Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 06.10.2011, 12:56
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.698
Standard

Hallo Jürgen,

Ihr Großvater hatte die Erkennungsmarke -XXXX-Stkp.GEB 80

Die Einheit auf der EKM war fast immer auch die Ausbildungseinheit.
In diesem Fall also: Grenadier-Ersatz-Bataillon 80:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...ErsBat80-R.htm
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 06.10.2011, 13:10
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.698
Standard

Hallo Alfons,

um den 11.07.1944 sind 6 Soldaten in Zwirble gefallen.
3 der 6 Soldaten wurden in 'Silene' begraben.

'Pkw & Lkw-Grenzübergänge (Grenzkontrolle) Belarus - Lettland
Paternieki - Grigorovscina
Silene - Urbani'

Vielleicht hilft uns das ja bei unserer Suche.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.10.2011, 14:11
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.910
Standard Ortslage Zwirble und Mariampol

Hallo,

ich darf noch einmal auf meinen Beitrag #20 hinweisen. Auf dem einen Kartenausschnitt ist ist ein Mariampol nordwestlich von Wilna bei etwa 25° 10´Ost und 54° 55´Nord ersichtlich. Bei google maps finde ich dort aktuell allerdings so gut wie gar nichts an Orten dort.

Nachtrag: Hat sich ja wohl erledigt.

Freundliche Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (06.10.2011 um 18:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 06.10.2011, 14:50
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.617
Standard AW: Georg Blaul -11.7.1944 in Litauen

Hallo Dieter,
hallo zusammen,

Dieter, Dein Hinweis zu Urbani und Sileni hat mich einen weiteren Ort namens Zvirbli im heutigen Belarus finden lassen. Dieser Ort würde auch zu der damaligen Frontlage passen.
Dieser Fund könnte alle bisherigen Überlegungen und Ergebnisse über den Haufen werfen.

Der mögliche Bestattungsort Silene könnte in Lettland liegen oder/und wie auch Mariampol (und seine veschiedenen möglichen Schreibweisen) in Weißrussland.
Dies muß ich noch recherchieren.

Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 06.10.2011, 15:19
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.698
Standard

Hallo Thomas, hallo Alfons,

nach meinen Informationen soll der Ort Zwirble heute Shw(v)irbli heißen.
Könnte das hinkommen.

Alfons, Deine zuletzt eingestellte Karte ist für mich sehr aufschlußreich.
Das könnte alles passen.

Die beiden Orte mit den beiden Grablagen liegen ja schon dicht zusammen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 06.10.2011, 16:44
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.617
Standard AW: Georg Blaul -11.7.1944 in Litauen

Hallo Dieter,

Der Ort Zwirble/Zvirbli dürfte heute Shw(v)irbli heißen. 1908 wurde dieser Ort Shwirbli geschrieben.

Es gibt einen lettischen Ort, namens Silene (früher auch Barauka genannt), er liegt in meinem Kartenausschnitt oberhalb des Sila ezers/Sila-See und der Ortsbezeichnung Sprindiski. Daß dies, der von Dir angeführte Ort Silene ist, scheint möglich.

Mich interessiert sehr, woher die Information zu Silene stammt und ob diese auch als gesichert gilt?

Letztendlich ist die Frage nach dem möglichen Bestattungsort Mariampol (und seinen veschiedenen möglichen Schreibweisen) immer noch offen, gerade auch hinsichtlich dessen, daß ja lediglich drei der sechs Gefallenen in Silene begraben sein sollen.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 06.10.2011, 16:57
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.698
Standard

Hallo Alfons,

diese Angaben:
'Der Ort Zwirble/Zvirbli dürfte heute Shw(v)irbli heißen. 1908 wurde dieser Ort Shwirbli geschrieben.',
stimmen mit meinen Informationen 100% überein.

Meine Information zu Silene ist ebenfalls 100% sicher.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 06.10.2011, 17:36
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.910
Standard

Hallo,

angesichts dieser Info: http://www.grenadierregiment162.de.t...atzgebiete.htm über das Einsatzgebiet der 61. ID im Juli 44 südl. Dünaburg ist wohl das Zwirble auf der Karte von Alfons erste Wahl. Im Anhang der von mir für Zwirble vermutete Bereich ( allerdings ohne Ortsnamen ) nordöstlich des Buiu-Sees auf aktuellem googlemaps-Ausschnitt.

Freundliche Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zwirble-googlemap.jpg (85,3 KB, 7x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 06.10.2011, 17:41
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.698
Standard

Hallo Thomas,

leider konnte der Betreiber Sascha (den ich von früher kenne) dieser Seite:
http://www.grenadierregiment162.de.t...atzgebiete.htm
in der Literatur über die 61. ID keinen Hinweis zu unserem Thema finden.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 06.10.2011, 18:44
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.910
Standard

Hallo,

hier: http://www.ostvermisste-1944.de/Veteran/Ferdinand-1.htm ( letzte Absätze) wird auch noch mal geschildert, dass aufgrund der Wucht des Angriffs und der Reaktion der deutschen Wehrmacht wohl nicht genau gesagt werden kann, wo sich welche Einheit an welchem Tag in dem betroffenen Gebiet aufhielt.

Gruß

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (06.10.2011 um 19:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
litauen , marjampole , zwirbel , zwirble

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:48 Uhr.