k. und ungarischen Heeres und der Landwehren 1898:
http://www.kuk-wehrmacht.de/regiment/img/oegarnkart1898.jpg

Royal Naval - Schiffe (und alles was mit Schiffen und Krieg zusammenhing)
-aus dem englischen-
www.pbenyon.plus.com/Naval.html

SMS Königsberg (kleiner Kreuzer):
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/sms_koenigsberg_1.htm

Ein Forum zu militärische und zivile Dokumente jeder Art. Alte Telefonbücher, Ausweise, Urkunden, Militärpässe, Verleihungsurkunden und vieles mehr.
http://www.dokumentenforum.de/forum.php

__________________________________________________ ______________________________________________

Die derzeit verfügbaren Militär-Wochenblätter.
Bei Herausgeber "Guido von Frobel" findet man diese Liste:
http://www.archive.org/search.php?query=creator%3A%22Guido+von+Frobel%22

Hier ist die Zusammenstellung mit nur wenigen Ausgaben.
http://de.wikisource.org/wiki/Zeitschriften_(Militärgeschichte)

Änderung:
Die meisten Ausgaben des "Militär-Wochen-Blatt" scheinen auch über einen US-Proxy noch nicht verfügbar zu sein:
http://books.google.de/books?q=editions%3AUOM39015062315109&id=3JVinu7h6E EC&lr&sa=N&start=60&rview=1

Ich habe bemerkt, dass man in der DB von ancestry.de in der Suchmaske natürlich unter "Suchbegriff", nach Namen und Orten suchen muss.
http://search.ancestry.de/search/db.aspx?dbid=2199

