#1  
Alt 28.11.2020, 14:03
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.412
Standard Zwei Wappen auf einer Truhe: Meyer und Dopler

Hallo zusammen!

Ich habe eine Truhe, die sich seit mindestens 200 Jahren im Besitz meiner Familie befindet, vermutlich länger. Mit den ursprünglichen Eigentümern bin ich meines Wissens nicht verwandt. Wie meine Vorfahren in den Besitz der Truhe gekommen sind, entzieht sich meiner Wissenschaft. Es ist davon auszugehen, daß die Truhe so lange im Besitz der ursprünglichen Eigentümer war, bis diese den Ort verlassen haben. Diesen Zeitpunkt kenne ich nicht.

Auf der Truhe ist die Jahreszahl 1691 aufgemalt, aber die Truhe ist mit Sicherheit älter. Vermutlich von 1657, da in diesem Jahr die Hochzeit von Georg MEYER und Catharina DOPLER stattgefunden haben soll, wie einer Chronik zu entnehmen ist. Falls die Erforschung von Personen, mit denen man nicht verwandt ist, gegen Forenregeln verstoßen sollte, bitte ich die Moderation um Löschung meiner Anfrage. Falls meine Anfrage statthaft ist: hier kommt sie!

Georg MEYER, ab 1659 Amtmann bzw. ab 1691 Oberamtmann des braunschweigischen Amtes Hessen, wurde angeblich 1630 in Watenstedt geboren und heiratete angeblich 1657 Catharina DOPLER, Tochter von Johann DOPLER, Amtmann der Johanniterkommende Süpplingenburg. Catharina starb 1691, Georg 1699. Viel mehr biographische Daten habe ich nicht. Aber es geht ja auch mehr um die Wappen.

MEYER: Der Schild ist geteilt. Unten ein liegender silberner Pfeil auf blauem Grund. Oben eine goldene Blume mit drei Stengeln auf silbernem Grund. Helmzier: drei silberne Pfeile. Helmdecken: blau und silber.

DOPLER: Schild: auf rotem Grund eine nackte silberne Frau, die auf einer geflügelten Kugel steht und eine Art Tuch über ihrem Kopf hält. Helmzier: offener Flug, rechts silber, links rot, dazwischen ein achtzackiger goldener Stern. Helmdecken: (wie zu erwarten) rot und silber.

Fachleute würden das anständig beschreiben, aber ich bin leider keiner. Ob die Tingierung korrekt ist, weiß ich nicht, da man die Bemalung der Truhe schon einmal restauriert hat. Und wer weiß, was vorher so alles "verbrochen" wurde?

Sind diese Wappen der Familien MEYER und DOPLER jemandem bekannt? Wo könnte man darüber nachlesen? Sind das Wappen, die sich die Inhaber "aus eigenem Recht" gegeben haben, oder wurde sie tatsächlich irgendwann einmal verliehen, oder sind es gar uralte, überlieferte Wappen?

Vielen Dank an die Experten vorab und viele Grüße
consanguineus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WappenMeyer.jpg (257,8 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg WappenDopler.jpg (255,8 KB, 38x aufgerufen)
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600

Geändert von consanguineus (28.11.2020 um 14:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.11.2020, 15:55
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.940
Standard

Herr v. Roy teilt mit :
Das Wappen der Familie D o p l e r , das ich leider nicht einsehen kann,
dürfte die Glücksgöttin FORTUNA zeigen,
vgl. Fortuna (Heraldik) – Heraldik-Wiki (heraldik-wiki.de) .

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.11.2020, 16:55
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.412
Standard

Hallo Herr Billet!

Ihnen und Herrn v. Roy meinen Dank für die Erklärung des Dopler'schen Wappens, welche mit Sicherheit zutreffen wird. Entsprechende Bilder habe ich dann auch im Internet gefunden.

Wieso kann Herr v. Roy die Wappen nicht einsehen? Ist beim Hochladen etwas schiefgegangen? Ich kann sie sehen.

Nun bin ich gespannt, ob diese Wappen der Meyer und der Dopler irgendwo verzeichnet sind und ob zu deren Geschichte etwas bekannt ist.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.11.2020, 19:16
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: terra plisnensis
Beiträge: 638
Standard

Hallo consanguineus,


im Siebmacher gibt zwar einige Wappen zum Namen Meyer und eins zum Namen Dopler, diese sehen aber anders aus.
__________________
Mit besten Grüssen
Gerd
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.11.2020, 19:24
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.412
Standard

Hallo Gerd,

vielen Dank für Deine Mühe! So etwas habe ich mir schon gedacht. Dann haben hier wohl Männer gemeint, sie könnten sich selbst ein Wappen zulegen, weil das ihrem Status als Amtmann angemessen sei. Von solch einem Fall habe ich tatsächlich mal gelesen. Es hat aber nie jemand die Führung dieses Wappens beanstandet.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2020, 19:35
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: terra plisnensis
Beiträge: 638
Standard

Hallo consanguineus,


es ist auch möglich das die Wappen nur regional bekannt waren und in örtlichen Archiven zu finden sind. Das wäre kein Einzelfall. Dir dürften ja sicher die Wappen Mühlhäuser Bürger oder die Wappen der Bremer Kaufmannschaft bekannt sein um nur zwei zu nennen. Diese dort aufgeführten Wappen sind zum grossen Teil auch nur regional bekannt und selten in anderen Werken erfasst.
__________________
Mit besten Grüssen
Gerd

Geändert von Hracholusky (28.11.2020 um 19:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2020, 20:13
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 10.865
Standard

Nur eine Kleinigkeit: Meine Funde im Netz lauten fast ausschleßlich auf Döpler. zB https://books.google.de/books?id=m7Q...enburg&f=false

Frdle. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2020, 20:34
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.412
Standard

Hallo Thomas,

das mag durchaus sein. Ich habe nur diese Truhe und ein paar dürftige Zeilen einer Chronik. Und da lautet der Name Dopler. Mir ist dieser Familienname sonst nicht geläufig. Ich weiß nicht, ob Nachkommen des Amtmanns noch in der Region leben oder ob die Familie überhaupt noch blüht.

Aber der Link zur Topographie ist grandios! Ich habe nur ein paar Seiten gelesen. Hochspannende Lektüre! Vielen Dank!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.