Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2009, 16:54
Benutzerbild von brougier
brougier brougier ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Hessisches Ried
Beiträge: 119
Standard FN Laun - Hugenotten?

Hallo!

In meinem Stammbaum kann ich den Familiennamen LAUN lange zurückverfolgen.
Die Familie war über mehrere Generationen in Kelsterbach,Kreis Groß Gerau/Hessen ansässig.

Nun wird in der Familie stets darüber diskutiert, ob es Hugenotten waren oder nicht.
Die nah beieinander liegenden Ortschaften Kelsterbach, Walldof und Mörfelden beherbergten viele Hugenotten,
was man an den FN heute noch sehen kann (Cezanne, Countandin,u.s.w.).

Ob der FN Laun dazugehört? Wer weiß da mehr?

Gruß, Brougier
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2009, 17:30
Benutzerbild von Schlumpf
Schlumpf Schlumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: davorne links
Beiträge: 263
Standard

das ist eine Frage...

Die Frage lässt sich nicht beantworten. Da muss man schon selber forschen.

Laut Deutsches Namenlexikon Seite 306:
Laun = Launer, Launhard (obd): wie Lohn, Lohner, Lohnhard z. ÖN Lohn uä.

Soweit die heiligen Worte, aber:
Jede Familie will irgendwo von fremden Leuten abstammen. Der eine aus Schweden, der andere aus Ungarn etc.
Meine Frau stammt aber tatsächlich von Hugenotten aus dem Hessischen ab. Deren Name wurde aber in 300 Jahren eingedeutscht.
Beque = heute Beck; Riebairs = Riepert, Kahlor = Kahler etc.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.01.2009, 17:39
Benutzerbild von brougier
brougier brougier ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Hessisches Ried
Beiträge: 119
Lächeln

Hallo Schlumpf!

Ja, das hatte ich ja schon befürchtet.
Ich persönlich würde es ja verneinen, aber in der Verwandtschaft wird da gerne drüber diskutiert und es sagt sich recht schnell.
Die meisten unserer Familie sind nicht groß gewachsen und viel von uns werden verdammt braun, wenn sie Sonne sehen und so kamen da sicher die Gerüchte auf.
Mein (angeheirateter) Name stammt ja auch aus dem Französischen und wir wurden auch immer gleich auf die Hugenottenseite geschoben, was ich durch meine Forschung klar belegen konnte.

Trotzdem erst mal "danke" für's mitdiskutieren.

Gruß, Brougier
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2009, 18:16
Benutzerbild von Ela_75
Ela_75 Ela_75 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 288
Standard

Guck mal hier: http://www.laun.de/ unter der Kategorie "einfach Laun".

Vielleicht ist das ja auch ein Hinweis :-)

Grüße, Ela
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2009, 18:40
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Brougier,

das kann durchaus sein, denn in der Datenbank der Hugenottennamen ist der Name Laun und weitere Varianten, wie Laune, Launy usw. zu finden.
Ich würde mich da mal direkt an die Hugenottengesellschaft in Bad Karlshafen wenden.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2009, 18:50
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 299
Standard

Hallo,
es sieht eher nach den Niederlanden aus. De Laun, Van Laun, Ter Laun. Es gab mal eine Zeit, in der Friesen nach Süden gingen. Mannheim z.B.

137. Lysbeth Hendreks Ter Laun - International Genealogical Index / CE
Gender: Female Marriage: 02 JUL 1668 Gorinchern,Holland, , , Netherlands

Beate
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.2011, 14:19
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 985
Standard

Hallo Brougier,

vielleicht schaust Du noch ab und zu ins Forum.
Ich habe eine Linie Laun/Luhn/Lun in Thüringen. Sie führt über Großbehringen, Nazza nach Falken. Interessiert?

Juanita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.2011, 17:09
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.951
Standard

Zitat:
Zitat von Juanita Beitrag anzeigen
Hallo Brougier,

vielleicht schaust Du noch ab und zu ins Forum.
Ich habe eine Linie Laun/Luhn/Lun in Thüringen. Sie führt über Großbehringen, Nazza nach Falken. Interessiert?

Juanita
Hallo Juanita,

Deine Anfrage betrifft Ahnenforschung und nicht mehr die Onomastik.
Bitte stelle Deine Anfragen direkt mit einer PM.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.12.2017, 14:49
Kreuznacher Kreuznacher ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2017
Beiträge: 2
Standard

Gruß in das hessische Ried, liebe/r Brougier
Zitat:
Zitat von brougier Beitrag anzeigen
Hallo an alle!
.... Erstaunt hat mich, dass Laun (laut Kreuznacher auf laun.de) so selten vorkommt. Offen gestanden hatte ich noch nicht nachgeschaut. In meiner Gegend kommt der Name sehr gehäuft vor.
In Bauschheim, Kreis GG/Hessen, was auch um die Ecke von mir liegt, ist der Name ebenfalls sehr gängig. Früher hat man die Leute dort "die Schwarze" genannt, weil die "Bauschemer" alle sehr dunkel waren.
Mein Vorfahre "Heinrich Laun" ist tatsächlich 1785 in Bauschheim geboren und spätestens seit 1805 als Metzgergeselle in Kreuznach registriert. Vielleicht hatte er ja Geschwister und jemand kann ihn in den Bauschheimer Laun´s einordnen?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.06.2018, 01:11
med_Traveler med_Traveler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 336
Standard FN Laun aus dem Ort Laun

Hallo und Guten Tag!

Durch persönlichen Kontakt zur Familie Laun in Kelsterbach ist mir bekannt, dass diese Familie einst wegen ihres Glaubens aus dem Ort Laun/ Eger Böhmen ausgewandert ist, weil diese ihren Glauben behalten, und nicht zum kath. konvertieren wollten.
Soweit zum Namen Laun (in Kelsterbach).

http://www.jüdische-gemeinden.de/ind...n-eger-boehmen

Herzliche Grüße
RSchäfer

Geändert von med_Traveler (24.06.2018 um 01:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.