Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1581  
Alt 25.09.2019, 17:04
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 95
Standard

Herausgefunden das meine Mutter nicht in Olpe geboren ist, sondern in Heggen, auf Antwort des Standesamtes Finnentrop warten betreffs Hochzeitsort und eventuellen anderen Zusatzeintragungen in der Geburtsurkunde.

Darauf warten das ich endlich eine einigermaßen verständliche Mail für das Staatsarchiv Breslau hinbekomme betreffs der GU meiner Großmutter mütterlicherseits, der HU meines Großvaters mütterlicherseits erste ehe, . GU & SU meiner Ugroßmutter mütterlicherseits

Darauf warten das ich mich daran erinnere wohin ich schreiben muss um an die GU meines Urgroßvaters zu kommen (Gaschowitz 1894 ist scheinbar leider nirgends online) und an die meiner UrUrgroßeltern (die hoffentlich da geboren sind wo ihr Sohn geboren ist)

Weiter warten das sie die evangelische Kirchengemeinde von Eitorf mal meldet.

Weiter warten auf Antwort vom DRK und dem Bundesarchiv (ich weiß das kann noch dauern)

Auf den Brief vom Standesamt Oberhausen warten, mit den GU meiner Großeltern und deren HU (das Archiv in Oberhausen schickt scans per Mail, und die Rechnung ca eine Woche später) und auf die Bestätigung das der Bruder meines Großvaters väterlicherseits (von dem ich gerade erst erfahren habe) eine Wilma geheiratet hat.


Kurz gesagt,

was unternehme ich momentan ? ich warte und warte und warte
__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek / Kiermascheck: Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Frielinghaus : Oberhausen
Willems / Lippertz : Düsseldorf / Hattingen / Heerlen (NL)
Conrad : Saarbrücken, Oberhausen / Czubek : Erkner (Erkener), Oberhausen

Geändert von Myrdhana (25.09.2019 um 17:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1582  
Alt 25.09.2019, 20:31
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 951
Standard

Zitat:
Zitat von Myrdhana Beitrag anzeigen

Darauf warten das ich mich daran erinnere wohin ich schreiben muss um an die GU meines Urgroßvaters zu kommen (Gaschowitz 1894 ist scheinbar leider nirgends online) und an die meiner UrUrgroßeltern (die hoffentlich da geboren sind wo ihr Sohn geboren ist)
Hallo,

Myrdhana,

das hilft dir vielleicht beim erinnern.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #1583  
Alt 25.09.2019, 21:53
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Hallo zusammen!

Heute habe ich mir einen Nachmittag im Archiv zu Wolfenbüttel gegönnt. Dabei musste ich herausfinden, daß mein 3xUrgroßvater Christian Ludwig Cleve 1843 angeklagt war, weil einer seiner Schüler durch schulische Züchtigungsmaßnahmen zu Tode kam. Der Ahn wurde aber freigesprochen. In einer Zeitung von 1875 fand ich einen Nachruf auf ihn, den langjährigen, angesehenen Lehrer. Nun, ich denke, nicht alle werden ihn zu Lebzeiten gemocht haben...

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #1584  
Alt 25.09.2019, 22:15
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 158
Standard

Meine Uroma ist eine von 3 Linien mütterlicherseits , die nicht aus meinem Heimatdorf kommt - sondern ganze 5 km über den Wald entfernt aufwuchs :-)

Dort sind leider sämtliche Kirchenbücher verbrannt. Es gibt nur Unterlagen ab 1818 und einer meiner Ahninnen ist sogar der erste Eintrag - endlich mal kein stundenlanges Blättern in Kirchenbüchern.

Ein vor Jahren verstorbener Familienforscher hatte meiner Mutter einmal gesagt, hier sei gar nichts zu machen.

Denkste! Ich habe die Linie, die angeblich nie weiter wie 1818 zurückgehen sollte, jetzt bis 1700 aufgeschlüsselt. Ich war im Landesarchiv Hessen und habe mir auf gut Glück eine Nachlassakte eines Ahnen angesehen und in dieser Akte ist tatsächlich der komplette Stammbaum aufgeschlüsselt, mir fehlte nur noch ein Puzzleteil und das war ein simpler Eintrag in der Sterbeakte mit dem Namen der Eltern...

