Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.05.2018, 19:41
Drexhage Drexhage ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2018
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 6
Standard FN Drexhage(n)

Hallo, meine Name ist Ulrich Drexhage,

ich bin auf der Suche nach der Herkunft /Bedeutung des Names Drexhage(n).

Mein Namensvetter Richard aus den Niederlanden hat bereits im Rahmen seiner Forschung herausgefunden, wo die ältesten bekannten Drexhage herkommen.

Es gab mal einen Weiler Drexhage(n) bei Leopoldshöhe der auch noch in historischen Karten gezeigt wird. In der Chronik von Leopoldshöhe von Helmut Walde wird Drexhage(n) neben drei weiteren Höfen auch erwähnt. Zwei dieser weiteren Höfnamen finden sich in meinem Stammbau wieder in der Zeit von ca. 1660 bis 1853.

Mich würde nun einmal interessieren, ob der Name Drexhage(n) abzuleiten ist. Vor Jahren hatte mir jemand mal einen Hinweis auf auf "Drei Eichen Hagen" gegeben. Zu Weit hergeholt ?? Wer könnte hier helfen?

Gruß aus Ostwestfalen
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2018, 20:52
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.328
Standard

Hallo Ulrich,
herzlich willkommen im Forum, schön dass Du uns gleich was Kniffliges zu enträtseln aufgibst.


bei -hagen ist die Lösung allerdings nicht so schwierig. Damit wird eine Einfriedigung, ein Zaun bezeichnet, davon abgeleitet auch das eingefriedigte Gebiet, wie in Gehege noch zu erkennen.

Der erste Bestandteil kommt mir schwieriger vor. Eine Verkürzung aus drei Eichen halte ich zwar nicht für völlig ausgeschlossen, vor allem wenn man eine niederdeutsche Form wie dree Eken annimmt.

Da es den Namen aber auch in der Schreibweise Dreckshagen gibt, denke ich eher an die Bedeutung Dreck, Schlamm, Sumpf.

Also hätten wir eine Einfriedigung eines sumpfigen Gebiets. Von dieser Wohnstätte wäre dann der Familienname abgeleitet worden.

Viele Grüße
Xylander
Ich könnte mir vorstellen, dass es noch andere Ideen und entsprechende Diskussionen gibt. Dann wäre der Thread am besten im Unterforum Namenforschung aufgehoben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2018, 21:23
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.087
Standard

Vielleicht noch ein kleiner Hinweis:
Das mittelniederdeutsche Wort „drek“ bedeutete zwar auch „Dreck, Schmutz, Unrat“, aber auch ohne negative Bedeutung „Schlamm, Morast“. Der Name verweist also auf eine Siedlungsstelle , die an ein Sumpfland oder ein Moor grenzte.
Vorkommen: Bielefeld und nördlich davon; aus: ostwestfälische Namen
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2018, 02:36
Drexhage Drexhage ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2018
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 6
Lächeln

Zunächst einmal vielen Dank für die für mich schon interessanten Hinweise. Bin gespannt ob es weitere gibt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.05.2018, 07:20
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.087
Standard

Moinsen Ulrich,
es ist wohl sinnvoller, wenn du deine Frage ins Unterforum *Namenforschung*
stellst, bzw. einen Administratoren darum bittest, dein Thema in dieses Forum
zu verschieben.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.05.2018, 08:18
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.328
Standard

Hallo zusammen,
ja, im Unterforum Namenforschung ist das Thema besser aufgehoben, hatte ich ja auch schon angedeutet.

Ulrich, wie kam denn Dein Hinweisgeber auf die Herleitung von Drei Eichen? Hat er das näher begründet?

Was mich bei der Drecks/Drex-Deutung stutzig macht, ist das s. Zwar kann es sich um ein Fugen-s handeln ("Bratskartoffel-s") wie in Drecksloch.

