Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2014, 22:27
bonadea bonadea ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 25
Standard FN Tribbels

Hallo,

Familienname Tribbels - wer kennt dazu die Bedeutung?
Für die Bemühungen bedanke ich mich jetzt schon.

LG Bonadea
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.08.2015, 17:32
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 672
Standard

Hallo.

Kann nur über den Namen "Triebel" was sagen.

Triebel 1408 Trebel, 1414 Tribel, Übernahme zu mittelhochdeutsch tribel Treibel, Schlägel, eventuell auch Herkunftsnahme zum Ortsname Triebel.

Ich würde / könnte auch hausmännisch sagen: "Die Tribbels" kommen. Vielleicht wurde im laufe dieser Zeit diese Schreibweise übernommen.

Mfg
Josef Both
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2015, 07:48
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.190
Standard

Hallo
vielleicht gibt es einen Zusammenhang?

Nikolaus*Triebel Datum: 1397 gefunden

bei den online urkunden

Kloster Langheim Urkunden

mfg
focke13
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2015, 07:50
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.190
Standard

Und aus dem Jahre 1397:

Konrad, Dekan des Stifts St. Jakob zu Bamberg, als delegierter Richter die Präsentation des Conrad*Triebel*als Pfarrer zu Bobenneukirchen (bei Oeslnitz, Sachsen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2015, 21:30
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.433
Standard

Hallo

Drubbel ist eine rheinländische Form für Träubel
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...ref=21,1302,27

Träubel als Familienname:
- Übername für einen Menschen mit lockigem Haar (mittelhochdeutsch triubel)
- Berufsübername für einen Weinbauern.
http://www.enzyklo.de/Begriff/Tr%C3%A4ubel

http://woerterbuchnetz.de/Lexer/?lemid=LT01783

Gruss
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.08.2019, 18:12
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Hallo,

der FN Tribbels war / ist gemäß Namensverbreitungskarte für 1890 / 1996 vorrangig in der Eifel sowie im Raum Köln zu finden.

Das Suffix -s deutet auf ein Patronym (Vatersname) zum Namen Tribbel / Trippel hin.
Letzterer wiederum ist aus einer Kurzform Trubo zum germanischen - sog. zweigliedrigen- Rufnamen Drudbod entstanden
--> zu german. þrūþi (thruthi) "Kraft, Stärke" + ahd. biotan "(ge)bieten".

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Erweiterung des FN Trib(l)* --> zu mhd. tribel "Schlegel"; evtl. ein Berufs-Übername.

Quelle: Gottschald, Dt. Namenkunde

*) Eher im süddt. Gebiet
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.