Zwar fehlt mir die ein oder andere Ehefrau, aber wenigstens kann ich nun guten Gewissens die Linie abschliessen, mehr wird es nicht mehr geben ( 1 Versuch mit einer weiteren Akte habe ich noch) aber bis 1700 finde ich für "da geht gar nichts mehr" dann doch ein sehr gutes Ergebnis
Mit Zitat antworten
  #1585  
Alt 26.09.2019, 10:01
Benutzerbild von Myrdhana
Myrdhana Myrdhana ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2019
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von DoroJapan Beitrag anzeigen
Hallo,

Myrdhana,

das hilft dir vielleicht beim erinnern.

liebe Grüße
Doro

__________________
Schmattloch : Beuthen (Bytom), Breslau (Wroclaw), Berlin / Czech : Beuthen, Breslau / Peisker : Breslau, Halle/Saale, Rönkhausen
Zydek / Kiermascheck: Gaschowitz, Oberhausen / Ingendorn / Frielinghaus : Oberhausen
Willems / Lippertz : Düsseldorf / Hattingen / Heerlen (NL)
Conrad : Saarbrücken, Oberhausen / Czubek : Erkner (Erkener), Oberhausen
Mit Zitat antworten
  #1586  
Alt 26.09.2019, 22:04
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.468
Standard

Vor über 2 Jahren hatte ich bei Familysearch einen Benutzerstammbaum von Namensvettern in den USA gefunden. Ich hatte ja zuvor selbst diese Personen bis in die USA verfolgt und stieß also damals auf die Nachfahren die bei FS den Stammbaum eingestellt hatten. Da ich sah, das sie keine Angaben zu ihren Vorfahren aus Europa hatten (nur die Passagierliste) schrieb ich also damals an die Person über das Message-System von FS.
Damals kam keine Rückmeldung und ich hatte das bereits vergessen. Vor einigen Tagen dann plötzlich eine Antwort und man war ganz aufgeregt wer ich denn sei und schrieb gleich ein paar mir noch unbekannte Details zu ihrer Familie. Ich habe ihnen dann einfach mal in einem ersten Schritt die groben Details zu allen Vorfahren zugeschickt. War schon niedlich zu lesen, wie sehr sie sich darüber freuten, von meiner Ansprechperson meldete sich dann plötzlich die Mutter und schrieb das ihr Mann (hochbetagt) seit 1h mit der Lupe den Stammbaum durchgeht und alle sind ganz aufgeregt.
Jedenfalls ist das mal ne nette Geschichte und es macht ja auch Spaß, wenn man sein Wissen teilen kann - auch wenn es nur entfernte Verwandte sind (unsere gemeinsamen Vorfahren lebten bis bzw. kurz vor der Jahrhundertwende -also äh 1900).

Geändert von sonki (26.09.2019 um 22:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1587  
Alt 26.09.2019, 22:23
Luna71 Luna71 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2018
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
Beiträge: 24
Standard

Heute habe ich eine Anfrage an den Suchdienst des DRK geschickt, um mehr über meinen Urgroßvater Wilhelm Bauer, insbesondere über seine Kriegsgefangenschaft in russischen Gewahrsam herauszufinden.

Desgleichen ging ebenfalls eine Anfrage ans DRK raus, bezüglich meines Großonkels Werner Muth, der im 2 Weltkrieg fiel.

Im vergangenen Jahr hatte ich schon bei der Wast. 2 Anfragen über meinen Urgroßvater Wilhelm Bauer und meinen Urgroßonkel Josef Reich gestellt, da warte ich noch auf Antwort.

Desweiteren habe ich mich heute per Email an den Heimatverein Aratora in Artern gewandt, um mehr über den FN Enterlein in Artern herauszufinden.