Möglich scheint mir aber auch ein Genitiv-s, wie es zahlreiche -hagen-Orte aufweisen, die mit einem Personennamen als Bestimmungswort gebildet sind. Beispiele: Petershagen, Paulshagen, Karlshagen, Gerdshagen, Harmshagen, Diedrichshagen, Diedershagen, Friedrichshagen, Meinerzhagen. Der Namengeber dürfte dann meist ein früher Besitzer gewesen sein.

Nur, welcher Name verbirgt sich dann hinter Dreck? Ein Besitzer mit dem Beinamen/Familiennamen Dreck? Dann wäre erst die Wohnstätte nach dem frühen Besitzer genannt worden, und anschließend die späteren Besitzer nach der Wohnstätte. Klingt umständlich, kommt aber vor, zB bei Familiennamen, die sich von -hausen-Orten ableiten.

Alternative: Kurzform eines Personennamens. Da fällt mir nur Dietrich/Diedrich/Diederk/Di(e)rk/Derek/Derk ein. Nun kommt in westfälischen Dialekten zwar die r-Umstellung vor (ich darf/ek draff. -dorf/-trup), einen umgestellten Derek/Derk konnte ich aber bisher nicht finden. Vielleicht ist jemand findiger oder hat andere Vorschläge für einen hier versteckten Personennamen.

Viele Grüße
Xylander
PS Ein Dreckshausen gibt es auch, ulkiger- und mE zufäliigerweise gegründet im Reichswald Dreieich. Hat daher Dein Hinweisgeber die Idee?
Wikipedia leitet den Ortsnamen jedenfalls nicht von den Eichen ab, sondern von Sumpf. https://de.wikipedia.org/wiki/Dreckshausen
PPS Hier fand ich einen Ort/Krug Drekshagen bei Greste, das heute zu Leopoldshöhe gehört
https://books.google.de/books?id=_UA...gen%22&f=false
https://de.wikipedia.org/wiki/Greste
Da haben wir wohl den Ursprung. Und die interessante Schreibung Drek. Passt zum Dreck und nach meinem Gefühl auch zum Derk. Ist ja aber nurn Gefühl.

Geändert von Xylander (20.05.2018 um 08:53 Uhr) Grund: PPS
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.05.2018, 09:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.320
Standard

Ich füge die Deutung von Bahlow hinzu:

Dreck(mann), westf. in morastigem Gelände wohnend.
Dreck Barthold, 1483 heute Dreckmeier in Lippe, Arnd tom Drecke 1606 , uppe den Drecke, usw.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.05.2018, 09:24
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.320
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen

Ulrich, wie kam denn Dein Hinweisgeber auf die Herleitung von Drei Eichen? Hat er das näher begründet?
Vielleicht zusammengefummelt aus ndd. Dreger = Dreier (Drechsler).
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.05.2018, 10:56
Drexhage Drexhage ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2018
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 6
Standard

Also, wie ich sehe, ist der Beitrag bereits nach hier verschoben worden.
Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung

Wie der damalige Hinweisgeber auf die Herleitung von Drei Eichen gekommen ist, keine Ahnung. Es war zu meiner Jugendzeit ein Nachbar der sich mit Ahnenforschung beschäftigt hatte, das war in den 80-ern.

Der Punkt mit dem Genitiv-s, und das es sich um eine Siedlungsstelle , die an ein Sumpfland oder ein Moor grenzte handelt, erscheint schlüssiger.

So habe ich wieder viel gelernt, vielen Dank !

Was mich noch interessieren würde. Ein Dorf ist klar, was ist ein Krug ?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.05.2018, 11:25
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 3.320
Standard

Zitat:
Zitat von Drexhage Beitrag anzeigen

Was mich noch interessieren würde. Ein Dorf ist klar, was ist ein Krug ?

Schau mal hier:

Früher wurde dem beauftragten Gründer eines Dorfes meist neben dem Mahlrecht auch das Krugrecht verliehen. Später wurde das Krugrecht meist vom Dorfschulzen ausgeübt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Krugrecht

Ich würde annehmen, kleines Dorf mit Schenke.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:52 Uhr.