#41  
Alt 06.10.2011, 16:49
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.329
Standard

Hallo Thomas,

bei der Operation Bagration fielen ca. 400 000 deutsche Soldaten.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 06.10.2011, 17:22
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.338
Standard

Hallo,

im Anhang noch ein Frontverlauf vom 4. Juli ( durchgezogene Linie) von dieser Seite: http://www.ausmeinerzeit.de/bilder/5...20Russland.pdf .

Gruß

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frontverlauf.jpg (75,2 KB, 12x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 06.10.2011, 18:34
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.329
Standard

Hallo Thomas,

vielen Dank für das Einstellen der Karte.
Auf dieser Karte kann man richtig die Stoßrichtung der 1. Balt. Front auf Dünaburg sehen.
Wenn wir jetzt wüßten, welche deutschen Einheiten in diesem Frontabschnitt kämpften, dann wären wir wieder ein Stück weiter.
Vielleicht finden wir dann ja sogar das I. Bataillon des Grenadier-Feldausbildungs-Regiment 639 bei diesen Einheiten.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 06.10.2011, 18:34
DTHECK DTHECK ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.10.2011
Beiträge: 15
Standard

Guten Abend Zusammen!

Ich habe heute zusätzlich die Kriegssterbefallanzeige vom Standesamt in Haßloch erhalten.

Leider bekomme ich die Anzeige nicht soweit verkleinert, dass ich das Dokument hier posten kann (ich versuche es morgen noch einmal mit meinem Scanner im Büro).

Hier die wichtigsten Angaben:

Truppenteil: 2. Gren. Feld.Ausb.Rgt. 639
Todesursache: gefallen
Todesort:Zwirble
Todestag: 11. Juli 1944 Std. unbekannt

Danke für eure Hilfe!

Gruß

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 07.10.2011, 08:40
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.329
Standard

Hallo,

diese Kriegssterbefallanzeige:
http://www3.volksbund.de/virt_kgs_ad...s/346_5824.pdf
hat mir Jürgen zum Einstellen in dieses Forum geschickt.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 07.10.2011, 09:58
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.530
Standard AW: Georg Blaul -11.7.1944 in Litauen

Hallo zusammen,

damit nicht weitere Bemühungen zur Suche erfolgen, erlaube ich mir mitzuteilen, daß der gesuchte Ort Marjanpol, unweit westlich von Zwirble/Zvirbli/Shw(v)irbli, im Forum der Wehrmacht gefunden wurde.
Dieser Ort Marajanpol ist identisch mit dem Ort Michailisku pmz.
http://www.bilder-hochladen.net/file...58-jpg-nb.html

Damit dürfte diese Suche erfolgreich beendet sein.

Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 07.10.2011, 10:08
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.329
Standard

Hallo Alfons,

liegt der Ort Marajanpol (heute: Michaliszk) in Belarus ?



Befindet sich der Ort 'Silene' auch auf dieser Karte ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (07.10.2011 um 10:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07.10.2011, 10:45
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.530
Standard

Hallo Dieter,

der Ort Silene liegt in meinem Kartenausschnitt oberhalb des Sila ezers/Sila-See und der Ortsbezeichnung Sprindiski.

Der Ort damalige Marajanpol (um 1928 Michailisku pmz.) liegt, sofern heute noch existent, in Belarus.
Leider habe ich keine bessere aktuelle Karte von Belarus


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 07.10.2011, 11:11
DTHECK DTHECK ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.10.2011
Beiträge: 15
Standard

Menschenskinder!

Ich gebe zu, ich bin verwirrt. Es gibt jetzt insgesamt 3 Orte die in Frage kommen: Marjampole, Marjampol, Marjamols.....

Litauen oder Weißrussland?

In dem Schreiben vom Volksbund aus 1992 steht Marjampole/Litauen, bei der gleichen Organisation auf der Homepage steht Marjampole/Belarus?

Jedensfalls ist es toll, dass diese Suche jeden Tag neue Erkenntnisse ans Licht bringt. Danke!

Gruß?

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 07.10.2011, 11:16
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.329
Standard

Hallo Alfons,

vielen Dank für Deine Antwort.

Nach meinen Informationen fiel Georg Blaul am 11.07.1944 in Zwirble durch einem Kopfschuß.
Georg Blaul wurde mit 8 weiteren Soldaten in Marjanpol begraben.

Die 9 Soldaten wurden bis heute nicht umgebettet.

Die hier in diesem Forum eingestellten Dokumente habe ich als Hilfe für den Umbettdienst an den Volksbund geschickt.

Wann der Umbettdienst seine Arbeit dort aufnimmt, ist noch nicht klar.
Vielleicht findet man bei der Umbettung auch die Erkennungsmarke -XXXX-Stkp.GEB 80 von Georg Blaul.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
litauen , marjampole , zwirbel , zwirble

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.