Für Deutschland derzeit freigegebene Ausgaben des "Militär-Wochenblatt" von Mittler & Sohn, Berlin
1818, Band 3 - http://books.google.de/books?id=rh8Biaje9cIC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1821, Band 6 - http://books.google.de/books?id=3JVinu7h6EEC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1822, Band 7 -http://books.google.de/books?id=lvNUUPMlCfQC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1824, Band 9 -http://books.google.de/books?id=hbrTZRhe1McC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1827, Band 12 - http://books.google.de/books?id=Uwra4-tzi2kC&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview=1
1828, Band 13 - http://books.google.de/books?id=40oNBE1U0Z0C&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1829, Band 14 - http://books.google.de/books?id=46Qu2GjjyKUC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1830, Band 15 -http://books.google.de/books?id=oGQIfdFIyE0C&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1831, Band 16 - http://books.google.de/books?id=YI8HUpkXnZUC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1832, Band 17 - http://books.google.de/books?id=QODteh-sgsUC&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview=1
1833, Band 18 - http://books.google.de/books?id=AzixC0Lf7SAC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1835, Band 20 -http://books.google.de/books?id=bcs-NR0gDekC&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview=1
1836, Band 21 -http://books.google.com/books?id=ReDP2Raw2wcC
1837, Band 22 - http://books.google.com/books?id=IPhTAklfX5UC
1838, Band 23 -http://books.google.com/books?id=FA_VlY_1DMgC&printsec=frontcover&hl=de
1841, Band 26 - http://books.google.de/books?id=iwWOhgr3s2sC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1842, Band 27 -http://books.google.de/books?id=V1JRxQg_-1cC&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview=1
1847, Band 31 -http://books.google.de/books?id=KSXfyW8gO9cC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1848, Band 32 - http://books.google.de/books?id=IGAl8qtr6vgC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1849, Band 33 - http://books.google.de/books?id=8pMddQkUoU8C&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1850, Band 34 - http://books.google.de/books?id=KB6i85KKUQIC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1851, Band 35 - http://books.google.de/books?id=yHYNhFEJ4kYC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1852, Band 36 - http://books.google.de/books?id=aqv7Zo9ztKwC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1853, Band 37 - http://books.google.de/books?id=UmW8Ow4UYvIC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1854, Band 38 -http://books.google.de/books?id=s-WRatMm5gsC&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview =1
1855, Band 39 - http://books.google.de/books?id=HF9y9SBESvYC&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1856, Band 40 - http://books.google.de/books?id=4HOKRW_jh64C&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1857, Band 41 -http://books.google.de/books?id=ib6gAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1859, Band 43 -http://books.google.de/books?id=rb6gAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1861, Band 46 - http://books.google.com/books?id=cSehAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1865, Band 50 -http://books.google.de/books?id=Lo0izZqpNY4C&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1866, Band 51 - http://books.google.de/books?id=_MagAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1867, Band 52 - http://books.google.de/books?id=FL-gAAAAMAAJ&dq=editions:UOM39015062315109&lr=&rview= 1
1868, Band 53 -http://books.google.de/books?id=CcCgAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
1869, Band 54 - http://books.google.de/books?id=4sCgAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231510 9&lr=&rview=1
__________________________________________________ ______________
Folgende Ausgaben der Zeitschrift für sind für die USA freigegeben: (also Proxy oder Firefox-Plugin verwenden)
1871, Band 56 - http://books.google.com/books?id=nsGgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1872, Band 57 -http://books.google.com/books?id=mcKgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1873, Band 58 - http://books.google.de/books?id=3cOgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&rview=1
1873, Beiheft Band 58 -http://books.google.com/books?id=Sq9xxLqMpZcC&printsec=frontcover&hl=de
1874, Band 59 -http://books.google.com/books?id=LcWgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1874, Beiheft Band 59 - http://books.google.de/books?id=SmvA13fG4eMC&printsec=frontcover&rview=1
1875, Band 60 - http://books.google.com/books?id=Z8agAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1876, Band 61 - http://books.google.de/books?id=bMegAAAAMAAJ&dq=editions:OCLC5302396&lr=& rview=1
1876, Beiheft, Band 61 -http://books.google.de/books?id=ZC3HYXkKc3QC&printsec=frontcover&rview=1
1878, Band 63 -http://books.google.com/books?id=QMqgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1879, Band 64 -http://books.google.de/books?id=5cugAAAAMAAJ&printsec=frontcover&rview=1
1879, Beiheft Band 64 -http://books.google.de/books?id=E7oG1eFwdAoC&printsec=frontcover&rview=1
1882, Beiheft, Band 67 - http://books.google.de/books?id=HYYhPUt4LVoC&printsec=frontcover
1890, Band 75 - http://books.google.com/books?id=JcigAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1890, Band 75, Beiheft -http://books.google.com/books?id=LsmgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1893, Band 78,Teil 1 - http://books.google.com/books?id=AcqgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1895, Band 80,Teil 1 - http://books.google.com/books?id=_OagAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1896, Band 81,Teil 1 - http://books.google.com/books?id=8OigAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1898, Band 83,Teil 2 - http://books.google.com/books?id=0cWgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1897, Band 82,Teil 2 - http://books.google.com/books?id=RcOgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1900, Band 85,Teil 1 - http://books.google.com/books?id=38agAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1900, Band 85,Teil 2 - http://books.google.com/books?id=ObagAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de
1901, Band 89,Teil 2 - http://books.google.com/books?id=TbugAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1
1902 Band 87, Teil 1 - http://books.google.com/books?id=abugAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1
1902 Band 87, Teil 2 - http://books.google.com/books?id=lrygAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1&source=gbs_ge_summary_r&cad=0
1904, Band 89,Teil 1 -http://books.google.com/books?id=grqgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1
1906, Band 91,Teil 1 -http://books.google.com/books?id=HuKgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1
1907, Band 92,Teil 1 -http://books.google.com/books?id=beOgAAAAMAAJ&dq=editions:UOM3901506231547 1&hl=de&rview=1
1908, Band 93,Teil 1 -http://books.google.com/books?id=DuWgAAAAMAAJ&printsec=frontcover&hl=de&rv iew=1

Wer die Zeitschriften als pdf-Datei herunterlädt, kann die Zeitschrift anschließend nicht nach Text durchsuchen.

__________________________________________________ ________________________


Informative Seite zu Einheiten aus dem 1. Weltkrieg:
http://www.kaiserscross.com/

Stiftung Sächsische Gedenkstätten
http://www.dokst.de/main/node/1126

Uniformen deutschen Kolonial-Truppe
http://www.germancolonialuniforms.co.uk/
(Seite ist auf englisch)

General der Infanterie Paul von Lettow-Vorbeck (Deutsch-Ostafrika):
http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_von_Lettow-Vorbeck

Geschichte des 53ten ungarischen Linien-Infanterie-Regiments:
http://books.google.de/books?id=5NlEAAAAIAAJ&pg=PR1&ie=ISO-8859-1&output=html