Und dann war ich noch bei meinen Großvater zu Besuch und er hat mir den Flüchtlingsausweis meiner im vergangenen Jahr verstorbenen Großmutter Luise Bauer gezeigt. Sie lebte ab Juli 1948 in Lottorf, Schleswig-Holstein bei ihrer Tante Pauline Bürger, geborene Reich.
__________________
Ich suche alles zu den FN Enterlein, Tetzel, aus Artern, sowie Muth aus Seega/Ringleben und Müller aus Gehofen, Sprung aus Ritteburg/Gehofen. Bauer, Reich aus Zielona, Wolhynien
Mit Zitat antworten
  #1588  
Alt 27.09.2019, 08:51
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.200
Standard

Danke für den Tipp!! Leider sind im letzten Dokument nicht, wie angeführt, alle bis "Z" drin, die Daten enden bei "U"
__________________
Viele Grüße
mum of 2
Mit Zitat antworten
  #1589  
Alt 29.09.2019, 00:45
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 454
Standard

Guten Abend!


Heute bin ich mit dem ersten Teil meines Projekts fertiggeworden. Ich habe die Jahre 1920-1988 der Sterberegister für meinen Ortsteil im städtischen Standesamt komplett in Excel erfasst. Darin befinden sich nun 2427 Personen mit ihrem jeweiligen Geburts- und Wohnort, sowie Geburts- und Sterbedatum. Im 2. Schritt habe ich mich nun dazu entschlossen auch die Berufe und Geburtsnamen der verheirateten Frauen aufzunehmen.


Die Sterbeurkunden für die südlich angrenzende Stadt, die zwei große Krankenhäuser besaß und noch besitzt, habe ich über die Zweitschriften beim Landesarchiv online ebenso von 1920 bis 1938 erfasst und die knapp 50 Datensätze in Excel eingetragen.


Es fehlen also noch die restlichen Jahre südlich und die Sterbeurkunden der nördlichen Stadt, wo ich deutlich mehr Arbeit vor mir sehe. Naja, es läuft ja nicht weg.



Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #1590  
Alt 10.10.2019, 16:35
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 279
Standard

Hallo zusammen,

heute in meiner Teepause habe ich ein bisschen zu den Herkunftsorten verschiedener Ahnen gegoogelt.
Dabei bin ich auf eine interessante historische Lesung in Markt Einersheim gestoßen, die allerdings schon im Sommer stattgefunden hat.

Bei der Stadtverwaltung habe ich dann angefragt, ob das Material dazu als Buch vorliegt.
Die nette Dame hat mich dann an die Referentin weitergeleitet, die neulich die Lesung gemacht hat, und von ihr habe ich ein paar Programme zu ihren Führungsschwerpunkten bekommen.

Ich war dann wie elektrisiert, als ich in einer PDF-Datei eine Führung mit diesem Titel gesehen habe:
„Die Lehnerts Mine“ Ein Einersheimer Original Eine ehemalige Schloss-Angestellte erzählt von Ihrer Glanzzeit im Gräflichen Schloss und nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch den Marktflecken

Das war meine Mina Lehnert! Meine Ururgroßtante, die so wie mein Ururgroßvater (ihr Bruder) als Waisenkind vom Grafen Rechteren-Limpurg aufgenommen und erzogen wurde. Und die dann so verwöhnt und lebensfremd war, dass sie nicht mehr allein ihren Lebensunterhalt verdienen konnte, sondern vom Grafen und meinem mit knapper Haushaltskasse versehenen Ururgroßvater bis an ihr Lebensende durchgefüttert werden musste.
In den Memoiren von zweien ihrer Nichten finden sich viele Anekdoten zu ihr.

Aber ich hätte nie gedacht, dass noch ein anderer Mensch von ihr weiß und sie gar zur "Hauptfigur" einer Stadtführung gemacht hat!

Ich stehe jetzt in Austausch mit der Dame, und es ist wirklich ein merkwürdiger Zufall, dass sie gerade auf Mina gekommen ist.

Viele Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)

Geändert von Bienenkönigin (10.10.2019 um 16:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:25 Uhr.