Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Mittelpolen und Wolhynien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.05.2019, 20:07
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard Bitte um Mithilfe bei der Suche nach Tauf- und Heiratseinträgen in Polen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Polen
Konfession der gesuchten Person(en): ev-luth. katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): IRO, IRC


Hallo zusammen,

da ich mit dem Suchgebiet Polen keinerlei Erfahrung habe, bitte ich um sachdienliche Hilfe bei der Suche nach Tauf- und Heiratseinträgen in polnischen Kirchenbüchern zu nachfolgenden Personen:

Otto Deutsch, * 28.10.1913 in Jekaterinoslaw/Ekaterinoslaw, Russland, evangelisch-lutherich getauft (Pfarramt Jekaterinoslaw/Ekaterinoslaw, Russland)
verheiratet seit 1940 mit
Hedwig Deutsch, geb. Woznjak, * 26.08.1920 in Gwembowice/Polen, katholisch

sowie von den Eltern von Otto Deutsch

Gustav-Adolf-Otto Deutsch, * ? in Deutschland, vermtl. evangelisch-lutherisch
verheiratet mit
Camilla/Kamilla Veronika Deutsch, geb. Telezinska, * ? in Polen, katholisch

Vielen Dank für die Bemühungen und Unterstützung.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.05.2019, 20:47
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.258
Standard

Hallo AlAvo,

beim Poznan Projekt kommen immerhin Treffer zum Namen Deutsch, leider keine exakten. Aber vielleicht passt ja regional was um einen Anhaltspunkt zu bekommen.

Jekaterinoslaw ist aber doch eher russisch / ukrainisch als polnisch. Oder hab ich das falsche erwischt?
Dann können bei den polnischen Datenbanken keine Treffer kommen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2019, 21:33
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo Xtine,

vielen Dank für Deine Bemühungen.

Ich werde mich gleichen morgen Vormittag mit dem Poznan Projekt befassen, vielleicht kann ich neue Erkenntnisse gewinnen.

Asche auf mein Haupt, Jekaterinoslaw/Ekaterinoslaw liegt in Russland. Dies habe ich daher in meinem Eröffnungsbeitrag bereits geändert.

Ich habe noch eine weitere Info zu Otto Deutsch:
Otto Deutsch war bis 1941 polnischer Staatsbürger, deutscher Herkunft und hat von 1937 bis 1944 in Warschau gelebt.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.05.2019, 22:46
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.258
Standard

Zitat:
Zitat von AlAvo Beitrag anzeigen

Asche auf mein Haupt, Jekaterinoslaw/Ekaterinoslaw liegt in Russland. Dies habe ich daher in meinem Eröffnungsbeitrag bereits geändert.
Dann werden die Ergebnisse nicht passen, die sin dann meilenweit weg von Jekaterinoslaw.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.05.2019, 11:01
Benutzerbild von Cameo
Cameo Cameo ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2019
Beiträge: 91
Standard

Versuch mal hier was zu finden, wenn Du auf den Englisch Button gehst, kann man damit arbeiten. Ich hab da tatsächlich ein paar Heiratseinträge gefunden, die ich gesucht hab.
Aber keine Dokumente, oder wenn dann hab ich nicht rausgefunden wie die aufzurufen sind.
http://geneteka.genealodzy.pl/index.php
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.05.2019, 19:01
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für euere Bemühungen.

Ich bin gerade dabei den beiden interessanten Hinweisen nachzugehen und die Inhalte durchzuarbeiten.
Über ein mögliches Resultat, was sicher etwas dauern wird, erstatte ich dann gerne Rückemeldung.