Soldaten in den Niederlanden 16. bis 20. Jahrhundert:
Soldaten in niederländischen Diensten
Die Geschichte der Niederländischen Armee:
MilWiki

1. WK - Forum für Niederlande und Flandern (Belgien):
http://www.forumeerstewereldoorlog.nl/viewtopic.php?p=269958&sid=c0cb350ace259ea2483ca1b 83cf6f710

WK aus französischer Sicht
www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr
www.memorial-genweb.org/~memorial2/
www.francegenweb.org/annugenweb/memorial-c2-p1.html

WK
Opfersuche Großbritannien
www.cwgc.org/debt_of_honour.asp?searchFor=casualty

Suchmaschine britische Gefallene:
www.1914-1918.net/index.htm

Peterborogh Memorial Britische Opfer 1. WK:
www.warmemorial.firstworldwarrelics.co.uk/index.html

Carnamah - Westaustralien Kriegsgedenkstätte mit bestattungen von 1917 bis 2002:
www.carnamah.com/au

2. WK Verlorene britische Bomber:
www.lostbombers.co.uk

2. WK Britische Bomberkommandos (und ihre Geschichten):
www.raf.mod.uk/bombercommand/squadrons.html

Kriegsgefangenenlager Siegmundsherberg in Österreich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsgefangenenlager_Sigmundsherberg

Gefangenenlager der Deutschen im 1. WK:
http://prisonniers-de-guerre-1914-1918.chez-alice.fr/campsb.htm

Oldenburger Schriften zur Geschichtswissenschaft 1914 - 1918:
http://docserver.bis.uni-oldenburg.de/__publikationen/bisverlag/2003/wieman02/wieman02.html

Feldzeitungen 1. Weltkrieg
www.ub.uni-heidelberg.de/helios/digi/feldzeitungen.html

Informative Seite zu Einheiten aus dem 1. Weltkrieg:
http://www.kaiserscross.com/

Personensuchmaschine USA:
:http://www.zabasearch.com/query1_zaba.php?sname=DONALD%20BOYER&state=IL&ref= &se=&doby=&city=&name_style=1&tm=&tmr=

Orden und Ehrenzeichen:
Kolonien / China: http://www.traditionsverband.de/schutztruppe/china.html
Österreich: http://austro-hungarian-army.co.uk/orddec.htm
Türkisches Reich: http://www.turkish-militaria.com/index001DE.htm
Weltweit: http://www.omsa.org/photopost/

__________________________________________________ _________________________________

Kopien aus den Krankenunterlagen bekommen:
Sehr geehrte Frau / Sehr geehrter Herr,

Sie haben sich mit einer Anfrage zu personenbezogenen Unterlagen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs (bzw. der Zeit davor) an das Bundesarchiv gewandt. Gerne veranlasse ich die nötigen Recherchen in den einschlägigen Beständen des Bundesarchivs.

Zunächst bitte ich Sie jedoch folgende Hinweise zu beachten.

Im Bundesarchiv-Militärarchiv sind nur wenige Akten über Personen und ihre Militärdienstzeiten aus dem Ersten Weltkrieg bzw. der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg überliefert. Die Stammrollen und sonstigen Karteimittel der ehemaligen Preußischen Armee sind bei einem Luftangriff auf Potsdam im Jahr 1945 im Heeresarchiv fast vollständig vernichtet worden. Für Angehörige des Kontingentsheeres der Bayerischen, Sächsischen, Württembergischen und Badischen Truppen sind die jeweiligen Landesarchive in München, Dresden, Stuttgart und Karlsruhe zuständig, auch hier ist jedoch mit Verlusten zu rechnen.
Eine Ausnahme bildet der Bestand Pers 9 (Krankenunterlagen der Preußischen Armee, Kaiserlichen Marine und Schutztruppen). In diesem Bestand sind – keineswegs vollständig – die im Zusammenhang mit einer Lazarettbehandlung entstandenen Krankenpapiere von Soldaten erhalten. Diese Papiere, meist mit Stammrollenauszügen verbunden, sind nach Geburtsdaten geordnet und liegen in der Abteilung Militärarchiv für die Geburtsjahrgänge 1802-1899 vor.
Von den Geburtsjahrgängen 1891-1899 sind nur die Unterlagen der im Januar und Juli Geborenen überliefert.
Die Geburtsjahrgänge ab 1900 finden sich bei der Deutschen Dienststelle (WASt).
Der Bestand PERS 9 kann zur Zeit wegen einer Maßnahme zur Bestandserhaltung nur in Teilen benutzt werden. Bevor Sie einen Antrag auf Recherche stellen, bitte ich Sie daher zunächst zu prüfen, ob die Unterlagen zu dem von Ihnen gesuchten Geburtsdatum derzeit überhaupt zugänglich sind. Falls dies nicht der Fall ist, bitte ich Sie, sich erst ab Juni 2011, wieder an die Abteilung Militärarchiv zu wenden, damit dann die Recherche veranlasst werden kann.
Bitte beachten Sie, dass eine Recherche in den Krankenunterlagen nur möglich ist, wenn das genaue Geburtsdatum bekannt ist.
Jahrgänge 1802 bis April 1887: sind derzeit benutzbar
Jahrgänge Mai 1887 bis 1890: sind voraussichtlich erst ab Juni 2011 wieder benutzbar
Jahrgänge 1891 bis 1899: sind derzeit benutzbar. Erhalten sind jedoch nur die Unterlagen der im Januar und Juli Geborenen.

