Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.06.2019, 09:24
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 5.712
Standard

Guten Tag,
wenn GERSON ein Lesefehler wäre und der Friedrich GEREON geheißen hätte?
Notfalls muss man halt auch mal das Leben des Zacharias Mosen beleuchten.
Hier er oder sein Namensvetter:
Dorfkirche Ihlow Zacharias Mosen.
Der Link will gerade nicht.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.

Geändert von Horst von Linie 1 (10.06.2019 um 09:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.06.2019, 12:15
hagggi hagggi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 429
Standard

Hallo Danny,
Mosen ist auch ein Dorf- Ortsteil von Wünschendorf/ Elster. Bis Dahme/ Mark sind das nur ca. 250Km. Möglich das einer deiner Ahnen von dort kahm? Das ist in meinen Augen wahrscheinlicher, wenn wie du schreibst die Eintragungen aus Ev. KB's stammen.
__________________
Viele Grüße Hagggi

Ich suche in:
Niedersachsen: Wendhausen/ Seershausen/ Bad Bodenteich// S.A.: LK-Schönebeck/ Börde /Wanzleben/ Haldensleben/ Magdeburg // Westpr.: LK Tuchel // Schlesien: Beuten/ Jedlin/ Woischnik/ Oleschka/ Grafschaft Glatz // Hauerland: Drexlerhau
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.06.2019, 12:45
DannyMusik DannyMusik ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Guten Tag,
wenn GERSON ein Lesefehler wäre und der Friedrich GEREON geheißen hätte?
Notfalls muss man halt auch mal das Leben des Zacharias Mosen beleuchten.
Hier er oder sein Namensvetter:
Dorfkirche Ihlow Zacharias Mosen.
Der Link will gerade nicht.
Wäre möglich, dass es auch Gereon gewesen sein könnte. Ich war erst gestern bei meinem Vater und habe mir die Unterlagen angesehen.

Ihlow und Zacharias Mosen wurden bei der Taufe, ich glaube von "Friedrich Wilhelm" 1716, erwähnt.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.06.2019, 12:45
DannyMusik DannyMusik ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von hagggi Beitrag anzeigen
Hallo Danny,
Mosen ist auch ein Dorf- Ortsteil von Wünschendorf/ Elster. Bis Dahme/ Mark sind das nur ca. 250Km. Möglich das einer deiner Ahnen von dort kahm? Das ist in meinen Augen wahrscheinlicher, wenn wie du schreibst die Eintragungen aus Ev. KB's stammen.
Möglich. Da könnte man auch mal weiter nachschauen.

Auf jeden Fall danke für die ganzen Hinweise!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.06.2019, 20:52
DannyMusik DannyMusik ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 8
Standard

Ich habe nochmal nachgefragt und da scheint tatsächlich "Gerson" zu stehen, mit einem typischen "s".

Ein Foto kann ich leider erst in ein paar Wochen einstellen, da ich dann erst wieder vor Ort sein werde und die Unterlagen einsehen werden kann.

War der Name "Gerson" denn auch in lutherischen Kreisen üblich? Dahme hat zu der Zeit, als Friedrich Gerson Mose(n) lebte, anscheinend zum Kurfürstentum Sachsen gehört, das weder besonders hugenotten- noch besonders judenfreundlich war, sondern sehr streng lutherisch.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.06.2019, 15:30
DannyMusik DannyMusik ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 8
Standard

Hallo, ich wollte mich nochmal kurz melden, weil mir das nicht aus dem Kopf ging:

"Meine Ur-Großmutter ist eine geborene Grünthal, ihr Großvater war Küster in einer evangelischen Kirche ." (Zitat von scheuck)

Ich würde da trotzdem nicht davon ausgehen, dass deine Familie zwingend schon immer evangelisch war. Möglich ist auch, dass deine Vorfahren freiwillig oder zwangsweise konvertiert sind - sowas gab es immer wieder im Laufe der Geschichte - und das ein paar Generationen später nicht mehr relevant oder überhaupt irgendwie bekannt war.

Vielleicht für alle gut zu wissen, auch wenn es für einige nichts Neues sein wird (für mich war es das): In Preußen war es sehr lang üblich, dass Juden auch in Kirchenbüchern erfasst wurden. Ob das dann gesondert gekennzeichnet worden ist, weiß ich aber nicht.

In meiner Familiengeschichte ist noch aufgefallen, dass es vorkam, dass Kinder aus unterschiedlichen Geburtsjahren plötzlich alle an einem Tag getauft worden sind. Ist das unüblich oder irgendwie erklärbar? Ich werde mich mal weiter einlesen.

