Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Welches ist das höchste Alter, in dem ein Mann Vater wurde?
41-42 0 0%
43-44 0 0%
45-46 0 0%
47-48 0 0%
49-50 1 14,29%
51-52 0 0%
53-54 0 0%
55-56 0 0%
57-58 0 0%
59-60 0 0%
61-62 0 0%
63-64 1 14,29%
65-66 0 0%
67-68 0 0%
69-70 0 0%
71-72 1 14,29%
73-74 0 0%
75-76 0 0%
77-78 2 28,57%
79-80 0 0%
81 und älter 2 28,57%
Teilnehmer: 7. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2017, 22:05
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.167
Standard Welches ist das höchste Alter, in dem ein Mann Vater wurde?

Werte Umgefragten und Umgefragtinnen,

diese Umfrage ist die letzte für heute, die ich neu auflege.

Friedrich

Originaltext des ursprünglichen Ideengebers für die Umfrage:
ich möchte anhand dieser Umfrage mal einen kleinen Überblick verschaffen, in welchem Alter die Männer früher noch Väter geworden sind.
Hintergrund ist dieser:
Bei meiner Ahnenforschung bin ich an eine Stelle gekommen, bei der der jüngste Sohn im Jahr 1705 geboren wurde.
Seinen Vater habe ich nicht älter als 45 eingeschätzt und ich habe zu früh aufgehört nach ihm zu suchen. Ich dachte ich wäre beim Toten Punkt angekommen.
Es hat sich aber herausgestellt, dass das Kind aus zweiter Ehe war und die erste Frau bereits vor 5 Jahren im Alter von 54 Jahren verstorben war.
Das heisst der Vater war ca. 60 Jahre alt bei Geburt seines jüngsten Sohnes und so kann die Forschung weiter gehen.
Leider war der Vater noch vor der Geburt des jüngsten Sohnes verstorben und das Kind hatte den Zusatz "posthumus".
Diese Umfrage soll vielleicht ein wenig dazu beitragen, andere Ahnenforscher zum weiteren forschen anzuregen und nicht aufzugeben, wenn sie einen Ahnen in den Kirchenbüchern nicht gleich finden, sondern noch ein zweites mal drüber schauen und vielleicht findet man ihn ja doch - ein paar Jahre früher!
Es gibt nun mal auch ältere Väter!
Ich bin mal gespannt auf eure Ergebnisse!
Anmerkung Moderator:
Bitte die oben fett gedruckte Passage beim Abstimmen beachten: Es geht nicht um das erreichte Alter, sondern um das Alter, bei dem die Männer noch Väter wurden!
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.12.2017, 18:24
Andreas Krüger Andreas Krüger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Brandenburg
Beiträge: 231
Standard Späte Vaterschaft

Hallo Friedrich,
ich erinnere mich an Karl Friedrich? Stülpner, der nach einen Buch der DDR über den Wildschütz (das ich mal gelesen hatte) mit 72 Jahren noch Vater wurde. Was ja wohl möglich ist. Ob das stimmt? wer weiß?
Im DDR Fernsehen liefen, ja oft die Folgen von dem "Freiwildschütz Stülpner ", den Reichen nehmen und den Armen geben (dargestellt damals vom Schauspieler Manfred Krug).
Jedenfalls erinnere ich mich auch, dass es zum Wildschütz Carl Stülpner, wohl in Sachsen im Erzgebirge zu seiner Zeit, auch mal im Fernsehen eine Dokumentation gab.
Jedenfalls ist über Ihn viel im Netz zu erfahren.
Grüße
Andreas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2017, 12:53
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.413
Standard

Hallo zusammen,

ich hatte es ja schon einmal anderswo hier geschrieben:

Taufregister Stangerode (Landkreis Mansfeld-Südharz): Am 01.01.1689 hat „Caspar Zörner der alte dimittirte Richter im 83 ½ Jahre seines Alters eine Tochter Dorothea Elisabeth tauffen lassen Wegen unvermögens hat er die Tauffe nicht selbst bestellt, sondern durch seines Sohnes jüngsten Sohn verrichten lassen, welcher für seinen Großvater umb die Tauffactum angesucht“.

Gut zwei Jahre später ist er dann gestorben. Die Getaufte ist meine Vorfahrin.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.12.2017, 21:13
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.167
Standard

Moin zusammen,

ich habe immer noch den Ururgroßonkel Johann Heinrich Friedrich Goedecke anzubieten, der mit 64 letztmalig Vater wurde.

Mittlerweile weiß ich, daß er einen Enkel hatte, der letztmalig auch mit gut 63 Jahren Vater wurde (fällt aber unter den Datenschutz).

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:35 Uhr.