Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.02.2019, 17:50
Sandby Sandby ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 60
Standard Trauung nicht durch Ortspfarrer sondern durch geistlichen Rat

Hallo,

im Fremdsprachenforum liess ich mir einen Trauungseintrag aus Wüstenzell bei Würzburg übersetzen. Getraut wurden der ehrenwerte (honestus) Bernhard Traub (keine Berufsangabe), Sohn des ehrenwerten Wendelin Traub (ebenfalls ohne Berufsangabe), mit der Wirtstochter Magdalena Hammer aus Holzkirchen bei Wü.

Die Trauung fand wahrscheinlich in Holzkirchen (Benediktinerkloster) statt.

Getraut wurden sie aber nicht von einem örtlichen Pfarrer oder einem Angehörigen des Klosters (soweit das möglich ist) sondern von Professor Dr. Franz Berg (z.B. http://franconica.uni-wuerzburg.de/u...ttel/3902.html oder https://www.deutsche-biographie.de/sfz3830.html) aus Würzburg. Zeuge war u.a. Joh. Georg Kohlhepp aus Holzkirchen, Praetor von Würzburg (praetore wirceburgense, keine Verwandtschaftsangabe).

War es üblich, dass solch hochgestellte Persönlichkeiten alltägliche Trauungen durchführten oder andersherum gefragt: lässt sich vom Stand des Geistlichen auf die "Wichtigkeit" des Hochzeitspaares schliessen? Ich habe leider keine weiteren Informationen zu Bernhard und Wendelin Traub. Oder gab es noch andere Gründe für diese Konstellation?


Schöne Grüsse
Sandby
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:32 Uhr.