Im Moment gucke ich mir eben besonders die Geschichte von Friedrich Gerson Moses und David Stoltzenfeld an.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.06.2019, 15:47
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard Grünthal

Zitat:
Zitat von DannyMusik Beitrag anzeigen
Hallo, ich wollte mich nochmal kurz melden, weil mir das nicht aus dem Kopf ging:

"Meine Ur-Großmutter ist eine geborene Grünthal, ihr Großvater war Küster in einer evangelischen Kirche ." (Zitat von scheuck)

Ich würde da trotzdem nicht davon ausgehen, dass deine Familie zwingend schon immer evangelisch war. Möglich ist auch, dass deine Vorfahren freiwillig oder zwangsweise konvertiert sind - sowas gab es immer wieder im Laufe der Geschichte - und das ein paar Generationen später nicht mehr relevant oder überhaupt irgendwie bekannt war.

Vielleicht für alle gut zu wissen, auch wenn es für einige nichts Neues sein wird (für mich war es das): In Preußen war es sehr lang üblich, dass Juden auch in Kirchenbüchern erfasst wurden. Ob das dann gesondert gekennzeichnet worden ist, weiß ich aber nicht.
Hallo, Danny!

Danke für Deine Idee! - Klar, der FN Grünthal hat schon zu Zeiten des Ariernachweises für "Aufsehen" gesorgt .

Als mich das Ahnen-Virus befallen hat, hat mich gerade diese Familie natürlich besonders interessiert, und ich habe per Zufall jemanden gefunden, der zu den Grünthal bereits emsig gesucht, gefunden und bewiesen hatte.

Wir sind gemeinsam zurückgekommen bis zum Musketier Jacob, der 1634 geboren und 1720 gestorben ist. - Das "spielt" alles in der Gegend von/um Wunstorf.

Wir haben in Kirchenbüchern gewühlt, haben in jeder Generation zahlreiche Kinder gefunden; alle werden evangelisch getauft und da ist nirgends etwas Auffälliges zu finden.

Okay, "beschwören" kann ich da natürlich nichts
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.06.2019, 16:31
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo Danny,

unter meinen Vorfahren aus dem Erzgebirge tragen einigen den Namen Gerson(alles evangelisch bis ins Mark).

Und was den FN Mosen oder Moses betrifft, es könnte sein, das der ursprüngliche FN Mo(os) war. Bei Taufen findet sich oft beim Familiennamen des Vaters ein angehängtes ens.

z.B. Paul Mey - filius Paul Meyhens

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Hallo, Danny!

Wir sind gemeinsam zurückgekommen bis zum Musketier Jacob, der 1634 geboren und 1720 gestorben ist. - Das "spielt" alles in der Gegend von/um Wunstorf.

Okay, "beschwören" kann ich da natürlich nichts
Hallo scheuck,

gibt es da in der Nähe einen Ort namens Grünthal?

Vielleicht ist ja der erste Namensträger von dort in einen Nachbarort gezogen und wurde dann "der Grünthaler" genannt. Irgendwann im Laufe der Zeit kam den Nachfahren dann das er abhanden - und voilá!

Hatte gerade den Fall, wie der erste nachgewiesenen Vertreter der Familie Mauersberger in Wolkenstein/Erzgebirge zu seinem Namen gekommen ist, der aus seinem Heimatort Mauersberg dorthin abwanderte.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.06.2019, 17:23
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.458
Standard Grünthal

Hallo,

nach einem Ort "Grünthal" muss ich mal suchen, könnte ja durchaus sein

Die Grünthal, die ich kenne, sind in Wunstorf, Eboldshausen und Garlebsen geboren, getauft und gestorben.

Tante Google sagt, Grünthal ist der Name folgender Orte:

Grünthal (Hagelstadt), Ortsteil der Gemeinde Hagelstadt, Landkreis Regensburg, Bayern
Grünthal (Jetzendorf), Ortsteil der Gemeinde Jetzendorf, Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, Bayern
Grünthal (Nümbrecht), Ortsteil der Gemeinde Nümbrecht, Oberbergischen Kreis, Nordrhein-Westfalen
Grünthal (Olbernhau), Ortsteil der Stadt Olbernhau, Erzgebirgskreis, Sachsen
Grünthal (Parkstein), Ortsteil des Marktes Parkstein, Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern
Grünthal (Raubling), Ortsteil der Gemeinde Raubling, Landkreis Rosenheim, Bayern
Grünthal (Röthenbach an der Pegnitz), Ortsteil der Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz, Landkreis Nürnberger Land, Bayern
Grünthal (Schönsee), Ortsteil der Stadt Schönsee, Landkreis Schwandorf, Bayern
Grünthal (Unterreit), Ortsteil der Gemeinde Unterreit, Landkreis Mühldorf am Inn, Bayern
Grünthal (Wenzenbach), Ortsteil der Gemeinde Wenzenbach, Landkreis Regensburg, Bayern
Grünthal (Wüstung), Wüstung bei Niedergörsdorf, Landkreis Teltow-Fläming, Brandenburg


Also, so richtig in der Nähe von Wunstorf, Eboldshausen und Garlebsen ist da ja nicht wirklich was, aber das heißt ja nun auch ziemlich wenig ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.06.2019, 19:10
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.435
Standard

Hi,
ich habe einen Gerson im Stammbaum, es ist ein Christ und kein Jude.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gerson.jpg (71,4 KB, 14x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.