Um die Recherche veranlassen zu können, bitte ich Sie, zum gegebenen Zeitpunkt den beiliegenden Benutzungsantrag sowie den Rechercheantrag und eine Kopie Ihres Personalausweises ausgefüllt und unterschrieben an die Abteilung Militärarchiv zurückzureichen.
Sie können die unterschriebenen Anträge auch (gescannt) per E-Mail oder als Fax zurücksenden.

Für die gewünschte Recherche geben Sie bitte den vollständigen Namen der zu
ermittelnden Person, ggf. auch ihren Geburtsnamen, sowie die Geburts- und Sterbedaten an. Sollten Sie über weitere Angaben (z.B. Truppenteil, berufliche Tätigkeit, Wohn- oder Einsatzorte) verfügen, können diese für Nachforschungen und ggf. auch für Verweise an andere Stellen hilfreich sein. Bitte benutzen Sie für diese Angaben den Rechercheantrag.

Das Bundesarchiv-Militärarchiv ist nicht die einzige Einrichtung, die über personenbezogene Unterlagen aus der Zeit der Weltkriege (bzw. ab 1867) verfügt und es ist nicht leicht zu überschauen, welche staatliche Stelle im einzelnen welche Art von Unterlagen verwahrt. In einer anliegenden Übersicht finden Sie daher weitere Informationen und Verweise. Allgemein ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der großen Schriftgutverluste im Zweiten Weltkrieg personenbezogene Recherchen nicht immer zu einem positiven Ergebnis führen.

Beachten Sie bitte, dass für die Ermittlung von Archivgut und die Erteilung von Auskünften Kosten anfallen können. Gebühren für Recherchen fallen unabhängig davon an, ob Unterlagen ermittelt werden können. Die Gebühren betragen mindestens 15,34 € (bis zu einer halben Stunde Recherchezeit), in der Regel liegen sie zwischen 15,34 € und 30,68 €. Gebührenfrei ist die Auskunft nur bei Versorgungsangelegenheiten sowie zur Klärung von Vermisstenschicksalen.
Bitte beachten Sie auch, dass Auslagen für die Herstellung von Kopien und deren Versand entstehen können. Sollten Kopien aus Archivgut in größerer Anzahl gewünscht werden oder erforderlich sein, erfolgt die Erstellung der Kopien durch Vertragsfirmen des Bundesarchivs, die Ihnen die Kosten unmittelbar in Rechnung stellen. Die Kosten für eine Kopie DIN-A-4 (Papier oder digital) liegt je Seite bei 0,43 € (Studenten 0,39 €); hinzu kommen eine Bearbeitungspauschale (3,05 € je Auftrag) sowie Versand- und ggf. Materialkosten für digitale Datenträger.
Sie können gerne einen Höchstbetrag benennen, den Sie ohne vorherige Rücksprache zu übernehmen bereit wären.
Weitere Informationen zu den Geschäftsbedingungen und Preisen der Vertragsfirmen des Bundesarchivs, zur Bundesarchiv-Kostenverordnung, zum Bundesarchivgesetz und zur Benutzungsverordnung finden Sie unter www.bundesarchiv.de in der Rubrik „Benutzung“ . Auf Wunsch schicke ich Ihnen auch gerne Informationen zu.

