Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.09.2017, 22:49
suche_Louise suche_Louise ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 109
Standard Multimedia-Stammbaum konvertieren

Hallo zusammen,

ich bin für einen Freund auf der Suche nach einer Möglichkeit, seinen Stammbaum, den er mit dem Uralt-Programm 'Multimedia-Stammbaum 1.1' erstellt hat, so zu konvertieren, dass er ihn mit einem 'modernen' Programm auslesen kann.
Die Datei hat die Endung '.db', lässt sich zwar mit Editor öffnen, aber dann kommt Grütze bei raus.
Hat jemand schonmal mit diesem Programm gearbeitet und weiß, ob da noch was zu retten ist?

Liebe Grüße
suche_Louise
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2017, 00:00
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.509
Standard

Hallo,

hat der Freund das Programm noch irgendwo am laufen? Dann müsstet ihr mal schaun, ob man in gedcom exportieren kann.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2017, 08:40
suche_Louise suche_Louise ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 109
Standard

Hab ich letzte Woche versucht, das Programm kann leider in keinem anderen Format speichern
So wie's aussieht, wird er seine 2 Rechner nebeneinander stellen müssen und alles manuell übertragen...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.2017, 09:26
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 311
Standard

Vielleicht kann er zumindest die Datei im Editor öffnen und von dort rüberkopieren? Siehe z.B.:

http://www.chip.de/downloads/DB-Date..._42094143.html
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.09.2017, 10:06
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.509
Standard

Hallo,

sag mal, kann es sein, daß dieser Multimedia-Stammbaum ein MAC Programm ist? Wenn ja, habe ich hier einen Hinweis gefunden, daß wohl der Family-Tree-Builder der Nachfolger ist. Da könnte man mal probieren (lassen?), ob der die Datei importieren und dann im gedcom ausgeben kann.

Bei uns im Forum habe ich noch einen Faden dazu gefunden, nur leider steht dort nicht ob und wie das Problem gelöst wurde, da sich der TE nie wieder gemeldet hatte
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.09.2017, 21:56
suche_Louise suche_Louise ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 109
Standard

Es ist zum Haare raufen!
Öffnen im Editor gibt chinesischen Zeichensalat, öffnen mit Excel crasht Excel. Irgendwelche semizwielichtigen Programme, die angeblich .db Dateien öffnen können, können es auf einmal doch nicht in der Demoversion und der Family-Tree-Builder erkennt das Dateiformat auch nicht. Aber Family-Tree-Builder und Multimedia Stammbaum scheinen wirklich verwandt zu sein, die Ähnlichkeit im Aufbau ist deutlich.
Danke für eure Ideen, aber es sieht echt nach manueller Datenübertragung aus...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.09.2017, 23:42
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.509
Standard

Zitat:
Zitat von suche_Louise Beitrag anzeigen
Irgendwelche semizwielichtigen Programme, die angeblich .db Dateien öffnen können, können es auf einmal doch nicht in der Demoversion
Naja, eine Datei mit .db kann von vielen Programmen erstellt sein, das steht einfach nur für Datenbank. Diese Programme sind wohl eher für .db Dateien, welche mit verbreiteteren Programmen erstellt wurden. Ahnenforschungsprogramme waren damals wohl eher noch Nischenprodukte (da würde ich sie auch heute noch dazuzählen )

Es wird wohl wirklich auf eine manuelle Eingabe in ein neues Programm hinauslaufen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.09.2017, 08:47
MadAi MadAi ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2017
Beiträge: 19
Standard

Vielleicht ist es einen Versuch wert, die Datei mit einem HEX-Editor (z.B. HxD) zu öffnen.
Ich würde mir keine zu großen Hoffnungen machen, aber wer weiß, wie die Daten in der DB-Datei abgelegt sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:31 Uhr.