Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2017, 02:36
marianohr marianohr ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 13
Standard Familie Nikel (Neu Kur Han - Russland)

Hallo an alle Ich verfolge den Hintergrund meiner Nikel- oder Nickel-Vorfahren.
Sie wanderten 1908 über den Bremer Hafen nach Südamerika aus. Dort wurde berichtet, dass sie aus Neu Kurhan (Russland) stammten.

Ich bin daran interessiert, die Geburtsurkunden von Reinhold Nikel zu finden, der ungefähr 1905 geboren wurde, und die seiner Eltern Ludwig Nikel (ungefähre Geburt 1866) und Justyne (ungefähre Geburt 1869).

Gibt es eine Website, die gescannte Aufzeichnungen oder Datenbanken der Bewohner dieser Zeit enthält?

Grüße an alle und ich hoffe, dass mir jemand mit etwas helfen kann.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2017, 11:32
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.414
Standard

Hallo,

Neu Kurhan heißt wohl korrekt Neu Kurgan - ein Transkriptionsfehler. Neu Kurgan liegt in Wolhynien und gehörte ab 1888 zum Kirchspiel Tutschin, vorher zum Kirchspiel Shitomir.

Glücklicherweise sind aus dem Kirchspiel Tutschin einige Originalkirchenbücher überliefert, darunter auch die sog. Kantoratsbücher. Das sind die Bücher, die meist die Lehrer in den jeweiligen Dörfern führten, wenn kein Pfarrer zugegen war (weil dieser ein großes Kirchspiel zu betreuen hatte und deshalb meist nur einmal jährlich ein Dorf besuchen konnte). Im AGAD Warschau liegt ein solches Kantoratsbuch aus Neu Kurgan für Geburten von 1881 bis 1909 und für Tode von 1882 bis 1909. Du findest es hier online.

Die Geburt von Reinhold Nickel ist in diesem Buch verzeichnet. Geboren wurde er dem Eintrag nach am 20. September 1904, getauft am 29. September 1904. Eltern: Ludwig Nickel und dessen Ehefrau Justine geb. Affelt(?). Taufpaten: Wilhelm Weis und Emilge (Emilie?) Fritz. Hinweis: in Russland galt zu dieser Zeit der julianische Kalender, deshalb ist der 20. September 1904 eigentlich der 3. Oktober 1904 (nach unserer Zeitrechnung).

Wo Du die Heirat der Eltern finden kannst, weiß ich nicht. In das Kantoratsbuch von Neu Kurgan wurden offensichtlich keine Heiraten eingetragen. Heiraten wurden in Russland meistens in der Hauptkirche - d.h. in diesem Fall Tutschin - durchgeführt. Im dortigen Kirchenbuch würde man entsprechend auch die Heirat finden. Wenn die Eltern nach 1900 (aber nicht im Jahr 1901) geheiratet haben, stehen ziemlich gute Karten dafür, dass die SGGEE diesen Eintrag in Shitomir oder Rowno gefunden hat und in ihren Onlinedatenbanken veröffentlicht hat - auf die Datenbank für diese KB können aber nur Mitglieder der SGGEE zugreifen.

Ansonsten hat die SGGEE auch, frei zugänglich, die in St. Petersburg befindlichen Kirchenbuchabschriften bis 1885 abgeschrieben, dort findet sich aber kein nach Deinen Angaben passender Ludwig Nickel. Den Familiennamen von Justine konnte ich gar nicht finden, wahrscheinlich stammen die Eltern nicht aus Wolhynien.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.12.2017, 03:04
marianohr marianohr ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 13
Standard

Hallo Schatz, ich bin sehr dankbar für die Information.
Ich habe mich auf der SGGE-Website angemeldet, aber die Hochzeitsakten von Ludwig und Justine sind nicht da.

Ist es möglich, dass die Tutschin Kirche eine Webseite hat? oder dass die von ihr gemachten Aufzeichnungen in einer russischen Datei sind?

Wie Sie erwähnen, ist es möglich, dass Reinholds Eltern nicht von diesem Ort waren. Ich habe sie im Gebiet von Wolhynie untersucht, das der Ukraine, Weißrussland und Polen entspricht, aber ich habe sie dort nicht gefunden.

Ich sende dir eine Begrüßung.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.12.2017, 03:06
marianohr marianohr ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 13
Standard

Ich habe vergessen, ihr zu sagen, dass laut meiner Großmutter der Name meiner Urgroßmutter ATTELT war. Diese Information bestätige ich mit dem Link, den Sie mir gegeben haben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kurgan , kurhan , nickel , nikel , russland , wolhynien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.