Grundsätzlich ist es möglich, dass Sie, eine von Ihnen beauftragte Person oder ein
Recherchedienst die vorab ermittelten Unterlagen vor Ort einsehen. Abhängig von Umfang und Zustand der ermittelten Unterlagen kann dies auch erforderlich sein. Ihre persönliche Akteneinsicht ist gebührenfrei. Art und Weise der Vorlage liegt im Ermessen des Bundesarchivs.
Das Bundesarchiv erhält eine große Anzahl von Anfragen. Die Bearbeitung kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte sehen Sie von Nachfragen ab, Sie werden nach Abschluss der Recherche unmittelbar benachrichtigt.
Falls Sie per Mail antworten, bitte ich Sie, Ihr Schreiben an die allgemeine Adresse der Abteilung Militärarchiv zu richten: militaerarchiv@bundesarchiv.de.
Bei telefonischen Rückfragen bitte ich Sie, sich an folgende Nummern zu wenden:
+ 49 (0) 7 61 47 8 17 860 oder + 49 (0) 7 61 47 8 17 861.


Krankenbuchlager:
http://www.berlin.de/lageso/versorgung/krankenbuchlager/index.html
... und: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=6629&highlight=krankenbuchlager

__________________________________________________ __________________________


Italienischer Gefangener:
evtl. schreibst du mal direkt an das Verteidigungsministerium in Rom. Habe für Italien kein Militärarchiv ausmachen können.

Ministero della Difesa
Palazzo Baracchini
Via XX Settembre 8 - 00187 Roma
Tel. (+39) 06-4691.1

__________________________________________________ ______________________________

Geschichte des Labor Service der US-Streikräfte Europa:
(Militärischer Arbeitsdienst seit 1944)
http://www.usfava.com/LaborService/history.htm
__________________________________________________ ____________________________

2. WK Fremde Flugzeuge in der Schweiz:
www.warbird.ch

__________________________________________________ ______________________________

Hannoverschen Militärgeschichte.

__________________________________________________ _______________________________

Schwedisches Kriegsarchiv:
http://translate.google.de/translate...px%3Fid%3D8336

Englisch formulierte Anfrage:
http://www.riksarkivet.se/default.aspx?id=8336

__________________________________________________ _______________________________

http://www.zwangsarbeit-in-hamburg.de/

__________________________________________________ _______________________________

Holocaust-Bilder:
http://collections.yadvashem.org/photosarchive

__________________________________________________ _______________________________

Verzeichnis der Nachweise für NS-Zwangsarbeiter(innen) in Deutschland:
http://www.rijo.homepage.t-online.de...DE_WK2_nsb.pdf
__________________________________________________ _______________________________

Interessanter Link zur einer Dissertation hinsichtlich der Auswahl und Ausbildung junger Offiziere 1930–1945 bzw. zur sozialen Genese des deutschen Offizierkorps.
__________________________________________________ _______________________________

II. WK - Gefallene in der Ukraine:
http://poshuk-lviv.org.ua
__________________________________________________ _______________________________

Wiener Stadt- und Landesarchiv - Familienforschung:
http://www.wien.gv.at/kultur/archiv/nutzung/tipps.html
__________________________________________________ _______________________________

Feldzeitungen aus dem 1. Weltkrieg:
http://www.ub.uni-heidelberg.de/heli...zeitungen.html

http://s2w.hbz-nrw.de/llb/nav/classification/1086972
__________________________________________________ _______________________________

Sehr guter Link zu allem Möglichen:

http://www.gehove.de/gen/gen.html
__________________________________________________ _______________________________

Die britische Rheinarmee:
(Der Link ist in englisch, aber mit dem google-Übersetzer kein Problem)

http://baor-locations.co.uk/default.aspx
__________________________________________________ _______________________________

Österreichische Militärgeschichte:

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96s...2.80.931945.29
__________________________________________________ _______________________________

1944-1945: Zöschen - Kriegsgräberstätte

http://www.weltkriegsopfer.de/Friedh...ls_0_3796.html
http://www.weltkriegsopfer.de/Friedh...s_0_18218.html

Aufgenommen auf dem Friedhof in Zöschen.
von Mariolla

__________________________________________________ __________________________________________________ ________

Liste militärischer Abkürzungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_m...C3%BCrzungen#H
__________________________________________________ __________________________________________________ ________