Nochmals vielen Dank.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.07.2019, 19:05
Gkoe Gkoe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 64
Standard Hedwig Woznjak aus Głębowice, ehemals Galizien

Hallo AlAvo,

deine Suche geht in zwei sehr unterschiedliche Richtungen. Zur jüngeren Person aus Polen:

Zitat:
Zitat von AlAvo Beitrag anzeigen
.. Hedwig Deutsch, geb. Woznjak, * 26.08.1920 in Gwembowice/Polen, katholisch
Einen Ortsnamen mit "Gwem~" beginnend konnte ich in Polen nicht finden. Jedoch wird der polnischen Buchstabe "ł" wie ein "w" im Deutschen ausgesprochen und die Schreibweise "em" deutet auf den polnischen Buchstaben "ę". Der Standesbeamte von 1940 kannte offensichtlich nicht die polnische Sprache. Somit sind wir bei einem Ortsnamen Głębowice.

Laut Słownik Geograficzny Królestwa Polskiego, Warszawa 1880-1902 gab es eine Mühle und ein Dorf mit diesem Namen. Das Dorf existiert noch heute und ist in der Wikipedia beschrieben: Głębowice, Gmina Osiek, Woiwodschaft Kleinpolen

Bis 1918 gehörte der Ort zu Galizien. Welche Kirchenbücher heute noch existieren könntest du bei einem Galizienforscher erfragen.

Gerhard K.

Geändert von Gkoe (02.07.2019 um 19:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.07.2019, 19:30
Gkoe Gkoe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 64
Standard Adjunktur Jekaterinoslaw im Kirchspiel Josephsthal, Russland

Hallo AlAvo,

Zitat:
Zitat von AlAvo Beitrag anzeigen
.. Otto Deutsch, * 28.10.1913 in Jekaterinoslaw/Ekaterinoslaw, Russland, evangelisch-lutherich getauft ..
Die ev.-luth. Gemeinde in der Stadt Jekaterinoslaw wurde 1899 selbständig und zuvor vom Pastor aus Josephsthal bedient. Anfangs ein Filial und ab 1897 eine Adjunktur vom Kirchspiel Josephsthal. Die Stadt wurde 1926 in Dnepropetrowsk umbenannt und die Gemeinde bestand bis 1935.

Von einer Adjunktur wurden Kirchenbuchabschriften an das übergeordnete Kirchspiel angefertigt. Das Geburts- und Taufregister Josephsthal für das Jahr 1913 befindet sich im Staatsarchiv Odessa Fond 894/1/35. Anfragen an das Archiv sollten möglichst in Ukrainisch oder Russisch erfolgen.

Державний архів Одеської області (ДAОО)
вулиця Жуковського 18
UA-65026 м. Одеса
Telefon: +38 048 722-93-65
Fax: +38 048 722-80-25
E-mail: archive@odessa.gov.ua

Möglicherweise hatte Otto weitere Geschwister. Im Archiv in Odessa befinden sich aus Josephsthal die Kirchenbücher für die Jahre 1899, 1903-1907, 1910-1916. Wie umfangreich diese Bücher sind, kann dir nur ein Forscher aus der Region berichten.

Wenn du Glück hast, findest Du die Heirat der Eltern und kannst dann anschließend nach beiden suchen.

Gerhard K.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.07.2019, 15:07
Gkoe Gkoe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 64
Standard Abkürzungen

Hallo AlAvo,

eine Frage an Dich hätte ich noch:
Was heißen die Abkürzungen IRO und IRC?

Gerhard K.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.07.2019, 19:41
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Hallo lieber Gerhard,

vielen herzlichen Dank für Deine drei Beiträge und Bemühungen.

Bitte entschuldige, dass ich erst heute antworten kann, da ich mich ein paar Tage in der Sommerfrische befand.

Das Letztere zu erst.
IRO ist die Abkürzung der International Refugee Organzation. IRC steht für International Red Cross.

Auch herzlichen Dank für die interessanten Informationen zu den Kirchenbuchabschriften von Josephsthal sowie zu dem Ortsnamen Głębowice.
Dies alles wird mir bestimmt sehr weiter helfen.


Herzliche Grüße, bitte auch an I.
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.