#11  
Alt 07.09.2019, 12:22
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard

Hallo,

in "Unkenntnis der Sachlage" hatte ich in Lemberg/Pfalz nachgefragt, ob es dort ein KVL-Lager gegeben hat.

Gerade eben habe ich eine mail vom Herrn Oberbürgermeister bekommen, in der er mitteilt, dass er "alte Akten" studiert habe, in der Orts-Chronik nachgesehen habe und ältere Mitbürger befragt habe.
Nirgends sei etwas zu einem KLV-Lager zu finden, niemand wisse etwas dazu.

Dass er sich Mühe gegeben hat und meine Frage selbst per mail beantwortet hat, finde ich ganz, ganz toll!

Was lernen wir daraus? AnGr hat recht, und man muss sich an den Gedanken gewöhnen, dass es sich wirklich um "Lemberg-Lemberg" gehandelt haben wird!

Klar, die "logistische" Leistung der Reichsbahn muss man anerkennen.
Google sagt, die Zugfahrt dauere heute etwas mehr als 22 Stunden, und man müsse mehrfach umsteigen. - Man stelle sich 1943 vor, Luftangriffe auf der gesamten Strecke sind nicht auszuschließen, "defekte" Gleise auch nicht. Und dann der Zug voll mit kleinen Kindern, die man gerade 1.300km von Zuhause wegbringt ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.09.2019, 10:49
Benutzerbild von Schorsch
Schorsch Schorsch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.07.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 729
Standard

Hallo,

was spricht denn dafür, dass es sich um Lemberg in Polen handelt und nicht in der Pfalz? Könnte es eventuell auch eine Evakuierung oder vorsorgliche Evakuierung in die Pfalz gewesen sein , so dass Mutter und Kind zusammenblieben?
__________________
Liebe Grüße
Brigitte
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.09.2019, 11:58
bleu-de-pastel bleu-de-pastel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 129
Standard

Hallo,

ich weiß aus Erzähungen meiner Mutter, die während des 3. Reiches von ca. 1941 bis Ende 1944 im Warthegau (Polen) in und um Litzmannstadt (= Lodz) als Jugendleiterin tätig war, daß sie dort u. a. auch Transporte der Kinderlandversschickung organisiert und z. T. auch begleitet hat.

Diese Kinder mußten dann Mitte/Ende 1944 beim Heranrücken der russischen Front eiligst wieder zurück "ins Reich" evakuiert werden.

Die Verschickung der Kinder in besetzte Gebiete, besonders nach Polen, bot sich an, denn dort wurden die ansässigen polnischen Bewohner mit unheimlicher Härte aus ihren Häusern vertrieben, um für die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Nazis Unterkünfte zu schaffen und um dabei gleichzeitig das "Deutschtum einzupflanzen".

Deshalb halte ich eine Kinderlandverschickung nach Lemberg in Polen für sehr wahrscheinlich.

Grüsse von bleu-de-pastel

P. S. Welchen hohen Stellenwert deutsche Frauen bei den diversen Aktivitäten der Nazis in Polen während des 3. Reiches gehabt haben wird ausführlich in folgendem Buch geschildert:

Elizabeth Harvey
" Der Osten braucht dich!"
Frauen und nationalsozialistische Germanisierungspolitik

https://www.amazon.de/Osten-braucht-...s=books&sr=1-2
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.09.2019, 13:42
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard Klv

Zitat:
Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
Hallo,

was spricht denn dafür, dass es sich um Lemberg in Polen handelt und nicht in der Pfalz? Könnte es eventuell auch eine Evakuierung oder vorsorgliche Evakuierung in die Pfalz gewesen sein , so dass Mutter und Kind zusammenblieben?
Hallo,

gar nichts spricht für irgendwas , denn "Genaues" weiß man nicht.
Dieses Foto ist lediglich ein "Fund", und die Beschriftung auf der Rückseite sagt lediglich, dass es in Lemberg gemacht wurde.

Die komplette Familie ist vor und nach 1943 in Osnabrück gemeldet, sodass auch die mögliche KLV nichts anderes als eine "Idee" ist. - Wenn man so will, reine Spekulation ...

Natürlich kann es auch eine Evakuierung gewesen sein, wobei wir nicht davon ausgehen, dass jeder, der irgendwohin evakuiert wurde (auf unbestimmte Zeit), sich dann auch am Heimatort abgemeldet hat (Melderegister). Dieser Gedanke basiert aber auch auf Nicht-Wissen.

Irgendwelche Familienbande bzw. mögliche Verwandtschaft schließen wir für Lemberg/Pfalz und Lemberg/Polen bislang aus, wir haben niemanden entdeckt, der dort gelebt hat.

Genau genommen gehört dieses Foto mal wieder in die große Kiste mit den "Ungereimtheiten". - Vielleicht findet man noch weitere Fotos, die man dann zuordnen kann; mit ganz viel Glück steht da dann dahinter, "Günter in der KLV in Polen" oder sowas ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.09.2019, 13:45
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.383
Standard

Kann man nicht versuchen das Gebäude im Hintergrund in Lemberg zu lokalisieren? It es denn genau zu erkennen und kann man es hier einstellen (Personen können ja unkenntlich gemacht werden)?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.09.2019, 13:47
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard

Zitat:
Zitat von bleu-de-pastel Beitrag anzeigen
Hallo,

... Deshalb halte ich eine Kinderlandverschickung nach Lemberg in Polen für sehr wahrscheinlich.

Grüsse von bleu-de-pastel
Hallo,

ja, wir inzwischen auch! - Die Entfernung ist für uns zwar nach wie vor aus heutiger Sicht "störend", aber das muss man offenbar mit anderen Maßstäben messen, und "muss" es heute nicht mehr verstehen.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.09.2019, 13:51
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard Lemberg

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Kann man nicht versuchen das Gebäude im Hintergrund in Lemberg zu lokalisieren? It es denn genau zu erkennen und kann man es hier einstellen (Personen können ja unkenntlich gemacht werden)?
Ja, die Idee hatte ich auch schon, wobei das Gebäude nicht wirklich viel hergibt, aber einen Versuch wäre es wert.

Das Foto stammt aber nicht aus meinem Fundus, insofern möchte ich den Eigentümer gerne erst fragen bevor ich das hier einstelle. Werde ich gleich mal machen ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.