Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 22.09.2019, 16:15
Benner Benner ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 16
Standard Ja

Ja genau. Jetzt sind wir beim eigentlichen Thema.
Die Stammfolge Pierre Chastain, Estienne Chastain, Jean Chastain zu Etienne Chastain führt von dem einen Pierre Chastain über die Notairs von Charost zu eben diesem Etienne. Das findet man so im Internet auch.
Nun gibt es aber die Stammfolge lt James Garvin Chastain aus den 1933er Jahren. Von Pierre Chastain über Rene und dann über zwei weitere Geneartionen zu Jean Gentilhomme Chastain bzw Chasteigner.
Hier scheiden sich die Geister
Die einen sagen, dass Jean Chasteigner keinen Sohn namens Etienne hätte, was aber auch gar nicht behauptet wird, werfen aber dann die Ergebnisse zweier verschiedener Stammbäume durcheinander.
Ich glaube der eine Stammbaum führt zu dem einen Pierre und der andere zu dem anderen, der sich auf der Schiffsliste auch Chatainier genannt hat.

Und das ist das eigentlich Thema....
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.09.2019, 16:24
Benner Benner ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 16
Standard

Hier würde es von Pierre Chastain und Anne Soblet zu Rene Estienne und Marie Dampiere über Rene Chastain und NN (F Jane) Regnault zu Francoise Chastain und Louise de Fortibleau zu Jean Chateigner gehen. Hier gibt es aber außer alte Genealogien keine anderen Quellen, was aber erstmal nichts heißen muss.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.09.2019, 18:58
Benner Benner ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 16
Standard

Entschuldigung: Jetzt hab ich in der Eile (Heraussuchen von Daten und die Aufregung :-) ) doch tasächlich vergessen, mich für die Mühe zu bedanken. Klar ist der Stammbaum hin zu Etienne Chastain in Charost richtig, es ging mir aber um die andere Person bzw andere Möglichkeit.
Und eine weiere Frage bleibt noch bezüglich der Familie d'Orleans aus Sedan. Auch die findet man ohne weitere Erläuterrung im Internet. Manche waren wohl Händler, andere Goldschmied und mehrere "Soldat" und Chirurg, was immer das damals geheißen haben mag. Aber wie kommt es zu diesem merkwürdigen Namen? Die Familie taucht über 4-5 Geneartionen aus dem NIchts aus und verschwindet dann wieder ins Nichts...Komisch...Oder?
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.09.2019, 16:31
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.750
Standard

Hallo Benner

Übers Wochenende ist hier ja einiges gelaufen und meine Fragen wurden grösstenteils beantwortet, so dass ich jetzt schon klarer sehe, worum es hier geht und wo ich mit der Suche ansetzen könnte.

Zitat:
Liebe Svenja, ich möchte Dich nochmal persönlich ansprechen. Ich würde Dir sehr gerne die Quellen aus der Zeit zwischen 1840 nennen, weiß aber nicht, ob die irgendwo online zu finden sind.
Das würde ich ja eben gerne herausfinden, ob diese Quellen online zu finden sind oder wo sie heute offline zu finden sind. Es könnte sein, dass sie nicht mehr am selben Ort bzw. im selben Archiv aufbewahrt werden wie 1930.

Zitat:
Ich hab mich hier auf Cameron Allen verlassen, der als ausgezeichneter Wissenschaftler mit guten Quellenangaben gilt. Er gibt hier meist Quellen an wie: KWB Vesty Bk, VMHB 11:300, 438, 12:28, 243, 375, 380; 13:68-69, 73
Das sieht für mich nach einem mehrbändigen Werk aus. Band 11: Seiten 300 und 438, Band 12: Seiten 28, 243, 375, 380 und Band 13: Seiten 68-69 und 73

Zitat:
Tut mir Leid, aber genau da liegt ja mein Problem. Bin eben doch nur genealogischer Laie
Gerade deshalb würde ich dir gerne helfen und einige wichtige Tipps geben. Egal ob professioneller oder Hobby-Genealoge: Wichtig ist immer, möglichst alle (Primär)-Quellen einzusehen sowie immer möglichst genaue Quellenangaben zu nennen. Vor allem wenn du deine Forschungsergebnisse veröffentlichst, egal ob bei einer Online-Plattform wie ancestry oder geneanet oder auf deiner eigenen Website oder eben hier im Forum.

Ich bin schon viele Jahre hier im Forum aktiv und könnte dir sowohl bei der Suche nach Quellen in den USA als auch in Frankreich behilflich sein, zumal ich auch über die nötigen Sprachkenntnisse verfüge. Habe ich das richtig verstanden, dass du noch nicht in französischen Online-Archiven gesucht hast?

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (23.09.2019 um 16:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.09.2019, 23:12
Benner Benner ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2019
Beiträge: 16
Standard

Liebe Svenja, bin total begeistert, dass Du mir die Hilfe anbietest. Ich brauche das auch dringend. Habe versucht über die Notar-Vorfahren aus Charost ein wenig herauszufinden und bin da auf folgendes gestoßen:


https://fr.geneawiki.com/index.php/A...tat-Civil_-_18

Sehr sehr interessant und wunderschön. Leider kann ich das nur über die Optik der Dokumente sage, weil ich natürlich vom Inhalt gar nichts verstehe. Werde hier denn auch Aussagen zum Notar selbst getätigt? Mich würde ja interessieren, ob man herausfinden kann, woher Etienne Chastain ursprünglich kam und wer seine Eltern waren. Vielleicht ist er als königlicher Notar ja mit einem Schreiben "berufen" worden. In Deutschland würde ich nach so etwas im Staatsarchiv suchen. Aber hier verstehe ich ja noch nicht einmal die Internetseiten auf denen ich suchen soll und schon erst recht nichts vom Inhalt der Funde.

Die andere Baustelle war ja die Familie d'Orleans. Hier hat mir ein netter Herr vom ANF in Frankreich einen Stammbaum der d'Orleans de Rere Bastarde geschickt. Ich hab aber keine Vorfahren darauf entdecken können. Es waren natürlich auch wieder nur die Hauptlinien der Familie. Wo kann man denn nach denen suchen? Sie waren Hugenotten in Sedan über drei Generationen (1550-1630 ca)

Ach so: Das Büchlein von Cameron Allen ist nur 28 Seiten stark und befasst sich hauptsächlich mit den ersten drei Generationen nach der Einwanderung. Alle weiteren Dokumente hat meine Tante in einer Mappe als Kopie aus der Kirche, denn sie lebt tatsächlich noch immer in Manakin, der Stadt in der Dr Pierre Chastain 1700 angekommen ist und sich auch Familienfriedhof befindet. Auch deshalb ist das für mich momentan kein Thema. Ich will auch nichts veröffentlichen. Bei Ancestry habe ich alles aus "privat", was aber eher damit zu tun hat, dass ich damit arbeite und es sich deshalb auch immer wieder ändern kann. Und außerdem hat es noch familiäre Gründe über die ich hier aber bitte nicht öffentlich sprechen möchte.
Mein Fpkus hier von Europa aus liegt deshalb auf der Erforschung der Familie vor 1700 hier und in Frankreich. Und Frankreich ist eben nunmal mein Problem. LOL.

Wenn meine Antworten manchmal vielleicht etwas komisch rüber kommen, liegt das vielleicht am Blut der Notare von Charost, aber in keinem Fall bin ich undankbar...Bitte einfach glauben :-) Liebe Grüße und tausend Dank.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chastain d'orleans

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.