Kriegsopfer seit 1805:

http://www.kriegsopfer.org/Neues.htm
__________________________________________________ __________________________________________________ ________

Lager in Corte auf der französischen Insel Korsika:

Korsika gehörte zur 15. französischen Militärregion (Marseille)
Dort gab es das Lager Dépôt 10 TA (Ajaccio).
Die einzelnen Lager des Dépôts waren aber nicht nur auf den Raum Ajaccio beschränkt, sondern verteilten sich über die gesamte Insel, u.a. auch Corte:

Quelle: Böhme, Kurt W.: "Die deutschen Kriegsgefangenen in französischer Hand", München 1971, Verlag Ernst und Werner Gieseking, Bielefeld

Ajaccio, ar. Ajaccio
Bastia, NO Ajaccio, ar. Bastia
Casabianca, NO Ajaccio, ar. Bastia
Corte, NO Ajaccio, ar. Corte
Coti-Chiavari, S Ajaccio, ar. Ajaccio
Évisa, N Ajaccio, ar. Ajaccio
Folelli, NO Ajaccio, ar. Bastia
Français-d‘Ajaccio, bei Ajaccio
Lento, NO Ajaccio, ar. Bastia
Lupino, NO Ajaccio, ar. Bastia
Ocana, NO Ajaccio, ar. Ajaccio
Olmo, NO Ajaccio, ar. Bastia
Partinello, N Ajaccio, ar. Ajaccio
Patrimonio, NO Ajaccio, ar. Bastia
Piedicorte-di-Gaggio, NO Ajaccio, ar. Corte
Pietralba, NO Ajaccio, ar. Bastia
Porto-Vecchio, SO Ajaccio, ar. Sartène
Tavera, NO Ajaccio, ar. Ajaccio
Venaco, NO Ajaccio, ar. Corte

Zu den Lagerbedingungen siehe:

Quelle: DRK-Suchdienst: "Zur Geschichte der Kriegsgefangenen im Westen", Bonn 1963

"Die Lager waren sehr primitiv eingerichtet; falls überhaupt, gab es nur spärliches Licht von Azetylenlampen. Im Gegensatz zum Ungeziefer war Wasser nur knapp vorhanden." (S. 215)

"Von den 20.000 Kriegsgefangenen in korsischen Lagern sollen in den ersten fünf Monaten etwa 2.000 aufgrund der Zustände in den Lagern verstorben sein. Einem IKRK-Bericht vom Herbst 1945 zufolge waren selbst die französischen Ärzte der Meinung, dass die Verpflegung qualitativ und quantitativ völlig unzureichend wäre, weshalb 1.285 Gefangene an Unterernährung, Hungerödemen, Kachexie (= sehr starke, krankhafte Abmagerung), Mangelkrankheiten, Malaria und Ruhr erkrankt waren. Die Lage der Gefangenen wurde als besorgniserregend bezeichnet." (S. 228, 229).

Karle
__________________________________________________ ________________________

Uniformen diverser Armeen:
http://www.uniforminsignia.org/

Dienstgrade der Roten Armee:
http://www.mr-forum.de/viewtopic.php?f=125&t=216
__________________________________________________ ________________________

WK 2 (verschiedene Opeartionen): in russisch
http://sammler.ru/index.php?showtopic=65758&st=20 (mein Besuch)

Reiterregiment 22:
http://gliederungundstellenbesetzung...2_archive.html
__________________________________________________ _________________________

Marine Bau Bereitschafts Abteilungen (M.B.B.A.) WK II:
http://www.relikte.com/schwanewede/lager.htm
__________________________________________________ _________________
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-1.jpg (122,1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-2.jpg (118,6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-3.jpg (121,6 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-8.jpg (120,7 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-6.jpg (120,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-7.jpg (120,2 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-9.jpg (121,4 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-5.jpg (118,0 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - I. u. II. WK - Friedhof-1.jpg (125,8 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - I. u. II. WK - Friedhof-2.jpg (121,6 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - I. u. II. WK - Friedhof-3.jpg (122,5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - I. u. II. WK - Friedhof-4.jpg (123,2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zöschen - 2. WK-KZ-10.jpg (188,7 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kreypau 1914 - 1918.jpg (178,7 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kreypau 1939 - 1945.jpg (177,5 KB, 9x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.